Frage von KaidaKrystal, 11

Frage zu Logik und Mengenlehre - Implikation mit Bsp?

(((¬P ∨ Q) ↔ R) → (¬R ∧ P))

Hallo :)

Also das wäre die Angabe und man soll halt untersuchen, wann das lösbar ist bzw. ob es überhaupt lösbar ist :)

Jetzt habe ich mir eine Wahrheitstabelle mit allen Möglichkeiten aufgeschrieben und will jetzt die Spalte dieser Formel ausfüllen.

Wollte also fragen ob die Angabe war ist, wenn es folgendermaßen ist:

P - wahr

Q - falsch

R - wahr

Dadurch wird Nicht P oder Q - falsch und Nicht R und P ist dann auch falsch

Wenn also die Formel vor "-->" falsch ist und die Formel danach also auch falsch ist, ist die Angabe (((¬P ∨ Q) ↔ R) → (¬R ∧ P)) dann wahr oder nicht o: ?

Die anderen Möglichkeiten habe ich schon :) Nur diese eine verwirrt mich etwas!

Danke schon mal :D

Antwort
von sarahj, 11

bei der Implikation kann aus falsch alles folgen; also ist F -> x == T für alle x.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Implikation)

Antwort
von iokii, 9

Wenn das Ding vor der implikation falsch ist, ist die Aussage immer wahr, egal was dahinter steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community