Frage von Streitaxt, 29

Frage zu einem Stellenangebot. Abwärts bewerben komplett sinnlos?

Hi, ich habe hier ein Stellenangebot, das im Prinzip zu 100 % das wiederspiegelt, was ich kann und wo ich in Zukunft meine Fähigkeiten gerne ausbauen würde. Jedoch bin ich Akademiker und im Stellenangebot wird eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich xy verlangt.

Da ist eine Bewerbung komplett sinnlos, oder? Weil sie mich wahrscheinlich zu überqualifiziert und teuer finden, oder?

Antwort
von turnmami, 8

Wenn du es nicht versuchst, dann wirst du den Job auch nicht bekommen.

Versuche einfach dein Glück und bewirb dich. 

Antwort
von CodeExtreme, 15

Hallo, ich finde du hast sehr schön beschrieben wie gut es zu dir passt.
An deiner Stelle würde ich mich einfach mal bewerben, und wenn du eingeladen wirst anführen, was du für einen Mehrwert für das Unternehmen hast.
Letztendlich werden Sie gerne jemanden nehmen der überdurchschnittlich qualifiziert ist und auf hohem Niveau arbeitet. Die Frage ist nur ob sie bereit sind den Mehrwert zu zahlen. Daher ist eine gute Argumentation nötig, außer es geht dir nicht ums Geld.

Aber viel Erfolg! :)

Kommentar von Streitaxt ,

Naja... also ich bin nicht auf das typische Einstiegsgehalt für Akademiker aus meiner Branche aus, würde mich auch mit einigen Tausend weniger im Jahr zufrieden geben, was allerdings immernoch über dem Gehalt eines Ausgebildeten liegen dürfte. Hmm na gut, dann versuche ich es mal. Hauptsächlich geht es mir wirklich nur um die Berufserfahrung in genau diesem Gebiet.

Kommentar von CodeExtreme ,

Sie können in diesem Fall ja garnicht verlieren, nur gewinnen.
Die Antwort liegt praktisch auf der Hand.

Es hilft grundsätzlich, wenn man auch während einer dauerhaften Festanstellung einfach ab und an eine Bewerbung schreibt. Um seinen Marktwert zu testen und vielleicht auch Glück zu haben und etwas zu bekommen was man sich nie erträumt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community