Frage von Lailarana, 71

Frage zu Wochenendausgleich und Feiertagsarbeit?

Hallo,

ich blicke bei meiner Arbeit mit dem Stundenkonto nicht ganz durch...

ich hab in der Osterwoche 8 Tage gearbeitet. Also von Montag einschl, Karfreitag und Ostersonntag bis Ostermontag. Dienstag und Mittwoch hatte ich dann frei.

Es ist so, das an Wochenenden die zu viel geleisteten Stunden gutgeschrieben werden und an den Ausgleichstagen wieder abgezogen werden.

Freitag: +8h Samstag: +8h Sonntag: + 0h ?? Montag: +8

Dienstag: -8h Mittwoch: -8h

= +8h am ende des Monats...

Das mit Ostersonntag muss doch ein fehler sein.

Ich weis nur nicht ob am Sonntag dann nicht +8 oder gar + 16h (weil feiertag) stehen müssten.

Wenn ich 3 Feiertage arbeite und dann mir nur ein ersatztag gutgeschrieben wird, bin ich dann nicht um 2 tage "betrogen" worden oder ist wochenendausgleichstag und feiertagsersatz mit einem tag abgegolten?

lg

Antwort
von berlina76, 60

Nur Freitag und Montag sind Feiertage. Samstag ist wie ein normaler Samstag und Sonntag wie ein normaler Sonntag laut Abrechnung zu berechnen.

Kommentar von Lailarana ,

Aber ich bekomme immer die Stunden am Wochenende gutgeschrieben. eine normale Woche sieht bei mir so aus. 

Mo +0; Di +0; Mi +0; Do +0; Fr +0; Sa +8; So +8; Mo(frei) -8; Di (frei) -8 ... Dann müssten mir doch eigentlich 8h zu wenig gutgeschrieben sein. 

Ist dass nicht eigentlich recht gemein? Wenn ich an nem Feiertag frei bekomme, dann hab ich keinen zusätzlichen Tag frei. Wenn ich an einem Sonntag (Feiertag) arbeite bekomme ich auch keinen zusätzlichen Tag frei, weil der anscheinend gleichzeitig mit meinem  mit eh zustehenden sonntagsausgleichtag abgegolten zu sein scheint.

Kommentar von berlina76 ,

Wie arbeitest du normalerweise? wieviel Wochenstunden hast du. und sind diese auf regelmässige Arbeitstage Verteilt oder immer unterschiedlich?

Kommentar von Lailarana ,

Lt. Arbeitsvertrag habe ich eine 40h Woche, aber ich arbeite in der Pflege...

Ich arbeite meistens Mo-Mo, habe dann Di-Mi frei, arbeite Do-Fr, hab dann Sa-So frei und arbeite dann wieder Mo-Mo

Antwort
von Maximilian112, 33

Natürlich wird das mit dem Sonntag ein Fehler sein, Du hast ja gearbeitet.

Zu beachten ist, das der Ostersonntag kein Feiertag ist. 

Sonntagszuschlag wird es also geben (wenn das bei Euch so gehandhabt wird) Feiertagszuschlag allerdings nicht.

Kommentar von Maximilian112 ,

Ergänzung:

Wieso wird am Dienstag u Mittwoch -8 Stunden gerechnet?? Diese Stunden hast Du gearbeitet, am WE! als Ausgleich gibt es dafür Di +Mi frei.

Ich habe Sonntags frei und bekomme ganz bestimmt nix abgezogen!

Kommentar von Lailarana ,

hallo,

wenn ostersonntag kein feiertag ist, dann scheinen mir wohl wirklich "nur" 8h zuwenig berechnet worden zu sein. 

Die rechnen das wohl so. 

mo-so: reguläre arbeitszeit (40h) erfüllt + 2x 8h "überstunden"

mo-so: 3 Arbeitstage (24h). Soll nicht erfüllt und deshalb -2x 8h vom Zeitkonto.

Läuft dann eigentlich auf 0 raus.

glaube schon, dass der Bericht vom Zeitkonto mit absicht sehr unübersichtlich gehalten wird. mir wurden schonmal 20h zuwenig berechnet...

lg

Kommentar von Maximilian112 ,

mit absicht sehr unübersichtlich gehalten wird

Das Gefühl habe ich bei mir auf Arbeit auch ;-)

--------------------

Wegen dem Ostersonntag solltest du noch einmal nachfragen. In manchen Betrieben wird er als Feiertag gerechnet. Aber gesetzlich ist es eben keiner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten