Frage von Subujabana, 28

Frage zum Zellzyklus (zu der Verdoppelung der Chromosome)?

Hey, ich habe eine Frage zum Zellzyklus:

In der Interphase liegen ja keine Chromosomen vor, sondern ein Chromatidgerüst.

Allerdings orden sie sich nach dem Abschluss des Wachstums an. Beim Wachstum verdoppelt sich das Erbgut ja. Jede Tochterzelle bekommt am Ende 23 Chromosom Pärchen. In diesem Pärchen sind jeweils ein Chromosom von der Mutter und eins Vom Vater. So:

Vor der Verdoppelung : hat man dann also 23 Chromosom Pärchen, wobei aber jedes Chromosom nur ein Chromatid besitzt (Haploid oder passt der Begriff nicht?) Also 23 Pärchen; 46 Chromosome und 46 Chromatide

Nach der Verdoppelung:: Nach Verdoppelung hat man dan von jedem Chromatid eine Kopie, damit beide Tochterzellen am Ende ihre 23 Pärchen voll kriegen. Also hat man immer noch 23 Pärchen und 46 diploide Chromosomen aber dann hat man ja 92 Chromatide. Da die Tochterzelle ja nur 46 Chromatide braucht, da ihre Chromosomen nur aus einem Chromatid bestehen also sie dadurch 46 Chromosome hat und damit 23 Pärchen mit je einem männlichen und einen weiblichen Chromosom.

Allerdings habe ich jetzt des öfteren gelesen das die Zahl 92 im Zellzyklus nicht vorkommt. Wo liegt mein Denfehler oder ist doch alles richtig?

Antwort
von raimas, 20

Alles ist richtig! 

Nach der Verdoppelung der DNA (und vor Beginn der Zellteilung) liegen in der menschlichen Zelle 46 Chromosomen mit insgesamt 92 Chromatiden vor. 

Nach der Zellteilung (und vor der Verdoppelung der DNA) sind es 46 Chromosomen mit 46 Chromatiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community