Frage von Romas123, 74

Frage zum Kauf eines neuen Autos wäre es klug wenn ich dies tun würde?

Undzwar möchte ich mir echt gern ein Auto kaufen (hab auch das geld dazu) muss nichts großartiges sein, da ich vor 3 Wochen den Führerschein bekommen habe. Bloß mein Problem ist jetzt, ich war davor in einer Ausbildung habe Geld verdient, nun möchte auf eine Schule gehen um mein Fachabitur nachzuholen. (dieser Bildungsweg ist Bafög berechtigt) ich hab auch die ganzen Anträge schon bla bla. Hab mir auch im Internet ausgerechnet wie viel ich kriegen würde. Aber dem vertraue ich nichts ganz. Wie dem auch sei, würdet ihr euch ein Auto kaufen vom Ersparten ohne zu wissen ob ihr danach weiteres Einkommen erhaltet? Notfalls könnte man doch Minijobben gehen oder?

Antwort
von Repwf, 37

Warte bis du weißt was du an Einkommen SICHER hast!

Die Anschaffung ist beim Auto das wenigste, aber was nützt es dir wenn du dir Steuern, Versicherung und tanken nicht leisten kannst?

Antwort
von lutzblmel, 30

Einen Minijob wirst du wohl immer finden und ein günstiges Auto findest du doch schon für 500-800 Euro. Ich weiß ja nicht, wie viel du genau gespart hast. Wenn es viel mehr ist, dann gib nur einen Teil für das Auto aus. Wenn es soviel oder weniger ist, dann wird dich dein Erspartes a) eh nicht ewig tragen können, aber vor allem b) schon die laufenden Kosten eines Autos zum Problem (Anmeldung, KfZ-Versicherung, Steuer, Sprit).

Gerade, wenn du den Führerschein erst seit drei Wochen hast, sammel erstmal Erfahrung im Straßenverkehr mit einem günstigen PKW. Der verleitet dich auch nicht zum Rasen.

Aber deine Einstellung ist schon gut: zumindest machst du dir über sowas überhaupt Gedanken.

Antwort
von AnglerAut, 25

Dir ist bewusst, dass du ab einem gewissen Vermögen kein Bafög bekommst ? ( ab 01.08  7.500€)

Nicht dass du dich hier bös verrechnest ...

Antwort
von Elizabeth2, 25

nein. Wenn du kein Auto brauchst, lasse es doch erstmal. Der Autokauf ist einmal getätigt, aber es verursacht monatlich Kosten und das nicht zu knapp. Wenn du es wirklich brauchst, ist es was anderes. Viele Wege gehen mit Fahrrad, zu Fuß (was sowieso gesünder ist) und auch trotz allem Schimpfen auf die verkehrsbetriebe mit Bus und Bahn. Aber das weisst du ja., hattest ja noch kein Auto....

Antwort
von derhandkuss, 13

Verschätze Dich mal bitte nicht bei den laufenden Kosten für ein Fahrzeug! Wenn Du das Fahrzeug als Fahranfänger auf Deinen Namen versicherst, zahlst Du hier sehr schnell pro Jahr mal einen (unteren) vierstelligen Betrag als Versicherungsprämie! Und das Geld musst Du erst einmal haben!

Hinzu kommen dann natürlich solche Kosten wie Kfz-Steuer, Kraftstoff, Verschleißteile, Reparaturen.

Dann lasse es besser mit einem eigenen Fahrzeug und ohne (möglicherweise) eigenes Einkommen sein.

Antwort
von auaauamehr, 21

ein auto hat schon einen erheblichen wert für die lebensqualität finde ich.. schwere frage..ich würd jobben gehn und auto fahren. denk nur an die vielen kalten und nassen stunden an der haltestelle;)

Antwort
von dolo89, 24

Solang ich nicht fix weiss wieviel ich bekommen würde wäre ein auto bei mir an letzter stelle!

Antwort
von ge75er, 21

kommt drauf an wo du zur schule gehst.

Stadt wäre unnötig.

Dorf ohne Auto kannst du vergessen.

Antwort
von Pandopa, 14

Du musst halt schauen, ob du es dir leisten kannst und ob du es wirklich brauchst. Wenn du z.B. auf dem Land wohnst, wirst du wohl eins brauchen. In der Großstadt wird es wohl ohne gehen.

Antwort
von kenibora, 14

Deinen bisherigen Fragen nach wäre es nicht klug!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten