Frage von michi8658, 88

Frage zu meinem "Buch", Tipps zum Bücher schreiben?

Hallo, ich bin zwar erst 13 Jahre, aber Bücher lesen macht mir zwischendurch Spaß, bis ich gestern auf die Idee kam ein eigenes zu schreiben. Als mir etwas einfiel, schrieb ich es sofort auf und plötzlich viel mir immer mehr ein. Bitte lesen sie es sich durch und geben mir ein Feedback, ich würde dies sehr schätzen. Gerne können sie mir auch Tipps geben :)

"Im Leben kann und geht man viele Wege, ein Weg ist nicht falsch und nicht richtig. Es ist ein Weg, welcher von deinem Herzen bestimmt wurde. Man sucht oft den Zeitpunkt um ihn zu gehen, jedoch ist man schon die ganze Zeit im Weg. Jeder der einen Weg geht, macht dies, weil er ein Ziel erreichen möchte. Ich bin zwar erst 13 Jahre, jedoch hatte ich immer die falschen Gedanken über Wege. Einer der Fehler und der schlimmste war, dass ich mir Gedanken über den Weg machte. Man kann sich konzentrieren den Weg zu gehen, aber nicht drüber nachdenken, wie man ihn geht. Lieber Leser, bestimmt fragen sie sich wieso dies und jenes so ist. Menschen gehen verschiede Wege, jeder Weg ist anderes. Es gibt leichtere und schwierigere Wege. Fehler sind auf dem Weg normal und nicht schlimm. Die Herangehensweise eines Weges hängt von dem jeweiligen Menschen ab. Kommen wir zurück zu meinen Fehlern des Weges. Ich habe mir viele Gedanken über den Weg gemacht. Dies fing mit 12 Jahren an. Gerade als ich dieses Buch schreibe, hab ich eine Entscheidung vor mir. Wenn man eine Entscheidung vor sich hat, ändert sich der Weg nicht. Es ändert sich der Mensch. Gerne würde ich wissen, wer oder was uns den Weg gibt, aber ich denke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mychrissie, 11

Ein Buch kann man in jedem Alter schreiben. Aber man sollte sich keine Hoffnung machen, dass es eine Öffentlichkeit findet. Dein Text oben ist stilistisch arg holprig und ich hab erst gar nicht gezählt, wie oft Du das Wort "Weg" wiederholt hast. Inzwischen hab ich gezählt – 17 mal (!) in diesem kurzen Abschnitt.

Etwas wirklich Wesentliches sollte man übrigens erst schreiben, wenn man etwas erlebt hat, Deinem Text merkt man an, dass das bei Dir noch nicht der Fall ist.

Zudem schreibst Du da ziemliches pseudophilosophisches Zeug, das man einem 13-jährigen schon gar nicht abnimmt.

Sorry, wenn ich das so offen schreibe, aber Du hast ja nach einer Meinung gefragt und nicht nach Lobhudelei. Und meiner Meinung kannst Du einigermaßen vertrauen, ich habe nämlich Literaturwissenschaften studiert.

Kommentar von michi8658 ,

OMG, danke für die Antwort. Naja da ich in Deutsch nur 1er und 2er schreibe, wollt ich mal was eigenes ausprobieren, ich wart mal mit dem Schreiben und vielen Dank !!


Antwort
von Lily674, 29

Also ich finde gut dass du ein Buch schreibst :)
Kritik: Du schreibst meistens "man" doch dann plötzlich sowas wie "deinem Herzen" oder auch "Sie". Entscheide dich in welcher Form du schreiben willst. Und pass auf dass du dich nicht wiederholst.
Sonst ist es gut :)

Kommentar von michi8658 ,

Vielen Dank für dein Feedback. Ich denke mit der Zeit wird man immer weniger Opfer von Wiederholungen, da  man die Erfahrung bekommt ;)

Kommentar von Lily674 ,

Ja das Problem hatte ich auch am Anfang. Man bekommt aber immer mehr Übung :)

Antwort
von maikidiiii, 50

klingt interessant ich würde weiter machen. ich schreibe auch oft geschichten auch wenn sie meistens nur halb sind weil mir kein ende einfällt XD

Kommentar von michi8658 ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort, dies ist ja nur ein grober Überblick. Findest du ich soll es so weiter schreiben, (also, dass man den Text nicht wort wörtlich an das Leben anpassen kann) oder Personen mit einbeziehen, Beispiele mit dem Leben machen.

Vielen Danke

Kommentar von maikidiiii ,

ich finde du solltest es so weiter machen wie du es da stehen hast und selten ma die ein oder andere person mit rein nehmen aber nur die die sehr sehr wichtig sind(die ersten ideen sind immer die besten (:)

LG.

Antwort
von Cupcake4444, 45

Beim ersten Satz heisst es eher: Im Leben kann und muss man Wege gehen ;)

Antwort
von kuchenschachtel, 43

Hm, naja, du sagst sehr oft "Wege". Benutzt mal andere Wörter, synonyme oder verbinde mal die Sätze mehr.

Kennst du wattpad?
Da kann man bücher schreiben und Posten. Die werden dann von allen möglichen Personen gelesen, kommentiert und mit "gefällt mir" markiert :)

Kommentar von michi8658 ,

Mit dem Wiederholen von Wege wollte ich einen eigenes Style entwickeln. Ja kenne ich, gerade vor 5 Minuten registriert, jedoch versteh ich noch nicht wo ich meine Werke posten kann ;)

Kommentar von kuchenschachtel ,

schau unten in der leiste. wenn du dich ein bisschen durchklickst, findest du das raus. du kannst auch direkt da schreiben, deine Werke einspeichern, aber misst sie noch nicht Posten :)

Antwort
von Wannabesomeone, 35

Weg weg weg weg weg damit.

Antwort
von SerenaEvans, 42

Viel zu oft das Wort "Weg". Solch Wortwiederholungen sind wahnsinnig ermüdend für den Leser.

Zumal der ganze Abschnitt kaum was aussagt. Nicht nur das Wort sondern auch der Inhalt wiederholt sich.

Kommentar von Dackodil ,

Aber er schreibt nun mal über Wege.

Kommentar von SerenaEvans ,

Und? Deswegen muss man das Wort nicht in jedem Satz benutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community