Frage von klasf, 7

Frage zum Ozilloskop: Warum wird Spannung vor einem Widerstand und nicht die Quellspannung, als Vergleichsspannung verwendet :)?

Hi :)

Warum wird bei hohen Frequenzen zur grafischen Darstellung von der Phasenverschiebungen zwischen Spannung und Strom bei R, I bzw. C Schaltungen für den primären Kanal die Spannung vor einem eingefügten Widerstand und nicht die Grudnspannung verwendet?

thx

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 3

Was ist denn der Unterschied zwischen der "Spannung vor einem eingefügten Widerstand" und der Grundspannung?

Bist Du sicher, dass die Spannung vor und nicht nach dem Widerstand gemessen wurde? Spannung zwischen diesem Punkt und Masse, oder was wurde als Bezugspunkt genommen?

Bei einer Schaltung der Form

Spannungsquelle-Ausgang

Messpunkt 1

Widerstand (zwecks Strommessung)

Messpunkt 2

R, I oder C (das zu vermessende Bauteil

Spannungsquelle-Masse

Wäre naheliegend, die Massepunkte beider Oszilloskop-Eingänge an Messpunkt 2 anzuschließen. Viele Zweikanal-Oszilloskope sind so gebaut, dass die Masse der beiden Eingänge miteinander (und auch mit dem Schutzleiter des Netzanschlusses) verbunden sind.

Dann den einen Kanal an Spannungsquelle-Masse, ergibt die Spannung am Bauteil, nur mit negativem Vorzeichen.

Den anderen Kanal an Messpunkt 1, die hier gemessene Spannung ist proportional zum Strom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten