Frage von Fussballfan3344, 95

Frage zu Steuern bei Tabaksteuer?

Guten Tag,

ich hätte mal eine Frage zur Tabaksteuer. Aus einem Artikel ist zu entnehmen, dass jährlich 80Mil. € Schaden durch rauchen entstehen. (2015 die Zahl stammt vom Krebsvorschungszentrum und beinhaltet Krankenbehandlung, Reha usw.) Aus einem anderen Bericht aus 2015 kann man entnehmen, dass das Rauchen jährlich 14 Mlrd. € in die Steuerkassen einspielt. (Auch ein Bericht aus dem Focus von 2015) Jetzt würden mich sehr 2 Fragen sehr stark interessieren. 1. Stimmt es nun doch nicht dass "Raucher" dem Staat mehr kosten und lügt man uns das nur vor? 2. Was wäre wenn wirklich jeder Tabakkonsum von Heute auf Morgen eingestellt wird. Ich meine 14 Mrd. Weniger in den Kassen wäre doch ein sehr großes Loch oder? Ich freue mich über Antworten ich finde das ist ein sehr interessantes Thema.

Antwort
von InsuranceDaniel, 48

Also rein ökonomisch betrachtet ist die Tabakindustrie schon eine horrende Steuereinnahmequelle, ohne jetzt zu wissen, in wie weit diese Einnahmen zu verwenden sind. Im Gegensatz zu den Ausgaben, die du schilderst. 

Allerdings sind die tatsächlichen Ausgaben, die ich mit einer schnellen Suche gefunden habe, wohl doch, gelinde gesagt, etwas höher (wenn diese Zahlen stimmen):

http://www.handelsblatt.com/technik/das-technologie-update/weisheit-der-woche/ta...

Hier schreiben sie: die Ausgaben beziffern sich auf 35 Mrd. EUR.

Das würde bedeuten, dass wir durch die Raucher eher viel viel viel Geld verlören.

So jetzt mag sich das auch bereits wieder geändert haben, aber ich bezweifle doch stark, dass deine angeführten 80 Mio EUR stimmen.


Dies ist alles völlig wertfrei zu verstehen und die Zahlen entsprechen einer 5 Sek Suche.

Mich würden da schon einmal die genauen Zahlen und Quellen interessieren bei alldem. :D

Antwort
von bronkhorst, 5

Die Frage nach den Kosten des Rauchens ist nicht klar zu beantworten.

Erstens fließen ja die Tabaksteuererträge dem Staat zu; die ebenfalls betroffenen Renten- und Krankenversicherungen sind dagegen in anderer und teilweise privater Trägerschaft.

Man müsste also genau festlegen, aus welcher Sicht über Kosten und Einnahmen gesprochen werden soll - Lungenfachärzte mögen nikotinbedingten Lungenkrebs zwar eine schlimme Erkrankung finden, auch wenn er für sie selbst eine wichtige Einnahmequelle ist.

Es erfordert auch einige Komplexität auszurechnen, wieviel ein frühzeitig an Lungekrebs Erkrankter sonst an Steuern etc. gezahlt hätte.

Und schließlich: wie will man ein verlorenes Lebensjahr wirtschaftlich bewerten?

Deshalb kann man wirklich unter Fachleuten ewig lange streiten, wie hoch die wirtschaftliche Belastung durchs Rauchen ist. Insgesamt scheint die deutsche Volkswirtschaft den rückläufigen Tabakkonsum in Deutschland ja ganz gut zu verkraften.

Antwort
von HMilch1988, 50

Raucher sind für die deutsche Wirtschaft ein wahrer Segen. Sie sterben früher und spülen ordentlich Geld in die Staatskassen. Wäre die Regierung wirklich sooo ,,besorgt" um die Gesundheit der Raucher, dann würden sie die Preise von heut auf morgen explodieren lassen. Siehe England.. die haben die Preise stark angezogen und sehr viele wurden zu Nichtraucher.

Es ist doch nur Heuchelei. Warum haben die Packungen noch heute keine Bilder von Raucherkrankheiten (wie in Frankreich) drauf? Die sind von diesem Geld abhängig, genauso wie vom Solidaritätszuschlag. Einnahmenquellen die der Staat hat, lässt er so schnell nicht los.

