Frage von TilliFCB, 37

Frage zu elternunabhängigem Bafög (7500€ Grenze)?

Mein Bafög wurde bewilligt weil ich unter 7500€ auf dem Konto hatte. Wenn ich jetzt während des Bewilligungszeitraums die Grenze überschreite, wird es dann gestrichen?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 23

Hi,

nein. Vermögen ist nur relevant am Tag der Antragsstellung (Erstantrag und auch Folgeanträge).

Antwort
von cireball, 22

Wenn dein Guthaben/ Vermögen sich erhöht (z.B. auch Besitz von Auto) muss du das angeben. ;-)

Die Konten können sie eh einsehen. Das merken sie dann von allein ...

Kommentar von KleeneFreche ,

Das möchte ich sehen, das das Bafög Amt Recht darauf hat, deine laufenden Konten einzusehen O.o

Kommentar von cireball ,

Die haben Amtsvollmacht. Wenn mich nicht alles täuscht, dürfen die mit Banken kommunizieren....  Finanzamt auf jeden Fall.

Kommentar von TilliFCB ,

Die können jederzeit die Beträge meiner Konten einsehen? bist du dir da sicher?

Kommentar von cireball ,

Bei Verdachtsfällen oder Kontrollen dürfen die sich Einsicht holen.

Die Ämter dürfen gesetzlich Amtshilfe untereinander anfordern.

Kommentar von Fortuna1234 ,

Nein, dürfen sie nicht. Nur bei Verdacht (zb wenn beim automatischen Datenabgleich eindeutig ein Betrugsvorwurf herauskommt) können sie schauen, ob du Geld illegalerweise "versteckst")

Wichtig ist hier das Gesetz und das ist eindeutig:


Maßgeblich für die Ermittlung des vorhandenen Vermögens und seines Wertes ist der Zeitpunkt der Antragstellung

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vermoegen.php

Wer hier also denkt, glaubt, schätzt.... ist bei Sachen die faktisch mit Gesetzen geklärt sind absolut falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten