Frage von mariohatkp, 35

Frage zum Führerscheinklasse B?

Habt ihr die Community den Führerschein gleich beim ersten Mal erhalten? Und wie sind eure Erfahrungen? Vielen Dank im Voraus

Antwort
von doinitfortheaim, 6

Habe meinen Führerschein vor gut einem Jahr gemacht und erst nach dem zweiten Mal erhalten.

Beim ersten Mal hatte ich einen wirklich sehr seltsamen Prüfer, dessen Anweisungen ich kaum verstanden habe weil er so genuschelt hat. Gescheitert ist es dann letztendlich daran, dass ich seiner Meinung nach zu weit in der Mitte der Fahrbahn gefahren bin.

Klar war ich im ersten Moment enttäuscht und es war auch wirklich kein schönes Gefühl aber ich konnte mich damit trösten, dass meine zwei besten Freundinnen ebenfalls durchgefallen sind. Und geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Hab es dann drei Wochen später wieder probiert nachdem ich noch ein paar mal geübt habe. Hat dann auch ohne Probleme funktioniert obwohl ich wirklich aufgeregt war!

Meine Freundin musste sogar noch ein drittes Mal ran....Meiner Meinung nach hat das ganze sehr viel mit der Willkür deines Prüfers zutun, solange du keinen groben Fehler machst. Natürlich hat man größere Chancen wenn man sich die richtige Fahrschule aussucht, bei der man wirklich was lernt und auch die nötige Zeit zum üben bekommt. Nach meiner Erfahrung spielt der Fahrlehrer eine große Rolle. Wenn du von Anfang an merkst dass die Chemie zwischen euch nicht stimmt würde ich die Fahrschule wechseln, bevor du dich mehrere Monate quälst.

Alles in allem ist eine verhauene Prüfung kein Beinbruch, ich fahre nun auch schon seit fast einem Jahr unfallfrei, ebenso wie alle meine Freunde die mehrmals ranmussten. Eine Prüfung ist immer nur eine Momentaufnahme und wenn man sehr aufgeregt ist, kann es leicht passieren, dass es eben nicht beim ersten Mal funktioniert.

Mir hat die Fahrschule immer sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es gegen Ende echt stressig wurde mit der Schule nebenher. Aber das Gefühl seinen Führerschein dann endlich in den Händen zu halten ist wirklich toll! (...Und dann merkt man, dass man Auto fahren erst lernt, wenn man seinen Führerschein schon hat :-))

Kommentar von siggibayr ,

Durchfallen hat nicht unbedingt mit Willkür des Prüfers zu tun.

Der Prüfer muss einen festgelegten bzw. rechtlich vorgegebenen Prüfungsplan abarbeiten und genau definieren, warum eine Übungsaufgabe nicht erfüllt wurde. Es handelt sich hierbei, vereinfacht gesagt um die Prüfungsrichtlinie, veröffentlicht im Verkehrsblatt 2012, S. 271 ff 

Antwort
von lissaa258, 18

Ja ich habe den Führeschein beim ersten Mal erhalten. Ich denke das ist machbar, man kann ja zusätzlicha uf einem Verkehrsübungsplatz mit seinen Eltern üben. Ich finde aber auch, das viel Glück dazu gehört. Wenn man es nicht beim ersten Mal schafft ist es auch nicht so schlimm.

Viel Glück schonmal für die Prüfung.

Antwort
von TheTeal, 11

Hey. Ich habe ihn auch sofort nach Bestanden der Prüfung ausgehändigt bekommen. Keine Wartezeiten. Der Prüfer hatte ihn quasi für den Fall das ich bestehe mit bei sich.
Machbar ist er selbstverständlich auch, guck dir doch an wer alles mit dem Auto unterwegs ist, dann schaffst du das mit Sicherheit.

Verkehrsübungsplatz habe ich auch nie genutzt. Fahrlehrer sind ausgebildet, um es dir beizubringen. Bezahlst die ja auch dafür. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten