Frage zu Mandelöl für die Haare?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde empfehlen es vielleicht eine Stunde vor dem Haare waschen rein zu machen. Wie oft wäscht du dir die Haare?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja ...  da ist sie wieder  ...  eine der Fragen, die keine definitive Antwort zulässt, denn über Deine Haarbeschaffenheit, die Haarqualität und den Zustand Deiner Haare hast Du nichts erwähnt.

Nun  ... einen Grund wird es ja geben, dass Du Mandelöl (hoffentlich als reines Naturöl) verwendest(?)

Mandelöl gehört, zusammen mit Macadamiaöl, Jojobaöl und Arganöl, definitiv zu den leichten Ölen und daher ist es z.B. optimal für die Haarspitzen geeignet. Bei frisch getrocknetem Haar wenige Tropfen zwischen den Fingerkuppen verreiben und dann sachte/sanft an die Haarspitzen massieren  ....  dadurch sind die dann immer schön geschmeidig und spalten sich nicht gleich bei der geringsten Berührung.

Süßes Mandelöl ist de facto sehr sanft, kann die Haare (ebenso wie Rizinusöl) auf Dauer auch gerinfügig kräftigen und sorgt noch zusätzlich für Glanz.

Eine mögliche, effiziente Anwendung ist:

Das Mandelöl in einem Wasserbad auf Handwärme erwärmen, es dann bei leicht vorgetrocknetem Haar (handtuchtrocken) leicht an die feuchten Haare massieren und dann nach ca. 60 Minuten z.B. mit einem natürlichen Mandelöl-Shampoo auswaschen.

Wäschst Du es mit irgendeinem der üblichen Chemieshampoos aus .... egal, ob mit Silikonen oder Silikon-Ersatzstoffen (meist Polyquaternium) , dann wirkst Du damit automatisch zu großen Teilen der positiven Wirkung des Mandelöls entgegen.

Eine recht gute Anleitung inkl. stimmiger Tipps gibt es dazu z.B. auf dieser Seite:

http://www.mandeloel24.de/mandeloel-fuer-die-haare/

Klar, dass hier auch jemand sein Produkt verkaufen will, aber sowohl deren Produkte machen einen guten Eindruck, als auch die Erklärung und Anleitungen sind definitiv sehr gut.

Habe gerade noch etwas weiter recherchiert und soeben beschlossen, dass wir deren Mandelöl zukünftig auch unseren Kundinnen anbieten und auch damit arbeiten werden.  Wir setzen zwar schon lange auch ein sehr hochwertiges Arganöl ein, das absolut exzellent ist  ..... aber   ....   ein bisserl Abwechslung/Ergänzung ist ja auch mal ganz gut.   ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?