Frage von Barthman, 36

Frage zum Arbeitsvertrag und Lohnabrechnung?

Servus! Folgende Frage: Meine Freundin ist am 06.07.2016 einen neuen Arbeitsvertrag eingegangen. (Zahnmediz. Fachangestellte) Im arbeitsvertrag steht sie verdient mtl. 1.750€ brutto!

So, jetzt hat sie dort ein paar Tage gearbeitet und war dann krank geschrieben weil sie sich den Ischyasnerv geklemmt hatte. Sie hat auch noch am selben Tag die Kündigung bekommen.

Jetzt kam heute die Lohnabrechnung. Darin stand sie bekommt jetzt 556,**€ netto ausgezahlt.

Jetzt meine Frage: Kann das sein? Sie hat ja quasi vom 06.07.2016 bis jetzt "durchgearbeitet", von daher hat sie doch zu wenig bekommen oder liege ich falsch?

Danke im Voraus, vielleicht kennt sich ja jemand aus!

Gruß

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wurzlsepp668, 26

nix durchgearbeitet ...

der Arbeitgeber ist erst nach 28 Tagen Beschäftigung zur Lohnfortzahlung verpflichtet.

somit fallen diese Tage bereits aus der Lohnzahlung raus ....

und da Eintritt zum 06.07 wird der Lohn mit der Tagestabelle abgerechnet

Antwort
von Kirschkerze, 36

Hi, was steht denn für ein Brutto auf der Abrechnung drauf? Und was sind die Abzüge jeweils?

Kommentar von Kirschkerze ,

Und du sagst "sie hat ein paar Tage gearbeitet" und dann im selben Atemzug dass sie bis zum Monatsende gearbeitet hat (gute 25 Tage sind für mich keine "paar Tage")...wieviele waren es denn nun genau?

Antwort
von brummitga, 34

dann ist die noch in der Probezeit, da bedarf eine Kündigung keiner Begründung oder Einhaltung von Fristen. Ziehe mal von dem Brutto im AV Lohnsteuer, KV und PV ab, dann hast du den Betrag, mit dem du vergleichen kannst.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

auch in der Probezeit sind Kündigungsfristen einzuhalten ........

Kommentar von Kirschkerze ,

Nein. Soweit vertraglich nicht anderweitig geregelt darf von Arbeitgeberseiten per sofort gekündigt werden

Kommentar von wurzlsepp668 ,

steht wo?

Kommentar von skychecker ,

Natürlich darf sofort gekündigt werden. Trotzdem gelten die Kündigungsfristen aus dem Arbeitsvertrag oder aus BGB.

Antwort
von webya, 32

wie lange hat deine Freundin denn da gearbeitet? Zu wann ist ihr gekündigt worden? 

Kommentar von Nightstick ,

Für @Barthman: Ohne diese Angaben kann man den Auszahlungsbetrag nicht überprüfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten