Frage von qwerto00, 96

Frage zum Auto-Leasing?

Wenn ich z.B. einen VW Golf lease;
4 Jahre lang 400.- im Monat zahle.
Kann ich nach diesen 4 Jahren das Auto für ca. 2'000.- kaufen damit es dann mir gehört?

Und wenn man Kilometer-Leasing macht; muss man dann keine Schäden bezahlen?

Wieviele Kilometer fährt einer der sehr viel fährt etwa im Jahr?

Danke im Voraus :-)

Antwort
von lesterb42, 43

Man kann vergleichsweise preiswert Auto fahren, wenn, man
ein Fahrzeug für 2.000 € erwirbt Kumpels hat, die meinen, dass sie sich damit auskennen und Reparaturen „so“ machen und das Fahrzeug dann nach 4 Jahren für 300 € verkaufen. Das ist möglich. Das ist aber nicht die Alternative, mit der man Leasing von Neufahrzeugen vergleichen kann. Neufahrzeuge sind gerade keine gebrauchten 10 Jahre alten Altfahrzeuge. Dies ist ein völlig anderesMarktsegment.

Was Leasing angeht werden immer vier Vermutungen geäußert:

1. Ist teuer.

2. Lohnt sich nur für Gewerbetreibende.

3. Das Fahrzeug gehört einem nicht.

4. Bei der Rückgabe werden Kratzer und andere kleine Beschädigungen sowie
Mehrkilometer teuer in Rechnung gestellt.

Zu. 1. Das Leasing teuer ist, liegt nicht am Leasing selbst, sondern daran,
dass es sich hier meist um Neuwagen handelt. Und Neuwagen sind auch als
Kauffahrzeuge teuer.

zu 2. Als Gewerbetreibender kann man - anders als Privatleute - seine
Fahrzeugkosten von der Steuer absetzen. Dies gilt aber auch bei Fahrzeugen, die
gekauft wurden, ist also nicht leasingtypisch.

zu 3. Bei einem Kauffahrzeug hat man ebenfalls einen Wertverlust, der jedoch
nicht monatlich , wie beim Leasing, sondern schon beim Kauf in einer Summe
fällig wird und sich beim Verkauf realisiert.

zu 4. Das sieht beim Verkauf eines neueren Gebrauchtwagens ganz genauso aus.

Leasing ist gleichwohl nicht immer der günstigste Weg ein Auto zu fahren, kommt eben entscheidend auf die Raten an.

Antwort
von bruchpilot82, 32

Reparaturen fernab von kleinen Kratzern musst du begleichen. Je nach Leasinganbieter kannst du das Fahrzeug am Ende des Leasingvertrages auch erwerben. Dafür zahlst du die Restsumme entweder bar oder finanzierst sie dir über die kommenden Jahre. 

Ein neuer Golf, dessen Leasingrate bei 400 Euro pro Monat liegt, wird nach 4 Jahren aber einen wesentlich höheren Restwert als nur noch 2.000 Euro haben. Geh am besten einfach mal auf die gängigen Neuwagenportale wie Sixt Neuwagen und konfiguriere dir dort deinen Wagen. Wählst du dabei Vario Finanzierung aus, siehst du den Kaufpreis am Ende der Leasingrate, den Sixt dafür noch haben will. Das ist ein guter Richtwert.

Gruß

Antwort
von Genesis82, 38

Das Auto kannst du nur kaufen, wenn der Leasinggeber dir dazu das Recht einräumt. Ansonsten gehört das Auto am Ende der Laufzeit immer noch dem Leasinggeber und der wird das Auto an den verkaufen, der am meisten bezahlt.

Auch bei Kilometerleasing musst du am Ende natürlich die Schäden bezahlen, wenn das das Auto abgegeben wird.

Antwort
von Sonnenstern811, 49

Mein Tipp an dich: Vergiss das Leasing und kauf dir am Anfang einen geprüften Gebrauchten, den du dir leisten kannst. Achte auf günstige Versicherungsklassen, da die Beiträge für Anfänger mitunter teurer sind als der ganze Wagen.

Antwort
von jetztgehtslos, 44

Nach 4 Jahren wirst du ihn sicher nicht für 2.000,- Euro kaufen können.

Antwort
von Heidrun1962a, 54

Die genauen Konditionen stehen im Leasingvertrag.

Schäden musst du auch bezahlen.

100.000km

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community