Frage von derhater77, 53

Frage zum Studium und einer Ausbildung?

Hallo, ich wollte zum Wintersemester 16/17 BWL studieren, habe aber leider keine Zusage bekommen. Nun wollte ich mich als alternativen Studiengang für Mathematik einschreiben. Da dieser Studiengang als sehr schwer gilt und eine hohe Abbrecherrate besitzt wollte ich fragen, ob es jetzt schon sinnvoll ist sich für einen Ausbildungsplatz zum 01.08.2017 zu bewerben, sodass ich im falle eines Abbruchs eine Chance auf einen guten Ausbildungsplatz habe.

Antwort
von NDDT1, 34

Mathe ist ein toller Studiengang (ich habe Informatik studiert und sechs Vorlesungen der Mathematiker besucht).

Die Fakultät in Frankfurt ist super hilfsbereit und mit der entsprechenden Arbeitseinstellung kann man sich da durchbeißen.

Tipp: Nimm BWL als Nebenfach. Fang mit den BWL-Fächern an und wechsel in ein bis zwei Jahren das Studienfach. Die bereits bestandenen Fächer kann man sich anrechnen lassen.

Kommentar von derhater77 ,

An meiner Uni ist BWL als Nebenfach leider nicht möglich :(

Kommentar von NDDT1 ,

Ach so. Wie blöd. Die Uni Frankfurt ist bekannt für Wirtschafts-Wissenschaften. Informatik hat keine Zulassungsbeschränkung und du kannst BWL als Nebenfach nehmen.

Ist auch eine schöne Stadt mit vielseitigem kulturellem Angebot. :)

Antwort
von ToniKim, 34

Mit so einer Strategie kann ich dir gleich sagen, du wirst bei Mathestudium scheitern.

Kommentar von derhater77 ,

Es ist nicht so, dass ich mich da nicht durchbeißen will. Es geht nur darum, eine gute Perspektive bei einem möglichen Abbruch zu haben

Kommentar von ToniKim ,

Der Studium ist so hart, dass wenn du nicht muss, schaffst du auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten