Frage von Tobi0510, 63

Wie funktioniert diese Matheformel der Prozentrechnung?

Hallo.

Wir hatten jetzt als normale Prozent formel z.B. PW=G mal P% und als neue G+/- = G mal P+/-% Ist das nicht eigentlich die selbe?

PW würde G+/- sein und der rest passt doch eigentlich oder nicht?

LG Tobi

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 16

Häufig wählen manche Lehrer etwas ungewöhnliche Begriffe bei Formeln, erklären sie dann aber sicher auch. Hier könnten ein angesetztes + oder - oben rechts (oder sonstwo) bedeuten, dass ihr bei Aufschlägen (Steuern usw.) die Prozente addieren sollt, bei Abschlägen (Rabatt usw,) aber subtrahieren.

Mehrwertsteuer von 19% auf 200 € heißt: 38 € kommt auf die Verkaufssumme oben drauf, also kommt es auf 238 €.   (G+)

Bei einem Rabatt von 10%  (G-) musst du ja 10% = 20 € subtrahieren.
Es kommen also 180 € dabei heraus.

Man muss so etwas bei der Einführung solcher Begriffe in der Schule narürlich mitschreiben oder fotografieren, wenn es auf die Tafel geschrieben wird.

Antwort
von Zwieferl, 9

Das ist de facto die gleiche Formel: Anteil = Grundwert × Prozentsatz ÷ 100

Wenn zB 19% MWSt dazukommen, dann hast du ja 100%+19%= 119% → du willst also wissen wieviel 119% sind, also: G·119/100

Das Gleiche in die andere Richtung: zB 20% Rabatt → der Preis wird um 20% billiger, du zahlst also nur 100%-20%= 80% → neuer Preis = P·80/100

Antwort
von UlrichNagel, 34

G * +/-  gibt es nicht, was soll das sein? Ausserdem brauchst du keine "Prozentrechnung, wenn du Prozente (Prozentsatz) suchst: Du hast dann den Grundwert und Vergleichswert gegeben und setzt diese ins Verhöltnis, rechnst dieses in die Kommazahl (Verhältniszahl um und formst in den Prozentausdruck (1/100) um!

20/50 = 2/5 = 4/10 = 0,40 = 40/100 sind 40%

Kommentar von Tobi0510 ,

bei unserer neuen Formel steht G hoch + oder - dasganze auch bei P%

Kommentar von UlrichNagel ,

Ein + oder - im Exponenten ist auch Unsinn! Schau noch mal genau auf die Formel und stelle sie hier ein!

Kommentar von Tobi0510 ,

Es sieht so aus G entweder hoch + oder hoch -    =G mal p + oder - %

Kommentar von UlrichNagel ,

Das ergibt keinen Sinn! wenn es ein Exponent sein soll, muss dort eine positive oder negative ZAHL stehen und nicht nur das zeichen + oder - !

Kommentar von macuto ,

oder sieht es vielleicht eher so aus:

Aufschlag=G*(1+ (p/100) )

Abschlag=G*(1- (p/100) )

oder hat da mal wer was von Zinses-Zins erzählt:

Kn = K0*( (1+(p/100) )^n

und dann noch obendrein exotische Buchstaben zum Einsatz gebracht

Ich krieg immer eine mords Wut, wenn ich mit ansehen muß, wie unnötig kompliziert den armen Schülern "Mathe" präsentiert wird.

Antwort
von Chudder666, 34

Die Grundformel für Prozent lautet:
G*p=w*100
Alle anderen kann man einfach daraus umstellen. Mit der Formel kommt man (relativ weit)
Die für Zins (einfache Zinsrechnung) ist die selbe Formel nur dass der Zeitfaktor miteinberechnet wird!

Kommentar von Tobi0510 ,

bei uns heißt die grundformel PW oder W= G* p %

Kommentar von Chudder666 ,

Bei deiner Formel heißt % soviel wie "geteilt durch 100"
Da ich das mit den Taschenrechner eine blöde Funktion finde rechne ich heute nach über 20Jahren Berufserfahrung nach wie vor mit meiner Grundformel. Ich brauche das auf der Arbeit sehr oft, muss mir daher gedanklich die Formeln auch nicht mehr umstellen und komme sehr gut (und schnell) damit zurecht!

Kommentar von Tobi0510 ,

Ich sage ja auch nichts dagegen nur habe ich unsere formel nochmal geschrieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten