Frage von dasistsparta5, 57

Frage zu Organischer Chemie ?

Kann man das Kohlwasserstoffmolekül (rot umkreist auf dem Bild), das als iso-Butan bezeichnet wird auch 2-Methylpropan bezeichnen? Ich bin etwas verwirrt

Antwort
von PeterJohann, 28

Kann man & es ist sogar der korrekte IUPAC-Name (International Union of Pure and Applied Chemistry), wobei die "2" ein wenig overkill darstellt.

Du kannst auch alle möglichen Verbindungen bei Wiki nachschauen - rechts oben, über den Stoffeigenschaften stehen die häufigsten Namen .

Ansonsten gibt es noch die online zugängliche GESTIS-Stoffdatenbank mit guten Infos...

Kommentar von cg1967 ,

wobei die "2" ein wenig overkill darstellt

Nein. Die ist zwingend notwendig.

Du kannst auch alle möglichen Verbindungen bei Wiki nachschauen - rechts oben, über den Stoffeigenschaften stehen die häufigsten Namen .

Wobei ich das schon einige an die aktuel,le Nomenklatur angepaßt habe.

Ansonsten gibt es noch die online zugängliche GESTIS-Stoffdatenbank mit guten Infos...

Allgemein korrekt, nur diesen Namen würde ich noch weniger als Wikipedia trauen.

Antwort
von Luca2698, 44

Ja, aber du brauchst das "2-" nicht. Wenn es an erster Stelle hängen würde, wäre es wieder ein Butan.

Kommentar von dasistsparta5 ,

stimmt eigentlich. Danke.

Kommentar von cg1967 ,

Ja, aber du brauchst das "2-" nicht

Doch.

Wenn es an erster Stelle hängen würde, wäre es wieder ein Butan.

Ja. Und 1-Methylpropan ein allgemeiner IUPAC-Name dafür.

Kommentar von Luca2698 ,

Ich fand ein Zitat meiner Naturwissenschaftslehrer immer amüsant:

" Wir ... sind faul und machen es uns immer so einfach wie möglich"

Für "..." kannst du alles einsetzen: Physiker, Chemiker, Mathematiker. 

Und ich bin mir zu 99% sicher, dass mich mein Bio- und Chemielehrer anspringen würde, wenn ich 1-Methylpropan zu Butan sagen würde. 1- Methylpropan mag vielleicht die IUPAC- Bezeichnung für "Butan" sein, aber ich frage dich: Wie oft hast du Butan als 1- Methylpropan bezeichnet?

Darauf aufbauend, glaube ich, dass kein Chemiker "Methylpropan" als 1- Methylpropan versteht, sondern eher als 2- Methypropan bzw. Iso- Butan.

Kommentar von cg1967 ,

Und ich bin mir zu 99% sicher, dass mich mein Bio- und Chemielehrer anspringen würde, wenn ich 1-Methylpropan zu Butan sagen würde.

Falls die Aufgabe "Benenne den Stoff C₄H₁₀ mit unverzweigter Kette nach den Regeln der IUPAC!" gewesen wäre würde ich daraufhin diesen Lehrer anspringen.

1- Methylpropan mag vielleicht die IUPAC- Bezeichnung für "Butan" sein

Nein, weil es die "IUPAC-Bezeichnung" seit 2004 nicht mehr gibt. "Preferred IUPAC names belong to ‘preferred IUPAC nomenclature’ Any name other than a preferred IUPAC name, as long as it is unambiguous and follows the principles of the IUPAC recommendations herein, is acceptable as a ‘general’ IUPAC name,  in the context of ‘general’ IUPAC nomenclature." Daher sind, neben dem bevorzugten IUPAC-Namen Butan, auch 1-Methylpropan, Ethylethan und Propylmethan gültige IUPAC-Namen für den Stoff. Methylpropan hingegen ist, da nicht eindeutig, kein IUPAC-Name.

Wie oft hast du Butan als 1- Methylpropan bezeichnet?

Noch nie, aber was hat dies mit der Frage nach dem korrekten Namen für 2-Methylpropan zu tun? Und zur Ameisen- und Essigsäure hab ich schon oft Methan- bzw. Ethansäure gesagt.

Antwort
von cg1967, 17

Ja, kann man. Es ist der bevorzugte IUPAC-Name (gegenüber iso-Butan). Vorsicht: Der Lokant 2 darf nicht weggelassen werden, da der Name sonst nicht mehr eindeutig wäre (Butan kann man, in allgemeiner Nomenklatur, auch als 1-Methylpropan bezeichnen).

Wann Lokanten in der bevorzugten Nomenklatur weggelassen werden findest du in http://old.iupac.org/reports/provisional/abstract04/BB-prs310305/CompleteDraft.p... unter P-14.3.3 Omission of locants.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community