Frage von Papppi,

Frage zu Induktionskochtöpfen

Wer kennt sich damit aus? Ich habe schon von Induktionskochtöpfen gehört, aber auch andere Töpfe sollen wohl geeignet sein. Fragt sich nur, welche? Woran erkenne ich so einen Topf. Da es sich ja hierbei um elektromagnetische Technik handelt, vermute ich mal, dass alle Töpfe funktionieren könnten, deren Boden magnetisch ist. Richtig???????

Bitte klärt mich mal auf. Danke!

Antwort von Kuechenjunge,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vom Prinzip her bist Du richtig informiert. Der richtige Ausdruck ist allerdings ferromagnetisch!

Du kannst mit einem Magneten den Topfboden testen, ob er für Induktion geeignet ist. Leider ist der Test irreführend, da er nicht aussagt, wie gut der Topf für Induktion geeignet ist.

Wenn der Boden von Induktionstöpfen nicht optimal ist, muss der Herd eine erheblich höhere Leistung bringen, um den Topf zu erhitzen. Die Stromkosten steigen dadurch enorm!

Für gute Induktionstöpfe schau mal auf http://www.kochen-essen-wohnen.de/toepfe.html

Du findest da auch ziemlich gute Erklärungen zum Thema.

Inzwischen sind fast alle Kochtöpfe die Du kaufst für Induktion geeignet. Häufig bekommt man mit einem Herd schon ein "Starterpaket". Die mitgelieferten Kochtöpfe und Pfannen sind sehr oft nur für die Übergangszeit gedacht, bis man sich vernünftige Töpfe kauft!

Kommentar von Salzprinzessin,

Das ist einmal ein wirklich hilfreicher Link, der gut informiert. Nun müssen sich die Menschen nur noch danach richten ......

Antwort von urlifri,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist richtig die Töpfe sollten magnetisch sein. Auserdem solltest du darauf achten das der Topfboden nicht so dünn ist, bei dünnem Boden braucht es länger biss die Sachen kochen und man muß die Platte beim Weitergaren höher einstellen als bei dicken Böden.

Kommentar von maransch,

Du solltes auch schauen das der Boden keine Rillen hat. In den Rillen wird keine Energie (Wärme) erzeugt, nur Strom verbraucht.

Kommentar von Kuechenjunge,

Die Dicke des Bodes hat wenig mit der Kochzeit zu tun. Ein schlechter und dünner Aluminium Boden sorgt oft für eine schlechtere Wärmeverteilung. Ein guter Kupferboden ist wesentlich dünner als ein Aluminiumboden, verteilt die Wärme aber besser und schneller!

Beim Warmhalten muss man bei einem dünnen Boden den Herd etwas höher einstellen. Dafür benötigen sie beim Ankochen aber auch weniger Energie!

Kommentar von bkanu,

Weder Kupfer noch Aluminium sind magnetisch.

Kommentar von urlifri,

bkanu, genau so ist es! Aber als küchenjunge muß man eben noch ein wenig lernen.

Kommentar von Kuechenjunge,

Klar will ich lernen. Daher würde mich mal interessieren, aus welchem Material eurer Meinung nach Kochtopf-Böden bei Induktionstöpfen sind!

Das sind - wenn ich jetzt nix neues lerne - meistens Aluminium und Kupfer-Böden, die ferromagnetisch gemacht wurden.

Natürlich gibt es noch Gusseisen und Stahl wie z. B. Silit, die nicht magnetisch gemacht werden müssen. Leider werden die beiden Materialien aber viel zu selten verwendet, da die meisten Edelstahl Töpfe kaufen.

Bin wirklich gespannt auf eure Antwort!

Kommentar von urlifri,

Edelstahl.

Kommentar von Kuechenjunge,

Wann hast Du das letzte mal deinen Kochtopf angeschaut und wer behauptet, dass Edelstahl ein erträglicher Wärmeleiter ist?

Kupfer leitet Wärme über 20 mal und Aluminium 10 mal schneller als Edelstahl. Aus optischen Gründen sind Kochtopf-Böden meistens mit Edelstahl gekapselt, deswegen sieht vielleicht so aus, aber ein reiner Edelstahl Topf wäre auf dem Herd eine Katastrophe.

Ganz nebenbei: Seit wann ist Edelstahl magnetisch? Halt doch mal einen Magneten an die Seite eines Edelstahl Topfes!

Antwort von marilda,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du bist schon aufgeklärt... Nehme ein Magneten und schaue welcher deine Topfen ein geeichneten Boden haben ...

Kommentar von enibas2010,

Ich nehme mal an,du bist ein Sachse!"lol"

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten