Frage von Dampfross07, 42

Frage zum edampfen?

Hallo zusammen, Ich bin mitte 40 und passionierter nichtraucher. Vor einiger zeit habe ich bei bekannten mal testweise gedampft. Weil ich den Geschmack und das ziehen in meiner lunge mochte habe ich mir einen istick basic gekauft und verschiedene liquids. Ich dampfe immer mit 18mg nikotin, die liquids sind aus der liquid schmiede weil ich keinen laden für liquids in der nähe habe. Das Problem ist nun dass ich nicht süchtig werde. Ich ziehe immer den dampf direkt in die lunge und halte ihn dort solange es geht. Mache ich das falsch bzw. Hat jemand einen tipp wie ich abhängig werden kann? Sollte ich mich zuerst mit zigaretten süchtig machen? Das wäre sehr schlecht weil ich es hasse zu rauchen! Das nikotin zeigt bei mir null wirkung.

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für Dampfen, Liquid, e-zigarette, ..., 13

Hallo,

zu Deiner Frage:

Ich bin mitte 40 und passionierter nichtraucher. Vor einiger zeit habe ich bei bekannten mal testweise gedampft. Weil ich den Geschmack und das ziehen in meiner lunge mochte habe ich mir einen istick basic gekauft und verschiedene liquids. Ich dampfe immer mit 18mg nikotin.

Das Problem ist nun dass ich nicht süchtig werde. Ich ziehe immer den
dampf direkt in die lunge und halte ihn dort solange es geht. Mache ich
das falsch bzw. Hat jemand einen tipp wie ich abhängig werden kann?

Du scheinst etwas wichtiges nicht verstanden zu haben. Es ist nicht das Ziel des Dampfens süchtig zu werden.

Wie Du selber sehr deutlich kennengelernt hast, ist das Dampfen mit Nikotin nicht so suchtgefährdent.

Ich möchte vorwegstellen, Dampfen ist nicht gesund. Nur ist es wesentlich weniger gesundheitsgefährdent wie das Rauchen.

Die extreme Suchtgefahr wie man es vom Rauchen kennt, gibt es beim Dampfen nicht. Der große Unterschied liegt in den Zusatzstoffen des Tabaks begründet.

Erst die vielen Zusatzstoffe im Tabak machen aus dem Nikotin einen derart extrem suchtgefährdenden Stoff. Es ist der Cocktail aus Zusatzstoffen.

Von Nikotin in Reinform geht zwar auch eine Suchtgefahr aus, aber sie ist wesentlich geringer. Deswegen ist das Suchtverhalten beim Dampfen ein völlig anderes als beim Rauchen.

Grundsätzlich reagieren Menschen unterschiedlich auf potentielle Suchtgefahren. Freue Dich wenn Du keine Anzeichen einer Sucht bei Dir erkennen kannst.

Es hat auch damit zu tun, dass Du kein Umsteiger vom Raucher zum Dampfer bist. Aber auch bei den Umsteigern verändert sich das Suchtverhalten nach einer Weile.

Gruß, RayAnderson

Antwort
von Keen87, 13

Mittlerweile ist nachgewiesen, das Nikotin eigentlich nur in Verbindung mit der Verbrennung von Tabak süchtig macht.

Ein Suchtpotenzial beim Verdampfen ist eigentlich nicht vorhanden. Den meisten ist beim Dampfen eher der Throat-hit wichtig. So nennt man das als angenehm empfundene Kratzen im Hals beim Inhalieren. Aber bei 18mg würde ein Nichtraucher eigentlich Kopfschmerzen und Schwindel bekommen...nach 15 Jahren Rauchen bin ich mit 9mg umgestiegen und hab dann zügig reduziert, da ich Beschwerden hatte. Zudem müsstest du eigentlich bei jedem Zug husten müssen, da Liquids keine Hustenunterdrücker beinhalten wie Zigaretten und die Lunge das nicht gewöhnt ist.
Nimms mir nicht böse, aber hier stimmt was nicht ;)

Antwort
von HenrikLive, 17

Das Ziel ist ja nicht, davon süchtig zu werden.

Wenn das dein Ziel ist solltest du wirklich nochmal nachdenken.
Das ganze kann ehr dabei helfen mit dem Rauchen aufzuhören oder auch einen ersatz dafür zu finden

Antwort
von acoincidence, 13

Bitte was ist da los? Du schreibst das du Nichtraucher bist und der 19mg Dampf nicht süchtig macht. 

Stell das bitte erstmal klar. 

Das ist doch ein Witz 

Antwort
von Chrisugly, 26

In Zigaretten sind Stoffe enthalten die dich noch süchtiger machen, aber Nikotin reicht eigentlich schon aus um süchtig zu werden und das bist du auch recht schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community