Frage von Tennispl898, 79

Frage zum Fasten im Ramadan?

Laut Koran besteht der Fastenmonat "Ramadan" durchschnittlich aus 29 Tagen.

  • „Der Monat besteht aus 29 Tagen. Fastet erst, wenn ihr sie (die Mondsichel – hilal) seht, und brecht das Fasten erst, wenn ihr sie (wieder) seht. Und wenn (der Himmel) über euch bedeckt ist, so bestimmt ihn /Var. vervollständigt die Zahl der Scha’ban-Tage/ auf 30 (Tage).“ * – Hadith Abu Dawud, Buch 13, Nr. 2312; al-Bukhari, Buch 31,Nr. 130-131.

Das wären insgesamt 696 Stunden.

Außerdem sagt der Koran folgendes:

  • „Und wenn einer krank ist oder** sich auf einer Reise befindet** (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm) eine (entsprechende) Anzahl anderer Tage (zur Nachholung des Versäumten auferlegt). Gott will es euch leicht machen, nicht schwer. Macht darum (durch nachträgliches Fasten) die Zahl (der vorgeschriebenen Fastentage) voll und preiset Gott dafür, dass er euch rechtgeleitet hat! Vielleicht werdet ihr dankbar sein.“ Koran: Sure 2, am Ende des Verses 185

Wenn ich es richtig verstehe, ist es also möglich den "Ramadan" zu verschieben ( wenn was dazwischen kommt)

Deswegen wollte ich fragen, ob es nicht einfach möglich wäre an jedem Tag 2 Std "Ramadan" zu machen. Das ergäbe eine Ramadan-Zeit von insgesamt 730 Std. pro Jahr. Das würde die eigentlich vorgesehene Zeit nicht unerheblich überschreiten und würde von "Allah" womöglich honoriert werden.

Was sagt ihr zu meiner Theorie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PennypackerHE, 41

Ich denke schon, dass das möglich ist. ob man jetzt über einen Monat verteilt täglich 12 Std fastet oder über das ganze Jahr verteilt 2 Std täglich dürfte eigentlich keinen Unterschied machen. 

Ich habe übrigens die letzen 20 Minuten gefastet...mache gleich aber Pause und esse erstmal zu Abend. Danach faste ich vielleicht noch 1-2 Stunden weiter... 

Kommentar von DottorePsycho ,

Schön, dass hier eine Antwort ausgezeichnet wurde, die die Theorie des Fragestellers stützt. Leider aber entbehrt die Antwort jeglicher Realität.

Natürlich kann ich die humoristische Komponente erkennen. Das ist dann hier aber die falsche Plattform. Schon die Frage hätte in den Chat-Bereich gehört.

Kommentar von Tennispl898 ,

Hast ja recht. Du kannst die Frage melden/löschen, wenn Du willst :-)

Antwort
von DottorePsycho, 39

Deine Frage erscheint mir insofern berechtigt, da Sunniten und Schiiten ihr Fasten ohnehin jede Nacht brechen und damit den gesundheitsfördernden Sinn des Fastens - der zudem schulmedizinisch auch noch umstritten ist - ad absurdum führen. Auch der Grad der "Entbehrung" wird bei dieser Art des Fastens auf ein lächerliches Maß reduziert. Einzig der Verzicht auf Flüssigkeit ist mühsam, gleichzeitig aber auch ungesund und dumm.

Nach Quran (2:187) funktioniert Deine Theorie allerdings nicht.

Wenn ich faste, faste ich durchgängig, also Tag und Nacht. Allerdings trinke ich in dieser Zeit Wasser - und zwar Tag und Nacht. Nur so ist Fasten gesund. Nur so kann es demnach in Allah's Sinne sein, da wir unseren Körper - sein Geschenk an uns - ehren und (gesund) erhalten sollen.

Antwort
von Hamburger02, 42

Das Rauchen aufzugeben ist ganz einfach. Alleine letzten Monat habe ich das über 20 mal geschafft.

Antwort
von ogdan, 23

Das Fasten im Ramadan ist so oder so überflüssig. Gefastet werden sollte 40 Tage vor Ostern und 40 Tage vor Weihnachten - und zwar richtig, also nach den orthodoxen bzw. katholischen Regeln. Diese pseudo mechanistische Fasterei ist Anbetung von einem Götzen führt direkt in die Hölle.

Antwort
von PolluxHH, 49

Ein guter Scherz ... oder auch nicht (wann sollte man dann das Zuckerfest ansetzen?). Fasten würde dadurch ad absurdum geführt. Dein Koranzitat stellt eine Kausalität dar, die nicht nur Krankheit oder Reise voraussetzt, sondern auch die sich dadurch ergebende Unmöglichkeit, das Fastengebot einzuhalten. Dann und nur dann besteht die Möglichkeit.

Wenn nun, und dies setzte Deine "Theorie" voraus, die Causa falsch wäre, wäre zwar jede Kombination richtig (eine Kausalität ist immer wahr, wenn die Causa falsch ist), aber dann wäre es beliebig und damit irrelevant, also hier nicht von Interesse.

Kommentar von Tennispl898 ,

Ob man nun 2 Stunden fastet oder 12, ist doch egal.

Kommentar von PolluxHH ,

Nicht so wirklich, denn es gibt relativ wenige Menschen, die nicht im Tagesverlauf zwei Stunden haben, in welchen sie den Fastenregeln gerecht werden, ohne es als Fasten zu bezeichnen.

Kommentar von PennypackerHE ,

Sehe ich ganz genauso. Wobei man sich schon fragen muss, was Ramadan überhaupt mit fasten zu tun hat

Kommentar von PolluxHH ,

Von der Morgenröte bis zur Abenddämmerung keine Speisen und keine Flüssigkeit, nicht Rauchen (eigentlich nach Fatwas einhellig haram, also verboten) man darf nicht schimpfen, keine üble Nachrede üben (was eigentlich auch sonst haram ist) etc. ... und weder Sex haben noch an Sex denken. Was passiert, wenn die Sonne untergegangen ist, sei dahin gestellt ;).

Ganz niedlich finde ich die Ergänzung um "Trunkenheit" bei Wikipedia ... aber man gewöhnt sich ja mit der Zeit an solchen Schwachsinn bei Wiki.

Kommentar von PennypackerHE ,

Hier kann man sich mal ansehen, wie man aktiv fastet:
http://www.aachener-zeitung.de/polopoly_fs/1.426498.1348206257!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/zva_quer_540/image.jpg

Kommentar von PennypackerHE ,

Sorry, der link funktioniert nicht. Hier gehts zum Bild:

https://goo.gl/GO1VJQ

Antwort
von thisgirl0, 38

Lol, das ist eben NICHT möglich.

Ich war mal Muslima, deshalb kenne ich mich damit sehr gut aus. Du kannst dein fasten NUR dann verschieben, wenn du krank bist und es absolut nicht funktioniert und es dir schadet. Wenn du ein Reisender bist. Wenn du deine Periode hast.

Sonst darfst du dies nicht, soweit ich weiß muss man 60 Tage als "Strafe" fasten, wenn man einmal sein fasten bricht oder extra aus fun nicht fastet.

Und wenn du schwanger bist oder allgemein eine chronische Krankheit hast, die dir schaden könnte bzw. schlimmer werden könnte wenn du fastest, musst du überhaupt nicht fasten.

Kommentar von PolluxHH ,

"Ich war mal Muslima" .... das laß bitte keinen Muslim hören, denn das gilt als Apostasie und ist todeswürdig nach der Scharia ;).

Kommentar von thisgirl0 ,

Scharia ist eine extreme Interpretation des Islams. Es ist mir übrigens so egal was andere von mir denken oder was andere mir antun wollen, ich stehe hinter meiner Meinung.

Kommentar von PolluxHH ,

Scharia ist das - mit leichten Unterschieden zwischen den Rechtsschulen - aus Rechtspflege tradierte islamische Rechtssystem, man darf es nicht mit Islamismus verwechseln. Gegen Deine Meinung hatte ich ja auch nichts, aber ich wollte Dir nur raten, mit dieser einen Aussage etwas vorsichtiger zu sein. Der Islam lä0t kein "ich war einmal" zu.

Antwort
von nowka20, 2

ist fralsch, da konstruiert.

eine ramadanverschiebung ist nicht planbar

Antwort
von YassineB87, 3

Nein, das ist nicht möglich. der Fastentag beginnt mit dem Fadjr (frühlicht) koranvers müsste ich dir nochmal raus suchen und besagt sinngemäß " beginne dein Fasten wenn du einen weissen faden von einem schwarzen unterscheiden kannst und breche es, wenn du sie nicht mehr voneinander unterscheiden kannst " maghreb, also sonnenuntergang . Bitte keine blöden kommentare , wie was wenn ich das licht anmache? ist nicht witzig. das bedeutet also, die zeitspanne des jeweiligen tages ist auch fest vorgeschrieben.

Antwort
von earnest, 30

Kleiner Scherz, das zweistündige "Fasten"?

Falls nicht: Eine solche Rechnerei würde wohl sogar einen "Buchhaltergott" überfordern ...

P.S.: Ich faste übrigens so um die 22-23 Stunden am Tag. Als Nicht-Muslim.

Kommentar von suesstweet ,

🙌🙌

Antwort
von suesstweet, 24

Das Fasten der Muslime fängt von der Morgendämmerung an und endet in der Abenddämmerung. 

Und da sich nie was geändert. Selbst die Menschen vorher, sollten es so gemacht haben.

Kommentar von suesstweet ,

*Und da hat sich nie was geändert.*

Kommentar von earnest ,

"Vorher"?

Du meinst, bevor es den Islam gab?

Kommentar von suesstweet ,

Ja.

Kommentar von earnest ,

Dir ist die Absurdität dieser Behauptung klar?

Kommentar von suesstweet ,

Himmel und Zwirn! Ich hab keine Lust auf dich!!!

Kommentar von earnest ,

Von Lust kann hier keine Rede sein.

Absurd bleibt absurd. Bevor es Muslime gab, gab es kein muslimisches Fastenritual.

Kommentar von suesstweet ,

Und du meinst, ich kauf dir das ab?

Kommentar von earnest ,

Ciao.

Kommentar von suesstweet ,

Ciao.

Antwort
von muhamedba, 29

Was sagt ihr zu meiner Theorie?

Lass es gleich und mach dir nichts vor?

Antwort
von LebenIstLernen, 27

Ääääääääähhhhhm...

du willst jeden tag 2 Stunden lang fasten?

was soll das denn? Wenn ich in der Schule sitze, "faste" ich weitaus mehr. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht wirklich funktioniert.

Aber ist irgendwie lustig.

LG

Antwort
von Succcer, 22

Man muss vom Sonnenaufgang bis zum Untergang fasten

Antwort
von AlpiXYZ, 3

Man solte nicht einfach aus irgend einem koran (in deutsch) lesenWeil es manche Schriftsteller gibt die einfach ihre eigene Meinungen rein schreiben die sie aus dem arabischem verstehen.In jedem einzelnen Wort im koran gibt es mehrere bendeutungen .Das koran kann nicht einfach in seine eigene Sprache übersetzen und es einfach lesen.Wäre das koran einfch ein Buch das jeder verstehen könnte wäre dann kein Prophet geschickt worden.Mann sollte sich das wegen an die sunnah halten.Es gibt Mübarek alim (Gehlerte) z.B. Imamı Rabbani, Abdull kadir Geylani ,....Man sollte von diesen gehlerten geschrieben Bücher lesen die auf die Sunna des Propheten Muhammed auslegen.


http://www.hakikatkitabevi.com/deutsch/deutsch.htm


Kommentar von earnest ,

Nein, man sollte SELBER LESEN.

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

(Kant)

Wer diesen Mut nicht bei anderen sehen möchte, hat meist etwas zu verbergen.

Deine Logik überzeugt auch nicht: Du unterstellst also dem allwissenden Allah, dass er sich nicht klar und unmissverständlich ausdrücken konnte. 

Ist das nicht im Islam schon Gotteslästerung?

Kommentar von AlpiXYZ ,

Haşa Allah ist der allwissende.

Den koran kann jeder auf arabisch lesen .

Aber es Leute sie wollen die wahre Bedeutung des koran herraus  finden . 

z.b. NUR

Manche sagen die Bedeutung von NUR wäre LICHT.

Verstehe sich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community