Frage von fussballfreak99, 124

Frage zum Schalemodell?

Das Schallemodell besteht ja aus dem inneren Kern und den Kreisen herum.
Im Kern stehen die Anzahl Protonen.
Im 1. Kreis können sich nur 2 Elektronen befinden. Im 2. Kreis maximal 8 Elektronen!
Jetzt meine Frage: Wie viel können sich beim 3. oder 4. Kreis befinden sind es dort auch 8 Elektronen???
Bitte schnell Antworten, es ist dringend!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasJNewton, 44

Du musst 2 Sachen auseinander halten:

  • Wie viele Elektronen in eine Schale passen
  • Wann wieviel Elektronen in der Schale sind

Denn die Schalen werden nicht sauber der Reihe nach aufgefüllt!

Wie viele Elektronen in eine Schale passen, ist leicht zu berechnen:

  • Schale 1 hat 1² Orbital=Bahn für 2 Elektronen, also 2 Elektronen
  • Schale 2 hat 2² Orbitale für je 2 Elektronen, also 8 Elektronen
  • Schale 3 hat 3² Orbitale für je 2 Elektronen, also 18 Elektronen
  • Schale 4 hat 4² Orbitale für je 2 Elektronen, also 32 Elektronen
  • Schale 5 hat 5² Orbitale für je 2 Elektronen, also 50 Elektronen
  • Schale 6 hat 6² Orbitale für je 2 Elektronen, also 72 Elektronen
  • Schale 7 hat 7² Orbitale für je 2 Elektronen, also 98 Elektronen

Eine Periode im Periodensystem beginnt, wenn eine neue Schale angefangen wird. Das bedeutet nicht, dass alle alten komplett voll sind.

Die Perioden haben also eine andere Bedeutung:

  • In Periode 1 werden 2 Elektronen in Schale 1 gefüllt, damit ist sie voll
  • In Periode 2 werden 8 Elektronen in Schale 2 gefüllt, damit ist sie voll
  • In Periode 3 werden 8 Elektronen in Schale 3 gefüllt, damit ist sie nicht voll
  • In Periode 4 werden 8 Eletronen in Schale 4 gefüllt, damit ist sie nicht voll - außerdem werden die 10 fehlenden in Schale 3 nachgeholt

So geht das weiter, und später noch komplizierter.

Man muss sich einmal klar machen, das Periode und Schale nicht dasselbe sind.
Wenn du das im Hinterkopf hast, spricht nichts gegen stures Auswendiglernen:

  • Periode 1 umfasst 2 Elemente
  • Periode 2 umfasst 8 Elemente
  • Periode 3 umfasst 8 Elemente
  • Periode 4 umfasst 18 Elemente
  • Periode 5 umfasst 18 Elemente

usw. oder richtiger noch komplizierter weiter.

Einmal verstehen erspart sehr viel lernen.

Kommentar von fussballfreak99 ,

Hier bekommst du noch den Stern für deine grosse Mühe zu dieser tollen Antwort!

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 34

In die erste Schale passen 2 Elektronen.

In die zweite Schale passen 8 Elektronen

In die dritte Schale passen 18 Elektronen. Aber nur, wenn in der vierten wenigstens zwei Elektronen sitzen, sonst gehen nur 8 in die dritte.

In der Vierten Schale ist es noch komplizierter. Sie faßt grundsätzlich 32 Elektronen. Aber wenn in der fünften Schale weniger als 2 Elektronen sitzen, dann nur acht. Wenn in der vierten Schale zwei oder mehr Elektronen sitzen, dann 18. Wenn zusätzlich in der sechsten Schale wenigstens zwei Elektronen und in der fünften wenigstens neun Elektronen sind, dann macht die Schale ganz auf und nimmt ihre volle Anzahl von 32.

Von der fünften willst Du es nicht mehr wissen. Da das Periodensystem aber irgendwann mal zu Ende ist, kann sie ohnehin nie ganz (50 Elektronen) gefüllt werden, und Du kannst dieselbe Regel wie für die vierte Schale verwenden, nur alle Schalennummern plus eins nehmen.

Beispiel: Uran hat 92 Elektronen, die verteilen sich folgendermaßen: 2,8,18,32,21,9,2 Die Elektronen werden gerade in die fünfte Schale eingefüllt, Neptinium (93 Elektronen) hätte also 2,8,18,32,22,9,2

Antwort
von otttowalkes, 40

Wenn du es anders formulierst ist es ganz einfach: Nur die 1. Schale hat 2 Außenelektronen. alle anderen können maximal 8 Außenelektronen haben. Wenn du ein Element, wie zum Beispiel Ca (Calcium) nimmst, hat es 2 Außenelektronen in der 4. Schale, kann aber mehr als 8 in der 3. Schale haben.

Kommentar von fussballfreak99 ,

Danke!

Kommentar von ThomasJNewton ,

Thema verfehlt, so kenne ich das.

Es war nach dem Fassungsvermögen der Schalen gefragt, nicht nach der Anzahl der Außenelekronen.

Kommentar von otttowalkes ,

In der Schule wird nicht mehr als nach den Außenelektronen gefragt.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Es hat aber nicht die Schule gefragt.

Ein Schüler ist was anderes.

Manchmal erkenne ich einen Denkfehler, und versuche ihn zu erklären. Denn ein großer Teil der Fragen kommt aus Denkfehlern.

In dieser Frage erkenne ich keinen Denkfehler. Das mag an mir liegen, ich bin keineswegs perfekt.
Aber solange ich keinen Denkfehler erkenne, antworte ich ganz direkt auf die Frage, und vermute nicht, was mit der Frage gemeint sein könnte und was der Fragesteller aus meiner Frage wohl verstehen wird.

Für mich machst du ein neues Fass auf, nämlich die Tatsache, dass in der äußersten Schale maximal 8 Elektronen sind. Das ist sicherlich richtig, ist aber keine Antwort auf die Frage.

Es gibt immer Schüler, die Vereinfachungen dann ablehnen, wenn sie falsch werden. Dass der Fragesteller zu diesen gehört, da habe ich Zweifel.
Aber ich schreibe auch für all die, die mitlesen, sei es über Suchmaschinen oder die vielfach beschworene Suchfunktion.

Wie soll das denn aussehen, wenn jedem Fragesteller Unwahrheiten in der Dosis dargeboten wird, dass er die nächste Prüfung schafft?
Das wäre wie ein Separee, wo keiner mitlesen sollte, der genau das in der Schule halb oder dreiviertelfalsch oder dreiachtelfalsch erklärt bekommen hat, oder es so verstanden hat.

Antwort
von KnowwwHowww, 31

In der 3.Schale befinden sich 18

Du kannst auch eine Formel verwenden um dies herauszufinden,die lautet:2n²     n=Hauptgruppe

Bsp: 3.Hauptgruppe (3 Valenzelektronen)

2 x 3²=18

Kommentar von fussballfreak99 ,

Danke!

Kommentar von ThomasJNewton ,

In der 3.Schale befinden sich 18

Ab Zink, was aber sehr weit in der 4. Periode liegt.

Expertenantwort
von Christianwarweg, Community-Experte für Chemie, 37

In der 3. sind es auch 8, in der 4. aber 18. Kann man im Periodensystem abzählen.

Bei höheren Perioden nicht die (meist unter das PSE) ausgelagerten Lanthanide und Actinide vergessen!

Kommentar von fussballfreak99 ,

Danke viel mal! Habe morgen eine Prüfung mehr als 3 Schalen werden sehr warscheinlich nicht vorkommen...

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist so nicht richtig.

Kommentar von Christianwarweg ,

Äh, richtig, stimmt. In der 3. Schale ist Platz für 18 Elektronen, aber die ist in der 4. noch nicht vollständig besetzt.

Ich sollte heute keine Antworten mehr geben.

Kommentar von Christianwarweg ,

Aber allgemein kann man sagen:

Auf der nten Schale (K=1, M=2 usw.) ist Platz für 2n² Elektronen. Damit hat man auf der 4. Schale Platz für 32 Elektronen, auf der 5 für 50 etc.; damit kommt man dann aber auch schnell auf mehr Platz für Elektronen, als es Elemente gibt, woraus sich ThomasJNewtons Einwand erklärt, dass man aus der Anzahl der möglichen Elektronen in einer Schale nicht schließen kann, dass sich dort auch ebensoviele aufhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten