Frage zur 10 Tage Regelung in der EStG?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Miete ist regelmäßig wiederkehrende Zahlung. Fälligkeit und Zahlung ist innerhalb der 10-Tages-Frist. Gemäß §11 EStG noch in 2015 zu erfassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmuthk
15.03.2016, 12:46

Nein. 

Nach dem Text war die Miete am 1.1.2016 fällig.

Sie gehört daher nicht nach 2015.

0

Miete für was? Geschäftsräume? Ein häusliches Arbeitszimmer?

Ansonsten würde sich erstmal die Frage stellen wieso die Miete steuerrelevant sein sollte....

Fälligeit war doch der 01.01.2016 oder?

Also hast du etwas mehr Kontext?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine Einnahme/Überschußrechnung in 2016. Da kommt es nur auf den Tag der Zahlung an.

Für Buchführungspflichtige bin ich überfragt, ob das abzugrenzen ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier greift die 10- Tage- Regel überhaupt nicht.

Wenn eine Betriebsausgabe am 1.1.2016 fällig war und am 5.1.2016 bezahlt wurde, ist das ein Aufwand 2016.

Das gilt natürlich nur für die Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG (Einnahme- Überschuss- Rechnung).

Bei einem bilanzierenden Unternehmen spielt die Zahlung keine Rolle.

Da ist die Miete Dezember 2015 als Betriebsausgabe beim Mieter und als Betriebseinnahme beim Vermieter abzugrenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?