Frage von schneiderova95, 67

Frage zur 1. Wohnung?

Hallo ihr lieben. Heute habe ich eine mündliche Zusagen bekommen, dass wir die super tolle Wohnung die uns so gefällt bekommen. Nun arbeite ich aber jetzt erst seit dem 15.07. ( davor war och in der Ausbildung ) Habe noch keine Verdienstbescheiningung. Und wenn dann nur vom halben Monat weil ich am 1.08 meinen ersten Gehalt bekam. Am Donnerstag haben wir ein Termin bei unserem zukünftigen Vermieter um den Vertrag zu unterschreiben. Er sagte "bringen Sie eine Verdienstbescheiningung mit dass sie eine Arbeit haben". Zu Frage: Was soll ich jetzt am besten machen? Kann mir mein Arbeitgeber was ausstellen oder schon vorher eine Verdienstbescheiningung geben? Oder soll ich was anderes vorzeigen? Mein freund ist noch bis Dezember in der Ausbildung. Ab Oktober würden wir dort einziehen. Sollen wir die Bescheinigung von meinem Freund mit vorzeigen? (Ich verdiene 1700 brutto und die Wohnung kostet 410 warm, ich könnte sie also auch alleine finanzieren, deswegen die Frage) Das ist unsere erste Wohnung, bitte um Ratschläge und Erfahrungen. Meine Angst ist dass er uns doch noch absagt wegen diesen ganzen Bescheinigungen.

Antwort
von wilees, 21

In diesem Fall dürfte es ausreichen, wenn Du dem zukünftigen Vermieter Deinen Arbeitsvertrag zeigst. Die erste Gehaltsabrechnung würde zusätzlich belegen, dass Du diesen Job auch ausübst.

Antwort
von Gerneso, 19

Hast Du die Ausbildung denn auch schon in dem Betrieb gemacht, wo Du jetzt arbeitest? Dann bist Du ja nach der Ausbildung übernommen worden, was gut ankommen dürfte.

Du legst dem Vermieter dann einfach die letzten drei Gehaltsabrechnungen vor. In der Ausbildung hast Du ja auch welche bekommen und vielleicht noch ein Schreiben vom AG dass dieser Dich nach der Ausbildung übernommen hat.

Wenn Dein Freund und Du gemeinsam den Mietvertrag unterschreiben wollt soll Dein Freund ebenfalls seine letzten drei Lohnabrechnung einreichen. Er bekommt ja ebenfalls Ausbildungsvergütung. Sollte schon feststehen, dass er nach der Ausbildung übernommen wird, wäre ein Schreiben hierzu von seinem AG ebenfalls super.

Kommentar von bwhoch2 ,

Sehr gute Antwort. In der Tat geht es dem Vermieter nur darum, ob Du ein Arbeitshältnis hast, das von Dauer ist. Wenn Du in dieser Firma Deine Ausbildung gemacht hast und wurdest übernommen, wird man Dich nicht in kurzer Zeit vor die Tür setzen. Dann hätte man Dich gar nicht erst übernommen.

Lege vor:

Letzten Verdienstnachweis.

Vorletzten der Ausbildung.

In beiden müßte drin stehen, wie lange Du schon in der Firma bist. Oft nur als kleine Zahl in einem Formularfeld.

Falls Du nach der Ausbildung einen neuen Vertrag bekommen hast, nimm diesen auch mit.

Falls Dein Chef so nett ist, Dir auch noch ein kleines Empfehlungsschreiben zu machen, umso besser.

Aber jetzt:

Lasse Deinen Freund zunächst einmal außen vor. Er kann ruhig mitgehen zum Unterschreiben und der Vermieter sollte auch wissen, dass er mit einzieht, aber mach um Himmels Willen nicht den Fehler, ihn in den Mietvertrag mitaufzunehmen. Wenn der Vermieter danach fragt, erkläre ihm, dass Du so weit noch nicht gehen willst. Natürlich kann es sein, dass der Vermieter gerne einen zweiten Vollhafter im Vertrag hätte, aber wenn Du das umschiffen kannst, dann tu das auch.

Zunächst einmal ist es Deine Wohnung und Dein Freund kann jederzeit mit hinzu ziehen. Wenn es zwischen Euch mit dem zusammen wohnen aber nicht klappt, hättest Du keine Möglichkeit, Deinen Freund wieder vor die Tür zu setzen. Im Gegenteil, wenn er sich sperrt und Du würdest ausziehen, müßtest Du mithaften, bis er irgendwann bereit wäre, mit Dir zusammen den Mietvertrag zu kündigen.

Ihr wollt sicher noch nicht heiraten, weil das zuviel Bindung jetzt schon wäre - vermute ich mal. Zusammen einen Mietverhältnis mit einem Vermieter eingehen, ist von der rechtlichen Wirkung fast so krass, wie heiraten. Das wieder aufzulösen, wäre u. U. sehr sehr schwierig. Nimm das als guten Rat und wenn Du Bestätigung dafür willst, schau Dich mal in diesem Forum um, wieviele problematische Fälle dieser Art da schon behandelt wurden.

Sollte es wirklich gar nicht anders gehen, weil der Vermieter darauf besteht, dass beide in den Mietvertrag kommen, solltest Du den Mietvertrag erst unterschreiben, wenn es zwischen Dir und Deinem Freund eine schriftliche Vereinbarung gibt, dass er im Falle einer Trennung ausziehen wird und Dich für diesen Fall jetzt schon bevollmächtigt, den Mietvertrag auch in seinem Namen zu kündigen, wenn das irgendwann mal nötig sein sollte. Umgekehrt solltest Du ihn ebenfalls bevollmächtigen, den Mietvertrag in Deinem Namen zu kündigen, falls der Vermieter im Falle einer Trennung nicht bereit sein sollte, auf einen geänderten Mietvertrag mit Dir als alleiniger Mieterin einzugehen. Überlegt Euch das wirklich sehr gut.

Antwort
von Blindi56, 23

Auf der Verdienstbescheinigung vom halben Monat steht der Zeitraum doch drauf? Außerdem ist das ja bereits ein Nachweis, dass Du Arbeit hast. Sonst lass Dir eine Verdienstbescheinigung ausstellen, auf der Dein vertraglich zugesichertes Gehalt steht.

Dein Freund bekommt ja auch ein Ausbildungsgehalt? Dazu auch eine Bescheinigung mitbringen. Wäre zumindest sicherer.


Antwort
von TimmyEF, 36

Dein Gehalt müsste ausreichen. Bedenke aber noch die Kautionszahlung (meistens 3 Monatsmieten kalt). Nimm am besten noch den Arbeitsvertrag mit.

Kommentar von schneiderova95 ,

Ja das ist kein Problem. Das können wir je nach Wunsch direkt zahlen.

Antwort
von Feisting, 18

Generell ist das die Sache des Vermieters bzw. des Eigentümers, was er als "Sicherheit" von seinem Mieter verlangt.

Das beste ist sicherlich eine Bürgschaft deiner Eltern und/oder Freunde aufzusetzen, d.h. jemand anderes verpflichtet sich im Worst case für deine Mietschulden zu haften. Damit habe ich meine erste Wohnung bekommen. Dazu bräuchtest du dann auch die Verdienstbescheinigung der Bürgen.

Alternativ kannst du auch mit dem Vertrag und/oder im Ernstfall Auszug über finanzielle Rücklagen dem Vermieter deine Bonität bekunden - aufgrund der Probezeit etc. und des rechtlich nicht gesicherten Zugriffs auf deine Rücklagen sind dies jedoch eher informelle Bestätigungen, die deinem Vermieter keine direkte Sicherheit bieten.

Da du jedoch schon zur Vertragsunterzeichnung eingeladen wurdest, könnte deinem Vermieter auch letzteres ausreichen.

Antwort
von masteryi2, 12

Ich würde einfach die Bescheinigung von dem halben Monat mitbringen bzw Kopie, weil da ja dann vielleicht steht dass es nur der halbe Monat ist oder du sagst es dem Vermieter einfach. Der erkennt ja auf dem ersten Blick, dass das Geld reichen wird.

Und dazu eine Kopie von deinem Freund, also letztes Gehalt.

Antwort
von troublemaker200, 16

Zeig Deinen Arbeitsvertrag vor und erkläre Deine Situation.
Nimm die Bescheinigung von Deinem Freund mit und zeige diese bei Bedarf auch vor.
Denkt an das Wohnungsübergabeprotokoll!! Da werden Beschädigungen oder Mängel in der Wohnung aufgeführt und hinterher von beiden Seiten unterschrieben. Bei Auszug gibts dann auch wieder ein Rücknahme-Protokoll.
Klärt das mit der Mietkaution. Am Besten bar oder per Bankbürgschaft.

Wenn Ihr bereits einen Termin zur Vertragsunterzeichnung habt, dann hat er sich ja schon für Euch entschieden. Über Eurer beruflichen Situation hattet Ihr ja sicher bereits gesprochen oder?

Dann ist doch alles geritzt!! Viel Spaß in der 1. Wohnung !!

Antwort
von JohannaS4, 5

auf persönlicher Ebene, scheinst du ja schon die Gewinnerin zu sein, ohne das er deine bisherigen Gehälter gesehen hat. Vielleicht schaffst du es ja mit Ehrlichkeit, den dein Vermieter hat wahrscheinlich auch schonmal eine Ausbildung gemacht bzw. weniger verdient. Ansonsten frag doch deine Eltern, ob Sie für dich bürgen können..

Viel Glück!

Antwort
von freshoo, 12

Eine Klausel in Standard Arbeitsverträgen verbietet eigentlich immer die Offenlegung des Gehalts (Stand auch in 4 von meinem Arbeitsverträgen).

Lass dir von deinem Arbeitgeber einen Einkommensnachweis für den Vermieter Ausstellen, die wissen normalerweise dann was sie da reinschreiben müssen.

Antwort
von Thiamigo, 8

wenn du einen Arbeitsvertrag hast nehme diesen mit

Antwort
von Elise87, 12

Geh einfach zu deinem Arbeitgeber und frag nach einer Verdienstbescheinigung und sag ihm, dass du sie für deinen Vermieter brauchst. In der Regel ist das kein Problem und auch kein großer Aufwand

Antwort
von LittleMac1976, 23

Also wenn ihr dort zusammen einzieht, würde ich zumindest die von deinem Freund vorzeigen und dem Vermieter sagen, dass du noch keine hast, aus oben genannten Gründen. Gern kannst du ihm anbieten, eine Bescheinigung nachzureichen, sobald die erste vorliegt.

Ehrlichkeit ist hier am besten angebracht

Antwort
von blacklist112, 34

Lass dir eine einfache Bescheinigung vom Arbeitgeber ausstellen, dass du seit dem XX bei ihm zu einem Bruttogehalt von XX beschäftigt bist. Das muss reichen.

Antwort
von Kometenstaub, 8

Rufe den Vermieter am besten nochmal an.  Ich denke, er kannte ja die Tatsache, dass Du die Ausbildung gerade erst beendet hast.

Lass Dir von Deinem Arbeitgeber eine Bescheinigung geben, dass Du zu einem Gehalt von ......... fest einstellt bist.

Viel Glück euch Beiden :-)

Antwort
von BlackRose10897, 14

Legt ihm eure Arbeitsverträge und die bereits bestehenden Lohnbescheinigungen vor. Ihr könnt ja dann, wenn nötig, die restlichen Lohnbescheinigungen nachreichen.

Er könnte höchstens damit ein Problem haben, dass du noch in der Probezeit bist. Aber das wird er euch dann mitteilen.

Antwort
von HPG66, 6

einfach die vorhandene Verdienstbescheinigung verwenden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten