Frage zum Parken an einer endenden Straße ohne Verbotsschildern?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallöchen,

§ 12 Abs. 4 StVO lautet:

Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren. Das gilt in der Regel auch, wenn man nur halten will; jedenfalls muss man auch dazu auf der rechten Fahrbahnseite rechts bleiben. Taxen dürfen, wenn die Verkehrslage es zulässt, neben anderen Fahrzeugen, die auf dem Seitenstreifen oder am rechten Fahrbahnrand halten oder parken, Fahrgäste ein- oder aussteigen lassen. Soweit auf der rechten Seite Schienen liegen sowie in Einbahnstraßen (Zeichen 220) darf links gehalten und geparkt werden. Im Fahrraum von Schienenfahrzeugen darf nicht gehalten werden.

Ich habe mal die hier wichtigen Sätze kursiv gestellt. Daraus ergibt sich, dass in der Mitte nicht geparkt werden darf. Sobald ein Fahrzeug (z.B. Lieferwagen; Müllabfuhr; ich mit meinem 7m-Wohnmobil; ein 40-Tonner, der gerade beim Nachbarn eine Sauna anliefern wollte) beim Wenden behindert wird, muss damit gerechnet werden, dass die PKW abgeschleppt werden.

Viele Grüße

Schnarchix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung