Frage von sturmei 21.09.2009

Frage zum Aktienhandel ("kauflimit", Stop-buy"??)

  • Antwort von Maecky 22.09.2009

    Eine Stop-buy-Order wird ausgeführt, wenn der Kurs ein Limit nach oben durchbrochen hat.
    Beispiel: Am 27.10.08 ist der Kurs von Volkswagen von etwa 400 nach oben geschossen, weil viele Anleger auf fallende Kurse spekuliert hatten und ihre Leerverkäufe eindecken mussten.
    Am 28.10.08 stand der Kurs dadurch zeitweilig über 1000.
    Wer damit rechnet, dass der Kurs einer Aktie nach bestimmten Terminen nach steil nach oben geht, hat mit stop-buy eine Möglichkeit, noch rechtzeitig auf den fahrenden Zug aufzuspringen.

  • Antwort von Schnulli00 21.09.2009

    Bei Stopbuy wird erst die Order ausgeführt, wenn der Kurs das Limit erreicht hat oder darüber kommt. Die Ausführung ist dann "bestens", muss also nicht das Limit sein.

    Kauflimit ist die Kursobergrenze der Kauforder. Liegt der Kurs drüber wird nicht ausgeführt.

  • Antwort von Mavolo 21.09.2009

    bis zu diesem preis werden aktien gekauft. du sagst quasi deinem käufer damit: kauf bis zum preis von xy euro

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!