Frage von Pinapple123, 13

Frage zu unbalencierter und balencierter Translokation als ursache für Down-Syndrom?

Hey, ich schreibe bald eine Klausur über Genetik und als ich ein paar Übungsaufgaben machen wollte kam ich an einer Stelle nicht weiter: "Erläutern sie, welche Möglichkeiten der Eizellbildung- bezogen auf Chromosom 21 und 14- bestehen. Verdeutlichen sie dafür ihre Ausführung mit übersichtlichen Skizzen an einem Beispiel und nennen sie alle weiteren möglichen Kombinationen."

ist mit Skizze die Meiose gemeint und was für Kombinationsmöglichkeiten gibt es? (eines von den zwei 21.Chromosomen wurde an eins der 14.Chromosomen drangehängt)

Antwort
von PFromage, 6

Gemeint ist folgendes:
Es gibt 4 Möglichkeiten, wie sich die Chromosomen in der Meiose verteilen, denn von jedem Paar landet ein Partner in der Keimzelle. Bei der Befruchtung kommt dann von der anderen Keimzelle wieder ein Partner dazu.
Im Bild ist das 14er lang und schwarz, das 21er kurz und rot.
Die 4 Möglichkeiten von links nach rechts sind:
a) 21 und 14 sind je einmal und nicht trans.: ergibt nach Befruchtung normale Zellen, auch keine Vererbung von Down.
b) 21er transloziert, kein freies, nach Befruchtung normale Zellen (kein Down), aber Vererbung in der nächsten Generation.
c) ein freies und ein trans.: gibt Trisomie (Down)
d) nur 14er, weder freies noch trans. gibt nach Befruchtung Monosomie 21: nicht lebensfähig.

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 5

Ja, damit ist gemeint, wie sich Chromosomen in der Meiose verteilen können.

Wenn 21 und 14 zusammenhängen, können sie in der Meiose nicht getrennt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community