Würde jeder Staatsbürger morgen rauchfrei sein, finden sie ganz schnell eine neue Idee um das Haushaltsloch zu schließen. Vielleicht trifft es dann die Dieselfahrer, oder die Alkoholsteuer... tja. Es ist schon ein mieses System.

Kommentar von Fussballfan3344 ,

Vielen dank! 

Hab dich total überlesen. Ich muss sagen ich bin immer wieder fasziniert von unserem System. 

Kommentar von InsuranceDaniel ,

In der Tat eine wirklich interessante Frage, denn wenn man sich zu dem Thema mal eben 5 Minuten Zeit nimmt, kommt man wirklich auf die unterschiedlichsten Zahlen und Quellen. 

Anscheinend gegeben sind die Einnahmen durch Tabaksteuer, die wohl seit Jahren konstant bei ca. 14 Mrd EUR liegen.

Die Kosten entsprechen jedoch meist Schätzwerten, irgendwelchen mehr oder weniger dubiosen Studien, oder beinhalten manchmal weniger Kosten als tatsächlich anfallen.

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang die Argumentation, durch das frühere Ableben würden Rentenkosten gespart. Wer belegt das, was ist mit der modernen Medizin? Dagegen behaupten andere wieder, Raucher müssten die Rente teils früher beanspruchen aufgrund gesundheitlicher Probleme, was zu MEHR Kosten führte.

Scheint mir alles sehr undurchsichtlich gehalten. Lobbykämpfe?

Antwort
von PatrickLassan, 32

Aus einem Artikel ist zu entnehmen, dass jährlich 80Mil. € Schaden durch rauchen entstehen.

Du hast dich anscheinend mit den Nullen vertan - der Schaden wird auf 80 Milliarden € und nicht auf 80 Millionen € geschätzt.

http://www.tagesspiegel.de/politik/wirtschaftlicher-schaden-durch-tabakkonsum-st...

https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWfP/AdWfP_Die_Kos...

Kommentar von Fussballfan3344 ,

Laut Focus 80 Millionen! 

Hab das grade mal gegoogelt da kommen sehr viele verschiedene Zahlen. 

Ich glaube wenn das soo viel kosten würde, wäre das schon längst eingestampft worden. 

Kommentar von PatrickLassan ,

Dann irrt der Focus wie so oft. Du verweist doch in deiner Frage selbst auf eine Studie des Krebsforschungszentrums. Die Daten daraus findest du in dem zweiten Link in meiner Antwort.

Kommentar von PatrickLassan ,

PS: Natürlich kommen da unterschiedliche Zahlen, da es sich um Schätzungen handelt, aber abgesehen vom Focus  liegen die Beträge alle im Milliarden-Bereich.

Kommentar von Fussballfan3344 ,

Ich mein blos. Ich seh den Focus jetzt nicht als irgendeine Zeitschrift. Aber die Beträge schwanken sehr sehr stark.

Kommentar von PatrickLassan ,

Ich sehe den Focus eher auf dem Niveau der BILD oder höchstens wenige Millimeter darüber. 

Antwort
von FooBar1, 58

Ernsthaft? du rauchst, damit es dem Staat gut geht? das geht auch einfacher...

Nichtrauchen sollte man für die eigene Gesundheit machen. Der Staat ist mir da egal

Kommentar von Fussballfan3344 ,

Nett dass du eine Antwort gegeben hast. Mich würden allerdings die beiden Fragen interessieren. (zur Infos ich rauche nicht aktiv höchstens beim Feiern) 

Antwort
von BadBird98, 43

Ja, die zahlen stimmen.... Jedoch will Deutschland trotzdem nicht, dass die Bürger sterben :D und dir wird nichts vorgelogen... Das ist immer schon so...

Kommentar von Fussballfan3344 ,

Danke für die Antwort

Finde man schnappt das schonmal gelegentlich auf. Find ich interessant. Hast du zur 2 Frage vl. auch eine Meinung ? 

Kommentar von PatrickLassan ,

Die Zahlen stimmen anscheinend nicht - es sind 80 Milliarden €, nicht 80 Millionen.

https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWfP/AdWfP_Die_Kos...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community