Frage von meyefab99, 53

Frage zum Leben und der Mutter?

Macht eurer Meinung nach das Leben noch Sinn wenn euch eure Mutter sagt (ganz klar und wortwörtlich) das sie euch nicht liebt und es ihr ohne dich besser geht? Machen das alle Mütter?! Ich versteh sie echt nicht mehr und bin am überlegen zu meinem Vater zu ziehen weil die mich gefühlt kaputt macht. Aber vllt irre ich mich auch und alle Mütter sind so?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XNightMoonX, 23

Meine Mum hat mir auch mal gesagt, dass meine ganze Familie mich hasst, das sie es bereut mich auf die Welt gebracht zu haben usw. Da war ich noch jünger (14/15) und habe das natürlich geglaubt. Es hat lange gedauert, bis ich in der Familie gefragt habe, ob das stimmt. Da ich Angst hatte, dass es wirklich so ist. Ich wollte das einfach nicht hören und wahr haben. War aber nicht der Fall.
Das hat meine Mum wieder im Suff gesagt und man sagt ja, das Kinder und alkoholisierte Menschen meist die Wahrheit sagen.

Inzwischen habe ich in meiner Familie andere Menschen gefunden, denen ich auch wichtig bin. Die Meinung meiner Eltern interessiert mich auch in keiner Weise mehr. Und ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass ich meine Mum nicht mehr wirklich lieb habe. Also ich fühle überhaupt nichts dabei, wenn sie mir HDL schreibt. Ich schreibe es einfach nur aus Freundlichkeit zurück. Sie hat mir so vieles im Leben kaputt gemacht. Sie hat mir meine Nebenjobs versaut, wenn ich was gefunden hatte. Sie hat alle meine Freunde vertrieben, da sie sich überall einmischen musste und mit ihrem besoffenen Kopf, sämtlichen Sch*** erzählt hat...usw.

Ich gebe da nichts mehr drauf. Ich lebe mein Leben und rechtfertige mich auch nicht mehr.

Nicht jede Mutter ist so. Ehemalige Freunde von mir haben teilweise echt tolle Mütter/Väter, wo es auch überhaupt nicht gestört hat, wenn diese auch mal dabei waren. Da war ich immer ganz neidisch. Die haben nicht die halbe Lebensgeschichte von ihren Kindern irgendwelchen Leute erzählt.

Muss man sich mal vorstellen. Ich habe mal Praktikum in einem Tierheim gemacht. Am letzten Tag, als Mum mich und eine ehemalige Freundin abgeholt hat, hat sie den Angestellten Dinge von mir erzählt, die überhaupt nicht als Gesprächsthemen mit "Fremden" geeignet sind. Das war eine Blamage ohne Ende...

Kommentar von meyefab99 ,

Oh das tut mir alles leid und kling noch schlimmer als bei mir. Ne also trinken macht meine Mutter nicht. Ja wie bist du dann in dem Alter damit um gegangen?

Kommentar von XNightMoonX ,

Ich habe mich zuerst an meinen Cousin gewendet und ihn gefragt, ob das alles so ist.  Er ist fast 20 Jahre älter als ich und konnte mir früher auch weiter helfen. Dadurch hat dann die ganze Familie das mitbekommen. Ich hatte bis da auch 15 Jahre keinen Kontakt zu dem Rest meiner Familie, da meine Eltern sich und mich auch aus allem raushielten. Und wir haben eigentlich eine sehr große Familie.

Jedenfalls hat der Kontakt mit allen dann über Facebook angefangen. Du musst Dir vorstellen, Du gehst auf Facebook und ahnst nichts und aufmal hast Du fast 30 Freundschaftsanfragen von Familienmitgliedern, die Du sehr lange nicht gesehen hast. Dieses Gefühl ist unbeschreiblich. Ich bekomme heute noch Tränen wenn ich daran denke. ^^

Die Freundin meines Cousins, die ich bis dahin noch nicht wirklich kannte, sagte dann zu ihm, dass er mich öfter von Zuhause raus holen solle. Und so war und bin ich auch jetzt sehr oft bei den beiden. Und das hat mich auch davor bewahrt, mich umzubringen. Ich war von Zuhause weg und hatte Ablenkung und Menschen, die mich lieb haben.

Da ich jetzt Autofahren kann, bin ich auch frei und kann immer weg.  Ich habe viel mit den beiden geredet und denen alles erzählt. Und sie sind immer für mich da.

Die schlimmsten Erlebnisse habe ich allerdings erst vor kurzem erzählt. Bezüglich Mobing, Ritzen, Selbstmordgedanken usw. Ich habe noch immer Down Phasen und bin psychisch auch sehr kaputt. Meine Eltern haben mir wie gesagt, sehr viel kaputt gemacht und mich in sehr schlimmen Situationen völlig alleine gelassen.
Einmal stand die ganze Schule auf dem Schulhof um mich herum, riefen mir zu, dass sie mich umbringen wenn sie mich privat sehen. Beleidigungen ohne Ende..   Und meine Eltern hat es damals nicht interessiert. Sie haben mir die Schuld an dem Ganzen gegeben.



Zu Deiner Frage: Ich habe das alles in keiner Weise verarbeitet. Ich bin auch nicht damit umgegangen, da ich von vielen Seiten gleichzeitig angegriffen wurde. Ich werde in 3 1/2 Wochen 20 und kriege mein Leben immer noch nicht auf die Reihe. ABER, ich kämpfe weiter. Ich springe immer wieder über meinen Schatten. Wenn ich nicht mehr kann, rede ich mit meiner Familie und die helfen mir dann, weiterzukommen.
In dem Alter bin ich aber gar nicht damit umgegangen. Ich habe dummerweise zugelassen, dass es mich zerstört.

Und das ist jetzt für Dich wichtig: Lass Dich VON NIEMANDEN NIEMALS kaputt machen. Psychische Schäden verfolgen einen noch viele Jahre später. Wenn es Dich kaputt macht, dann lege ich Dir wirklich ans Herz, zu Deinem Vater zu ziehen. Leben Deine Geschwister bei ihm oder bei Eurer Mutter? Rede mit Deinem Vater, Deinen Gechwistern, Deiner Oma und allen, wo Du Vertrauen zu hast.

Auch das Deine Mutter sowas sagt, ist sehr schlimm. Es verletzt einen sehr.. Vielleicht geht es Dir noch etwas besser als anderen, aber trotzdem, alles was einen ins Herz trifft, verursacht Schaden. Auch wenn es nur ein kleiner "Riss" ist.

Sorry für den langen Text. Meine Geschichte ist so extrem kompliziert, dass es bei "Stichpunkten" zu Widersprüchen kommt, da man es dann nicht versteht. Und dabei habe ich so viel schon weggelassen.

Geh zu den Menschen, die Dich zu schätzen wissen und Dir auch zeigen, dass Du wichtig bist. Das bist Du nämlich. Du bist kein Boxsack für Deine Mutter!

Kommentar von meyefab99 ,

Oh man dein Text ist heftig und drückt mir auf die Tränen Drüse. Ja meine Brüder Leben bei meinem Vater (obwohl es für die auch schwer ist weil die eine Trennung mit durch machen müssen ( nicht meine Mum, halb Geschwister und sind jünger)) zum reden ist es echt schwer jemand zu finden da mein Vater bestimmt 400 km weit weg wohnt und auch der Familien Teil dem ich mich anvertrauen würde. Ich probiere mal die nächste Zeit möglichst oft von Zuhause weg zu kommen (mache grade Praktikum vllt kann ich da ein paar "Überstunden" machen).

Kommentar von XNightMoonX ,

Das ist keine schlechte Idee. Und wenn es irgendwie klappt, dann zieh zu Deinem Vater. Wenn da auch Deine Geschwister sind und andere Verwandte, glaub mir, das wird Dich schnell aufbauen.

Antwort
von Kirschkerze, 34

Hör ich regelmässig, geht inzwischen beim linken Ohr rein und beim rechten raus. Wenns dir damit nicht gut geht und dein Vater dich aufnehmen möchte..wieso nicht?

Antwort
von Sammy35, 29

Dein Leben sollte nicht abhängig sein von der Meinung, die andere Menschen über dich haben! Vielleicht hat deine Mutter gerade Probleme oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht, die sie dazu bringen, so zu handeln? Lass dich auf keinen Fall entmutigen, jeder Mensch ist wertvoll... Oft sagen Eltern etwas, was sie später extrem bereuen und auch gar nicht so gemeint haben. 

Antwort
von Thadeus, 19

Wie kannst du denn Bitte behaupten es sein alle Mütter vielleicht so,nur weil es bei dir der Fall ist.

Ich denke nicht das eine Mutter sowas einfach ohne Grund sagt oder behauptet.Schließlich hat sie dich zur Welt gebracht.

Vielleicht hast du auch was angestellt und deine Mutter hat falsch reagiert ?

Wenn sie aber wirklich ohne Grund solche Sätze von sich gibt dann hat sie irgendwelche Probleme.Es ist zwar sche... sowas zu hören aber dadurch sich das Leben nehmen zu wollen ist schwachsinnig Kind

Kommentar von meyefab99 ,

Ach nein das Leben nehmen würde ich mir nicht nehmen. Hab 2 Geschwister die bei meinem Vater Leben die sind viel zu gut dafür (das wird mir grade immer mehr klar). Sie meinte halt auch das sie mich besser nicht bekommen hätte sollen. Ja wir hatten eine kleine Auseinandersetzung, aber ich würde so etwas trotzdem nie sagen egal wie verzweifelt ich bin

Kommentar von Thadeus ,

Das sagst und meinst du.Es gibt aber Leute die dann nicht nachdenken und etwas rausrutscht was ihr leid tut.

Ich würde dir empfehlen mit deiner Mutti zu reden.

Kommentar von meyefab99 ,

Reden...?! Sie rennt dann immer weg wenn ich reden will und ihr sage das es mich fertig macht das zu hören und kommt erst mal nicht nach hause. Entschuldigen tut sie sich dann meistens auch nicht wenn sie zurück kommt.

Kommentar von meyefab99 ,

nicht meistens... garnicht und noch nie

Kommentar von Thadeus ,

Versuch es trotzdem mal auf eine normale Art und Weise.Wenn sie das jetzt öfters sagte ohne wirklichen Grund dann stimmt da etwas nicht.

Sollte es ihr aber während der Auseinander ausgerutscht sein dann kann es sich auch nur" um eine Lüge handeln.

Ich bin mit meiner Verlobten seid dem 16 Lebensjahr zusammen (bin jetzt 26) uns kannst dir da wohl vorstellen das es dort auch mal eine Auseinandersetzung gibt und mal geben wird.

Da schmeißt man sich auch mal blöde Sprüche gegen den Kopf aber man sieht es einer Person an ob es ernst gemeint war oder aus Verzweiflung,verletzung gesagt wurde.Solange das nicht der Fall ist solltest du dir da kein Kopf machen.

Wenn sie es aber ständig sagt solltest du ihr mal mitteilen das du so nicht mehr möchtest und überlegst zum Vater zu ziehen.Auch da wird einer Mutter bewusst das es kein Spass mehr ist.

Kommentar von meyefab99 ,

Ok Danke für deinen vielen und guten Rat. Das ich zu meinem Vater will weiß sie schon dann kommt immer nur "mach doch" aber ich probiere es noch mal mit reden.

Kommentar von Thadeus ,

Kein Problem.Ich hoffe das es doch noch zu einem normalen Mutter Tochter Verhältnis kommt.

Normalerweise sind die doch immer dicke.

Versuch es mal mit reden ohne stinkig oder so zu werden.Passiert das gleiche dann zieh es mal so durch das du für paar Tage zum Vater gehst.

Dieses "mach doch" kommt einfach nur so.Wenn es wirklich passiert sieht es anders aus.Ich drück dir die Daumen 🤗

Kommentar von meyefab99 ,

Wer redet hier von Tochter Oo du bringst mich noch zum lachen ne ich wohne 400 Kilometer vom Vater entfernt das geht leider nicht so ohne weiteres.

Kommentar von Thadeus ,

Ja das war ja die Ironie 🙄

Naja aber wenn es hart auf hart kommen würde dann müsstest du ja schauen wie ihr das macht.

Bevor du dir darüber Gedanken machst redest du erstmal mit ihr 

Antwort
von Aaliyah963, 15

Ich würde an deiner stelle echt zum vater ziehen, ich hab auch eine Freundin, dere Mutter ihr gesagt hat, das sie sie nicht will und noch nie haben wollte, aber ich denke manche mütter sagen das, und bwdenken nicht was sie dabei anrichten.

Antwort
von SSiMmMone, 26

dasklingt ja grausam... ab zum vater!!!

Antwort
von Lapushish, 20

Klar macht das Leben danach noch Sinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community