Frage zu einem Wohnort in Gelsenkirchen ückendorf . Ist es dort wirklich so schlimm wie manch einer sagt da ich eine Wohnung suche mit meinem kleinen Sohn ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wir wohnen in Bochum-Wattenscheid an der Grenze zu Ückendorf. Daher: Auf deine Frage ein klares Nein. Es gibt meines Wissens nach eine einzige Straße in Ückendorf, die man meiden sollte (Bochumer Straße) - viele heruntergewirtschaftete Häuser, teilweise "merkwürdige" Bewohner". Aber: So eine Art von Straße findest du im Ruhrgebiet in fast jeder Stadt.

Ansonsten ist Ückendorf durchaus hübsch, hat beispielsweise sehr schöne unter Denkmalschutz stehende Bauten aus der Bergbauzeit. Außerdem mit dem Kreativquartier Ückendorf auch eine kulturelle Bereicherung. Ferner investiert die Stadt Gelsenkirchen auch dort - vor kurzem wurde beispielsweise das neue Justizzentrum Gelsenkirchen (ein sehr großes Justizgebäude mit mehreren Gerichten und Abteilungen) in Ückendorf eröffnet. Außerdem ist der Wissenschaftspark dort.

Wir werden Ende des Jahres selbst von Bochum-Wattenscheid nach Gelsenkirchen-Ückendorf ziehen. Ein Bauträger errichtet dort eine große Reihenhaussiedlung. In der Nähe ist auch das Soccer World, eine super Indoor Sports Location.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerperlii
28.09.2016, 08:58

Super danke das hilft mir sehr da mein Partner er sagte man sollte ückendorf meiden und ich mal ein Bericht gesehen habe das da auch die kiminalität sehr hoch ist und da selten die Polizei auftaucht da sie nicht gehen die ankommen aber ich denke das gibt es in jeder Stadt komme ja selbst aus Stuttgart und da heißt es auch man sollt nicht nach West ziehen da ist es übel dabei ist es nicht so und es gibt denke ich überall die Straßen die man meiden sollt auch bei uns

0