Frage zu meinem Schülerpraktikum als Automobilkaufmann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Lukas!

Ich habe vor rd. 10 Jahren ein Praktikum als Automobilkaufmann in einem Mercedes Autohaus absolviert ... es dauerte auch fünf Tage und verlief sehr angenehm! 

"Schwer" war es nicht, also ich musste keine körperlichen Arbeiten ausführen, keine schwierigen Tätigkeiten verrichten ... ich war bei Verkaufsgesprächen dabei, habe die Verwaltungstätigkeiten der Autoverkäufer kennengelernt & auch EInblicke in Dinge wie Rechnungswesen, Lagerhaltung & Kundenempfang bekommen. Ich habe auch mal neue Prospekte eingeordnet in diesen Ständer der da in der Autohalle steht und einmal habe ich mit dem Verkäufer eine E-Klasse in ein anderes Mercedes Autohaus 10 Km weiter überführt um dort ein anderes Auto entgegenzunehmen das für den Praktikumsbetrieb gedacht war.. dann war ich mal mit dem Verkäufer in der Kfz Zulassungsstelle vom Landratsamt um Fahrzeuge an- und abzumelden.. es war interessant & lehrreich, sehr vielseitig & hat Spaß gemacht! Überarbeitet hat man sich übrigens nicht ;)

Vorbereitet habe ich mich für das Praktikum ehrlichgesagt kaum.. ich habe mich nur mal über das Autohaus informiert (wem es gehört, wie lang es das hier schon gibt usw. --------> da hilft dir vllt. die HOmepage von dem Autohaus in dem du Praktikum machen wirst!) & mich informiert was Mercedes aktuell so für Modelle auf dem Markt hat (die kannte ich sowieso alle). Aber sonst "was lernen" musste ich auf keinen Fall. Macht auch wenig Sinn!

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte & wünsch' viel Freude im Praktikum :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas433
16.01.2016, 19:28

Danke für die hilfreiche Antwort :)

1

Arbeit kann dir keiner Abnehmen, aber sie werden dich nicht ganz belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas433
16.01.2016, 16:51

Ja, aber was genau?

0