frage zum dekantieren und trinktemperatur von wein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das eine schließt das andere nicht aus. Schwere, alte Weine sollte man tatsächlich dekantieren, um sie zu belüften. Also sollte das Dekantiergefäß eine große Oberfläche bieten, damit möglichst viel Luft mit dem Wein in Kontakt kommt. Wo dann der Wein im Dekantiergefäß steht steht, ist eine Sache der Temperatur. Oft reicht schon ein Nebenraum mit angekipptes Fenster um die Raumtemperatur auf die gewünschte Temperatur zu senken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dekantieren heißt nicht zwangsweise in eine Karaffe umfüllen, das kannst Du auch in eine leere Flasche (oder wieder zurück in die ursprüngliche. Die kannst Du dann leicht in eine kühle Ecke stellen. Die erklären das hier ganz gut im Video.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trennung des Weins vom Bodensatz (Dekantieren)

Das vorsichtige Umschütten aus der Flasche in ein Gefäß soll verhindern, das die festen Stoffe ins Glas kommen. Dann muss man aber auch auf den „Rest“ verzichten, der in der Flasche trübe am Boden ist. Es ist ein schönes Ritual, wenn man es kann und eine ruhige Hand hat.

Belüftung des Weins (Karaffieren)

Besonders junge Weine können durch Sauerstoff an Geschmack gewinnen. Wenn es schnell gehen soll, kann das sogar mit einem Mixer geschehen.

Siehe hier „vinologe“ https://www.gutefrage.net/frage/wer-hat-erfahrung-mit-weinbelueftern?foundIn=list-answers-by-user#answer-185305570

Meine Erfahrungen sind so (Rotwein).

Ich suche eine Flasche aus und stelle sie auf einen Tag (oder nur einige Stunden) auf die Kellertreppe (so setzt sich der Bodensatz wieder etwas). Der Wein erhält auch schon etwas Temperatur. Dann kommt die Flasche ins Zimmer und wird geöffnet.

Ich gieße den Wein in große Gläser (zum Beispiel 0,5 l Glas - aber nur 0,1 l Wein). Dort kommt eigentlich genug Luft an die Oberfläche. Er erwärmt sich auch in wenigen Minuten und ist so trinkbereit.

Wenn der Raum zu warm ist, kann die Flasche wieder auf die Treppe oder in einen „Kühler“ mit Leitungswasser, das meist 16 Grad hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du vielleicht einen kühlen extraraum ? Dort könntestest du den umgefüllten wein abstellen bis ihr ihn trinken wollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung