Frage von MiaxDDDDDDD, 217

Frage zum Islam Ernährung?

Als Moslem darf man ja kein Alkohol etc. Konsumieren. Aber wie sieht das aus wenn Alkohol für gerichte verwendet wird? Zum Beispiel bei risotto wo Weißwein verwendet wird der aber eingekocht wird und der Alkohol reduziert wird. Darf ein Moslem so etwas zu sich nehmen nach den "Regeln" oder gilt das auch als "Haram" ? Bitte keine Antworten wie das jeder Moslem das selbst entscheidet. Die Frage gilt allgemein.

Antwort
von tryanswer, 93

Das ein Moslem absolut keinen Alkohol zu sich nehemen darf ist zunächst einmal nicht ganz richtig. Diese Regel entspringt einer bestimmten Koranauslegung - je nach dem wie eng man diese Auslegung faßt, wäre also ein Risotto mit Weißwein erlaubt oder auch nicht. Da es aber nun keine allgemeingültige Auslegung im Islam gibt, muß das jeder Gläubige für sich entscheiden.

Antwort
von saidjj, 39

Hallo

Unser Prophet s.a.w.s sagte : Was in großen Mengen betrunken macht ist auch in kleinen Mengen verboten .
Das heißt das jede Art von Alkohol die in großen Mengen betrunken macht verboten ist .
Somit ist ein Gericht das Weißwein enthällt verboten .

Kommentar von mineralixx ,

Du kennst die Vorschriften und Erlaubnisse deiner eigenen Religion nicht! Einfach mal im Qur-an aufmerksam lesen!

Kommentar von saidjj ,

Da du sie zu kennen glaubst wäre ich sehr efreut über Beweise aus dem Koran und der Sunnah die belegen das es erlaubt sei .

Kommentar von mineralixx ,

Zum Beispiel Sura 16, Vers 68 (Ausgabe: KORAN - DER HEILIGE QUR-ÁN, Hg. H.M.M. Ahmad, Imam und Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat, 2013); Sura 2, Vers 220: "Sie fragen dich über Wein ... Sprich: In [Wein] ist großes Übel und auch Nutzen für den Menschen, doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen." Als Medizinadditiv, Nahrungskonservierungsstoff und (in nicht rauscherzeugenden Anteilen, meist natürlich entstanden) Nahrungsbestandteil lt. hiesigem Imam tolerierbar, da der Nutzen überwiegt (Auslegungsfrage der o.a. Sura).

Antwort
von Tige8822, 120

Kein Alkohol heißt kein Alkohol, auch wenn nur noch Spuren davon im Gericht ist.

Dennoch, auch wenn du es nicht hören willst, kannst du für dich entscheiden denn nicht jeder Muslim ist perfekt, allerdings solltest du darauf verzichten wenn du deiner Religion reines Herzens nachgehen willst.

Kommentar von antwortbittejup ,

Der Fragesteller darf übrigens auch kein Glyzerin konsumieren. Das ist ja auch ein Alkohol.

Der Fragesteller sollte sich nächstes mal ausführlicher ausdrücken und nicht sagen, dass "Alkohol" (welches auch immer) auf ein mal in dem Backofen reduziert wird!

Antwort
von Succcer, 41

Das ist kompliziert, weil geringe Mengen Alkohol fast alles enthält, aber ich würde sagen, da wo man extra Alkohol rein macht ist es haram!

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 24

Bitte keine Antworten wie das jeder Moslem das selbst entscheidet. Die Frage gilt allgemein.

Dann muss man wohl die strengste aller Auslegungen zugrundelegen. Somit: Nein. Kein Weißwein, auch nicht verkocht im Risotto. Pech.

Antwort
von heidemarie510, 124

Wenn Alkohol zum Kochen verwendet wird, wie in Deinem Beispiel mit dem Risotto, ist ja der Alkohol komplett draußen. Denn ein gutes Risotto kocht man nun mal mit einem trockenen Weißwein. Da geht es nur um den Geschmack.

Ansonsten, denke ich mal, geht es dem Moslem darum, nicht die Sinne durch Alkohol zu vernebeln...oder?


Kommentar von antwortbittejup ,

Fragwürdig ist, welchen Alkohol er meint. Ethanol? Glyzerin?

Kommentar von MiaxDDDDDDD ,

Ich denke das ich mich klar ausgedrückt habe wenn ich sage das es um die Ernährung geht. Ich habe noch nie gehört das ethanol zum kochen verwendet wird.

Kommentar von heidemarie510 ,

Das kommt jetzt aber sehr pampig rüber von Dir, oder verstehe ich Dich falsch? Warum willst Du das denn so genau wissen?

Kommentar von antwortbittejup ,

"Ich habe noch nie gehört das ethanol zum kochen verwendet wird."

Wie bitte?!

Kommentar von heidemarie510 ,

Ich meinte das mit dem pampig rüberkommen nicht Dich, sondern den Fragesteller! :-)

Kommentar von DottorePsycho ,

@antwortbitte

Deine diversen Kommi sind doch reine Klugscheisserei.

Es geht in der Frage ganz eindeitig um solche Alkohole, die zum Verzehr/Trinken bestimmt sind. Insbesondere um den beispielhaften Weisswein. Die Frage ist also absolut klar und eineindeutig formuliert.

Kommentar von MiaxDDDDDDD ,

@dottorePsycho Danke wenigstens einer der verstanden hat das es sich ausschließlich um die Ernährung handelt. @Heidemarie510 ich habe lediglich eine Antwort auf  die Aussage von @antwprtbitte gegeben welche nichts mit "pampig" zu tun hat !

Kommentar von heidemarie510 ,

...dann eben arrogant!

Kommentar von DottorePsycho ,

@heidemarie

Die Fragestellerin, MiaxDDDD, ist hier nicht pampig und auch nicht arrogant. Sie weist lediglich die völlig unangemessene Forderung nach "präziser Formulierung" von eineantwortbittejup zurück. Mit Recht.

Kommentar von heidemarie510 ,

Deine diversen Kommi sind doch reine Klugscheisserei.

Das z. B. finde ich auch arrogant. Aber das ist meine ganz persönliche Empfindung, Dr. Psycho. So, und jetzt reicht es mir mit diesem Thema. :-)

Antwort
von khidr2015, 11

Also es ist Verboten egal wie viel Alkohol ob viel oder nur ein bisschen.

Antwort
von thfan123, 60

Man darf nichts essen, was Alkohol beinhaltet.

Antwort
von DottorePsycho, 53

„Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“ - Sure 16, Vers 67

Alkohol ist also gar nicht haram.

Diese Tatsache wird allerdings von vielen Muslimen geleugnet. Dahinter dürfte eine übergroße Angst vor der Hölle liegen und/oder schlicht falsche Informationen durch andere Muslime.

Also: De facto darf der Muslim das Risotto so essen, wie Du es machst. Gleichzeitig wirst Du viele Muslime finden, die die Einstellung haben, dass sie das nicht essen dürfen. Sie haben es halt so gelernt und sind oft nicht bereit, hiervon abzurücken.

Kommentar von Aktzeptieren ,

Alkohol ist haram Google mal nach palmenfrüchte :) . Von wo findet ihr eigenes. Zitate, obwohl ihr den Kuran nicht liest.

Kommentar von DottorePsycho ,

Ich habe den Quran mit der Muttermilch aufgesogen. Du offensichtlich nicht, sonst wüsstest Du, dass dieser Vers aus dem Quran stammt und kein "eigenes Zitat" ist. Wie blind muss man eigentlich sein? Ich habe doch noch Sure und Vers mit angegeben.

Palmenfrüchte gibt es etliche, was hier aber keine Rolle spielt. Wenn Allah befiehlt, von den Früchten der Palmen einen berauschenden Trank zu bereiten, dann ist damit alles gesagt.

Antwort
von Hugito, 72

Da der Islam der Wissenschaft skeptisch gegenüber steht, wird das herauskochen des Alkohols aus dem Essen wohl nicht akzeptiert sein.

Antwort
von kaesdreher, 56

Die meisten Moslems, die ich kenne, geben sich am Wochenende die Kante und konsumieren ungeniert Alkohol, auch in der Öffentlichkeit. Dieses Getue: "Was darf ein Moslem, was darf er nicht", ist doch einfach nur dummes Getue. 

Kommentar von Tige8822 ,

Nur weil es.deine Freude wo machen heißt es doch nicht das es richtig ist? Ich kenne keinen einzigen und ich habe viele Muslimische Freunde. das ist doch bei jedem individuell. Und kein Grund die Religion zu beleidigen...

Kommentar von okisch ,

Wenn einer es macht, heißt es nicht, dass alle Muslime es machen. Meine Güte. Die, die sich "die Kante" geben, sind sehr wahrscheinlich nicht praktizierende Muslime.

Kommentar von Ontario ,

Es macht wirklich Spass diese Uneinigkeiten zu lesen, welche hier im Forum von einzelnen abgegeben werden. Die einen sagen man darf, die nderen sagen man darf nicht. Es ist eben Auslegungssache. Jeder legt es so aus, wie es ihm passt. Dazu habe ich eine Annekdote aus Istanbul. Wir fuhren damals, als es die Brücke über den Bosporus noch nicht gab, vom europäischen Teil in den asiatischen Teil Istanbuls. Jeder der Passagiere bekam eine kleine Flasche Rotwein, wer eine solche wollte. Unser Reiseleiter war ein Moslem. Auch er nahm sich eine Flasche. Öffnete diese und schüttete etwas von dem Rotwein über Bord. Fragte ihn, warum er das mache. Er sagte zu mir, "Allah hat gesagt, schon der erste Tropfen an Alkohol sei Sünde, deshalb schüttet er die ersten Tropfen weg. Vom Rest aus der Flasche, darüber hat Allah nichts gesagt" Also prostete uns der Reiseleiter zu . Als wir das andere Ufer des Bosporus erreicht hatten, hatte er seine Flasche leergetrunken. Es ist eben Auslegungssache, wie so vieles im Koran. Die Religionen dienen in erster Linie dazu, sich die Menschen gefügig zu machen. Ein Beispiel aus der kath. Kirche. Wer eine Sünde begang, der konnte sich davon freikaufen. Man nennt das Ablass. Der Sünder hat also einen Geldbetrag an die Kirche bezahlt und somit war ihm seine Sünde vergeben. Dadurch kam die Kirche zu Reichtum, weil ja jeder Mensch sündigt. Man sieht also, dass hier wirtschaftliche Interessen eine Rolle spielen und die Religion Nebensache ist.

Antwort
von josef050153, 19

Erstens einmal ist Alkohol im Koran sogar dezitiert erlaubt

Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke, woraus ihr euch einen Rauschtrank (sakar) macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.

Sure 16:67

Zweitens einmal ist durch das Verkochen der Alkohol praktisch verflüchtigt. Zumindest ist der Gehalt geringer als in Brot.

Ja auch in Brot ist Alkohol enthalten. Das zeigt aber schon, dass ein absolutes Alkoholverbot gar nicht möglich ist, auch wenn Möchtegerngelehrte und Anhänger des Islamischen Staats etc. das Gegenteil behaupten.

Antwort
von stubenkuecken, 78

Ich habe Risotto noch nie mit Alkohol zubereitet. Auf Reisen oder bei Speisen die auf Gastfreundschaft beruhen, werden die religiösen Regeln eh außer Kraft gesetzt.

Kommentar von heidemarie510 ,

Man kann das Risotto auch alternativ mit Gemüsebrühe oder Kalbsfond zubereiten...;-)

Antwort
von Weinberg, 38

Das islamische Verbot von Alkohol hat den Sinn,  dass man nicht betrunken wird.

Von einem Risotto und anderen mit Alkohol zubereiteten Speisen wird man kaum betrunken werden, auch nicht von alkoholhältigen Medikamenten (wie zb. Hustensaft).

Deine Sorgen sind daher völlig unbegründet... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community