Frage von wohlmanns, 42

Frage zu Proxy (Mozilla Firefox) und nachvollziehbaren Verlauf?

Hallo :) aus Interesse (aber auch weil es mich persönlich etwas betrifft) wollte ich wissen, wie das in einem Unternehmen mit dem sog. "Proxy" ist. Ich arbeite in einem IT-Unternehmen und wir verwenden hauptsächlich den Mozilla Firefox und in den Einstellungen ist angegeben "Proxy-Einstellungen des Systems verwenden". Das bedeutet doch dann auch, dass der Verlauf und so in einem zentralen System gespeichert wird, oder? Schon häufig habe ich bei Kollegen gesehen, dass sie, nachdem sie privat gesurft haben, die Chronik gelöscht haben. Ist damit der Verlauf wirklich gelöscht, oder ist der trotzdem noch irgendwo zentral gespeichert und kann von anderen eingesehen werden? Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass das Personen regelmäßig "auswerten" und prüfen, da wir doch eine relativ große Firma (200 Mitarbeiter) sind. Trotzdem interessiert mich, wie genau das mit dem Proxy abläuft.

Danke für euren schlauen Kommentare! :)

Antwort
von Walum, 30

Beim Thema privater Nutzung des Firma-Internets guckst Du Dir genau an, was der AG erlaubt. Ich kann als Admin solcher Netze exakt sehen, wo Du hinsurfst. Mit Ausnahme externer VPN-Proxys - dann sehe ich nur, dass Du einen VPN-Proxy benutzt.

Kommentar von wohlmanns ,

Puh, das könnte man wirklich mal nachschauen. Aber so wie ich das bis jetzt mitbekommen habe, halten sich da nur wenige daran, daher hätte mich das interessiert. Vielleicht wissen die Mitarbeiter, dass da nichts kontrolliert und gespeichert wird und sind deshalb so "offen".

Antwort
von PeterP58, 29

Hi!

Wir gelangt Ihr denn ins Netz? Über einen Backbone? Router?

Also "Proxy vom System" verwenden klingt eher nach "Einstellung der Netzwerkkarte" und nicht, dass da noch ein Proxy-Server zwischenhängt.

Chronik und Verlauf kann man übrigens ausschalten im Firefox oder den Private-Modus verwenden (Strg + Shift + P).

Dennoch wird es irgendwo über einen Router laufen und der kann - je nach EInstellung und Ausstattung - schon überprüfen wer, wann, wo und was aufgerufen hat.

Halt ich aber eher für unwahrscheinlich in so einen (kleinen) Unternehmen, dass das gemacht wird.

Aber ohne Kenntnisse der IT-Infrasturktur kann man da schwer etwas zu sagen.

Kommentar von wohlmanns ,

Danke für die Antwort! Hmm, da kenne ich mich leider auch nicht so gut aus. Über einen Router läuft das glaube ich nicht. Unsere Rechner bzw. Laptops sind am zentralen Netzwerk verbunden, also mit stinknormalen Kabel. :D Was genau das jetzt ist, keine Ahnung. Dachte evtl. da kann man "konkret" etwas sagen, aber trotzdem danke für den Tipp! :)

Kommentar von PeterP58 ,

Also der Admin kann eh alles sehen :-)

Und was (privat) erlaubt ist, musst Du bitte klären.

Du sollte ja arbeiten und nicht chatten oder sowas ;-)

Bei uns wird es toleriert mal in die Nachrichten zu schauen oder kurz private Mails oder sowas zu lesen. Antworten ist auch nur kurz erlaubt.

Aber das bestimme ich bei uns ja auch selber *haha*

Kommentar von wohlmanns ,

Also kann er doch alles nachvollziehen, auch wenn man die Chronik regelmäßig löscht? Das stimmt. Sowas ist bei uns auch auf jeden Fall erlaubt, das weiß ich. Aber manchmal bin ich überrascht, wie viel Privates gemacht wird, daher hat sich eben auch die Frage gestellt. :)

Kommentar von PeterP58 ,

Die Chronik ist auf Deinem PC-Arbeitsplatz. Was gemacht wird auf dem Server/Router - und das sieht der Admin (wenn er will).

Was Andere machen ist deren Sache! Was Du machst Deine!

Entweder informierst Du Dich und holst Dir die Erlaubnis oder es endet böse - wenn Du erwischst wirst! Ich habe leider einen Mitarbeiter rauswerfen müssen, weil er von den 8h die er bezahlt wurde 4h Wikipedia-Einträge geschrieben hat ... :-(

Ermahnt hatten wir ihn ... er hat nicht aufgehört und dafür zahle ich keinen Lohn - sorry!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten