Frage von nearnugat, 25

Frage zur Ausbildungs-/Studienwahl?

Hallo, ich bin momentan in der Lage, dass ich nicht weiß in welche berufliche Richtung ich konkret gehen möchte. Ich habe eine 2-jährige schulische Ausbildung zum GTA gemacht und interessiere mich an und für sich sehr für den Bereich Musik, jedoch hapert es irgendwie an konkreten Plänen. Leider habe ich in meiner Ausbildung recht viel gefehlt und mehr schlecht als recht abgeschlossen, sodass meine Erfahrung und mein Wissen ziemlich begrenzt sind und ich mir nicht zutraue in einem Unternehmen zu arbeiten.

Daher war die Überlegung, entweder jetzt den Mediengestalter für Bild und Ton zu machen oder in Richtung Veranstaltungstechnik zu gehen. Ich hab auch schon drüber nachgedacht an eine FH zu gehen und dort den Bachelor of Arts zu machen, da er die logische Folge nach meiner Ausbildung wäre. Das Problem dort ist dass ein gewisses Wissen vorausgesetzt wird und ich mit Eigenverantwortung und Theorie immer meine Problemchen hatte, weshalb das ganze natürlich in die Buchse gehen kann. Desweiteren hätte ich dort keinen direkten Kontakt zu einem Unternehmen, der Abschluss wäre allerdings gut zumal ich dann einen Master machen könnte.

Für die Ausbildung spricht natürlich die Vergütung allerdings auch die Nähe zur Praxis, allerdings wäre meine letzte Ausbildung dann zum Teil umsonst gewesen da ich dann auch direkt eine betriebliche hätte machen können um mein Fachabi zu kriegen, welches ich nämlich durch den Abschluss einer Ausbildung erhalten habe.

Ich habe oft das Gefühl dass ich mich noch gar nicht richtig kenne und nicht wirklich einschätzen kann, wo es denn mal hingehen soll. Musik würde mich sehr interessieren, allein davon lässt es sich aber zu Beginn nicht leben. Veranstaltungstechnik wäre zwar cool da man viel unterwegs ist und Leute kennen lernt, allerdings fehlt mir dort das Kreative und es ist, wer hätte das gedacht, eben sehr technisch und körperlich ziemlich fordernd. Mediengestaltung fänd ich hingegen gut, da man das Kreative eben ausleben kann und ich dort Bild und Ton habe, also Dinge in denen ich durch die andere Ausbildung schon eine Basis habe. Blöd ist nur dass man immer wieder hört, wie sehr der Markt überrannt ist und wie schwer es ist sich durchzusetzen.

Leider habe ich mit allem ziemlich lange gewartet, ich war 4 Monate lang Praktikant in einem Tonstudio, habe es allerdings versäumt mich in der Zeit aktiv mit Bewerbungen etc auseinanderzusetzen und stehe nun wieder kurz vor knapp da, zumal die BS schon angefangen hat und ich ziemlich Schiss davor hab in eine Klasse mit neuen Leuten zu kommen, die sich alle schon etwas kennen.

Bei der Berufsberatung war ich auch schon, dort wurde mir geraten evtl etwas ganz anderes zu machen, was ich jedoch nicht wirklich möchte da ich nicht einfach irgendwas machen möchte sondern schon etwas, was in meinem Tätigkeitsfeld liegt.

Kurz gesagt ist das Problem, dass ich absolut nicht weiß was mein Ziel ist, ich hätte mir gerne mehr Zeit aber ich weiß beim besten Willen nicht was ich tun soll. :/

Antwort
von Korrelationsfkt, 5

Ist dir mal in den Sinn gekommen, dass nicht jeder weiß was deine Abkürzungen wie GTA bedeuten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community