Frage von Jannii, 75

Frage zu Sparkasse-gibt es für mich Konsequenzen?

Hallo :) Ich habe vor einiger Zeit festgestellt,dass ich mein Sparkassen Giro Konto überziehen kann (ohne Dispo Vertrag).Da ich wissen wollte bis zu welchem Betrag ich das Konto überziehen kann,informierte ich mich bei einem Mitarbeiter der Sparkasse.Er sagte mir das ich bis zu 200 Euro ins Minus gehen kann.Von Konsequenzen war nicht die Rede. Bedeutet das ich kann jederzeit mein Konto im Rahmen von 200 Euro überziehen,solange ich es anschließend immer wieder ausgleichen kann?Oder wird es bei einer vermehrten Nutzung problematisch?

Antwort
von Anita1211, 34

Die Mindestkonsequenz sind immer die zu zahlenden Zinsen für das geliehene Geld (Dispozinsen), wenn du tatsächlich mal ins Minus gehst! Und die sind heftig!

Grundsätzlich hast du nur etwas zu befürchten, wenn du mehr als 200 Euro ins Minus gehst. Da sind nicht nur die Zinsen noch höher, es schaltet sich auch die Bank ein. Das heißt, entweder wird deine Überweisung/Abbuchung/Auszahlung dann gar nicht erst bewilligt oder sie streichen dir die Möglichkeit, überhaupt ins Minus zu gehen, komplett.

Ich kann dir generell nur davon abraten das verfügbare Minus überhaupt zu nutzen. Die Bank freut sich immer, wenn sie an dir gute Zinsen verdienen. Und es interessiert die Bank auch nicht wie du das geliehene Geld + Zinsen bezahlen kannst. Fest steht, sie holen es sich wieder!

Es ist auch ein Teufelskreis, aus dem man ganz schwer raus kommt. Denn es wird einem immer schmackhaft gemacht, mehr Geld auszugeben als man gerade hat... angeblich immer völlig problemlos! In sowas stolpert man nicht von heute auf morgen, aber genau mit diesen 200€ geht es los. Und dann gewöhnt man sich dran... und dann verdient man mehr Geld, also wird auch der verfügbare Kreditrahmen höher... und daran gewöhnt man sich dann auch gerne. Und irgendwann rechnes du mit dem verfügbaren Dispogeld genau wie mit richtigem Geld! Und genau darauf spekuliert die Wirtschaft.

Also lieber bei nem Engpass in der Familie mal nachfragen oder auf den Wunsch noch ein bisschen warten. Letzteres hat auch den Vorteil, dass man mal gucken kann ob man etwas bestimmtes auch in 1-2 Monaten haben will oder ob man es sich bloß aus einer Laune heraus gekauft hätte :-)

Kommentar von Jannii ,

Bei mir sehe ich monatlich auf meinem Kontoauszug das 1,15 Euro wegen der Überziehung berechnet wurden.Kommt da noch mehr an Zinsen auf mich zu?

Kommentar von Anita1211 ,

Erstmal nicht, die berechnen sich ja aus deinem Minus-Betrag. Wenn der gleich bleibt, zahlst du monatlich 1,15 drauf. Es sei denn die Bank erhöht die Zinsen.

Antwort
von konstanze85, 34

Anscheinend, aber die gebühren dafür sind sehr sehr hoch, noch höher als beim gewöhnlichen dispo

Antwort
von kelzinc0, 30

Wird dann ein geduldeter dispo sein, aber beachte das die zinsen ein vielfaches von dem sind was du bei einem dispo vertrag hast.

Kommentar von Jannii ,

Also sind die Zinsen sozusagen die einzigen konsequenzen?

Antwort
von ranzfut, 38

Bei einem Dispositionskredit sind die Zinsen etwas höher, über 10 % sicherlich.

Kommentar von Jannii ,

Also kann ich diesen Betrag immer wieder ausreizen ohne Probleme? Also solange das Konto dann wieder monatlich ausgeglichen wird..

Kommentar von Pr1234x ,

Ja. Selbst, wenn du den Betrag nicht immer monatlich ausgleichen kannst. Solange die Bank aber ihre Zinsen (zwischen 9 und 11 %) erhält, und absehbar ist, dass du dein Konto in Zukunft wieder ausgleichen kannst, ist es der Bank erstmal relativ egal, wie lange du den Dispositionskredit in Anspruch nimmst.

Antwort
von ranzfut, 30

Aber wenn es eh ohne Dispo vertrag ist geht es glaub ich schon klar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community