Frage von Primaverra, 40

Frage zu meinem Computer, brauche dringend Hilfe?

Die Frage betrifft meinen Computer. Als ich vor drei Wochen in den Urlaub fuhr funktionierte er einwandfrei. Doch als ich zurückkam und ihn anmachte viel mir auf, dass der Akku nur noch bei 18% lag, was eigentlich nicht sein konnte, da ich meinen Laptop immer angeschlossen habe und der Akku vor dem Urlaub (wie immer) bei 100% stand. Zunächst dachte ich mir nichts dabei. Doch dann ging mein Computer immer wieder aus, er stürzte einfach so ab. Dann habe ich mal auf das Akku Zeichen geklickt und da stand dann folgendes: "18 % Prozent (Netzbetrieb wird nicht aufgeladen)." Das kann doch eigentlich nicht sein, mein Computer ist an die Steckdose angeschlossen. Und bevor ihr fragt, an der Steckdose liegt es nicht, hab ich schon getestet. Dann habe ich den Akku herausgenommen, doch dann ging er gar nicht mehr an. Ich verstehe das einfach nicht. Ich habe auch versucht Updates zu machen, doch der Computer zeigt mir weder welche an, noch findet er sie, wenn ich danach suche. Und nach drei Wochen müssten doch eigentlich Updates verfügbar sein. Weiß vielleicht einer von euch, was los ist. Einen Virus kann es ja nicht sein, denn bevor ich in den Urlaub gefahren bin, war alles Ok und sonst funktioniert auch alles. Er stürzt nur immer wieder ab. Was soll ich tun?

Antwort
von wewog, 24

Also wenn ich Dich richtig verstehe, läuft der Computer, wenn Du ihn an die Steckdose anschließt, allerdings lädt der Akku halt nicht.

Es kann übrigens sein, dass der Rechner nicht mehr funktioniert, wenn Du den Akku ganz rausnimmst, das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Manche funktionieren so, andere nicht.

Aber zurück: wenn der Rechner nun 3 Wochen lang an der Steckdose war und Du das quasi immer so handhabst, dann geht Dir irgendwann der Akku hopps. Akkus vertragen keinen permanenten 100% Ladezustand, ab und zu muss er mal entladen werden und wenn es nur zu 50% ist.

Mein Tipp: Dein Akku ist defekt.

Das mit den Updates kann durchaus sein, es kann durchaus mal Phasen geben, wo es nicht ständig Updates gibt.

Kommentar von Primaverra ,

Danke für deine Antwort. Er müsste eigentlich funktionieren, wenn ich den Akku rausnehme. Das habe ich schon mal gemach und da lief alles problemlos...

Kommentar von wewog ,

Ok, dann ist wohl durch das Dauerladen irgendwas überhitzt. Hab gerade unten schon eine dazu passende Antwort gelesen. Vermutlich ist dann leider etwas "mehr" defekt, das würde auch die Abstürze erklären. --> RAM z.B.

Antwort
von LukasVoss, 11

Hattest Du den Akku die ganzen drei Wochen in der Steckdose? Dann kann es sein, dass er überhitzt ist. Klemm ihn ab, falls Du es noch nicht getan hast und warte ein paar Tage ab. Wenn er dann noch immer nicht geht musst Du wohl einen Neuen kaufen.

Die 18 Prozent rühren wohl von der Überhitzung. Das Teil hat einfach nicht mehr geladen.

Die Abstürze können auch von der Überhitzung herrühren. Eventuell sind der RAM und/oder irgendwelche Kabel beschädigt worden. Hast Du dort schonmal nachgeschaut?

Wenn das alles nicht ist den Laptop einige zeit in Ruhe lassen. Akku raus und weg vom Strom! Dann morgen oder übermorgen noch einmal alles wieder rein und nachschauen, ob er geht.

Antwort
von Max22x23, 20

Hallo,

Virus ist auszuschließen.. Klingt eher nach einem defekten Akku. Die meisten Akkus findest du in Amazon und co. für ca. 20 Euro. Einfach mal einen bestellen, schauen ob dann wieder alles klappt, und sollte es nicht der Fall sein, kannst du ihn immer noch zurückschicken. 

Hatte vor einer langen Zeit ein ähnliches Problem. Lag am Akku.

lg

Kommentar von Primaverra ,

Danke für deine Antwort, aber ich glaube nicht, dass es am Akku liegt. Denn wenn ich ihn rausnehme müsste der Computer ja trotzdem funktionieren und an gehen. Er ist ja am Strom angeschlossen. Es geht dann aber überhaupt nichts mehr...

Antwort
von psydelis, 1

Wenn Dein Laptop OHNE Akku am Ladegerät nicht mehr läuft ist zu 99% die Ladebuchse oder das Ladegrät defekt.

Das Ladegerät kannst Du leicht testen, indem Du eine kleine Glühbirne in der entsprechenden Stärke (z.B. aus einer Taschenlampe) an die Kontaktflächen des Ladesteckers hältst. Wenn die Birne in der Taschenlampe auch funktioniert hat, dann sollte sie es dann auch tun. Du brauchst evtl. ein kleines Stückchen Draht um mit beiden Kontakten der Birne an die Steckerkontakte zu kommen.
Wenn die Glühbirne zu schwach ist, kann die höhere Spannung sie zwar zerstören, aber dafür weisst Du Bescheid, dass Dein Netzteil funktioniert. Ist die Birne stärker, wird sie evtl. nur schwach leuchten oder glimmen. Um das zu erkennen würde ich auf jeden Fall mal kurz das Licht ausmachen!

Tut sie nichts, so ist wahrscheinlich Dein Netzteil hin, leuchtet die Lampe ist es höchstwahrscheinlich die Ladebuchse, evtl. können aber auch weitere Schäden am Board vorhanden sein.

Ein defektes Netzteil/Ladegerät ist schnell für ein paar Euro neu gekauft, ein Schaden an der Buchse oder am Board ist kostspielieger wenn man nicht selbst löten kann.

Antwort
von Lenn14, 9

Hatte das auch mal. Bei mir lags an der Buchse. Der Strom ist in der Buchse angekommen aber irgendwie nicht auf dem Mainboard. Wird musste den ganzen Lappie aufschrauben und haben Kupferkabel aufs Mainboard gelötet und die ans Stromkabel gepackt mit so Steckern. Dafür mussten wir aber das Kabel kaputt schneiden.
Hat im Endeffekt 1 Jahr so geklappt aber war nicht die beste lösung.

Wenns es ein guter/neuer laptop ist würde ich ihn zum Fachmann bringen.

Antwort
von gonzo1233, 2

Hier ist eine gute Eingrenzung, den Rechner von einer Linux Live DVD zu booten - diese liegen als Vollversion den Linux Zeitschriften bei.

Es muss nichts installiert werden, das Betriebssystem Linux läuft von der DVD (das geht nur mit Linux). Nun sollte der Linux Desktop erscheinen, Firefox sollte beliebige Webseiten öffnen, Office Dokumente können nun erstellt werden, uvm.

Läuft der Rechner mit Linux stabil?

Einfach mal live weiterarbeiten. Auf die Daten der Festplatte kann im Dateimanager zugegriffen werden.

Das DVD Abbild kann frei und kostenfrei bei z.B. "Mint download" von der Herstellerseite geholt werden. Eine Installation neben Windows ist leicht möglich.

Antwort
von X3rr0S, 15

Hallo das ist ein bekanntes Problem v.a. bei DELL und Sony Laptops, da ist die Ladebuchse im Laptop futsch. Das Problem ist das bei diesen Laptops die Ladebuchse direkt auf das Mainboard gelötet ist zur reparatur muss man den Kompletten Laptop zerlegen auf der Platine rumlöten udn wieder zusammenbauen. Das ist relativ kostspielig wenn mans nicht selbst macht.

Kommentar von Primaverra ,

Ich habe einen hp-Laptop

Kommentar von X3rr0S ,

theoretisch kanns bei jedem passieren. würde dir empfehlen mal den akku zu tauschen und schauen ob das problem weiterhinb esteht

Antwort
von Prvte, 13

Wie alt ist der Rechner?

Antwort
von intello99, 6

Es kann auch sein, dass das Ladegerät kaputt ist ... das kannst du mit einem Voltmeter messen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten