Frage von Nuggelbaby123, 31

Frage zu einem eigenen Buchblog?

Hallihallo, ich hätte mal ein paar Fragen an euch, falls ihr euch mit dem Thema auskennt. Ich lese sehr gerne und habe schon länger überlegt, ob ich nicht meinen eigenen Buchblog schreibe :) (ich weiß, es klingt so, als ob ich mir gedacht hätte "Komm, da schreiben wir doch spontan einen Blog über Bücher.", aber nein, ich habe mir ernsthafte Gedanken gemacht und es war schon immer ein Traum von mir, eine richtige Bloggerin zu werden ;) )

  1. Ich bin erst 12, geht es auch in meinem Alter?
  2. Wie sieht es mit dem Impressum aus? Ich hatte gerade einen Artikel gelesen, das man verklagt werden kann, wenn man keines hat. E-mail-Adresse ist ja in Ordnung, aber Telefonnummer? 😥
  3. Und die Rechte? Wie in der oberen Frage, habe ich gelesen, man könne wegen all dem verklagt werden.

Vielen Dank an alle, die meine dummen Fragen beantworten können ♥

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blackshiine, 14

Hey! Bin auch Buchblogger und kenn mich da ein bisschen aus.

Wie es sich mit deinem Alter verhält, weiß ich nicht. Allerdings ist ein Impressum mit Name, Adresse und Kontaktmöglichkeit Pflicht, wenn du nicht ausschließlich privat bloggst (und das tust du nicht, wenn du deine Meinung über Bücher verbreitest, weil du da gewissermaßen Werbung für die Bücher machst).

Was die Abbildung von Covern angeht: Die meisten Verlage gestatten es ohne wenn und aber. Allerdings wollen manche noch eine extra Quellenangabe oder einen Hinweis zum Verlag. Ich hab es mir mittlerweile zur Gewohnheit gemacht, alle Verlage anzuschreiben, von denen ich Bücher rezensieren will, und sie zu fragen, ob und zu welchen Bedingungen ich Cover, Klappentexte und Zitate nutzen darf.

Ansonsten: Niemals einfach so Bilder aus dem Internet nehmen. Coverfotos am besten von der Verlagswebseite nehmen oder die Bücher selbst abfotografieren, wenn das vom Verlag erlaubt ist.

Von Abmahnungen wegen unvollständigem Impressum hab ich (bisher!) noch nichts gehört, aber es gibt immer mal wieder Abmahnwellen wegen Bildern, die einfach irgendwo aus dem Netz geklaut und weiterverwendet wurden. Das trifft mitunter dann auch kleine Blogs und kann sauteuer werden.

Wenn du noch Fragen hast, meld dich ruhig :)

Lg, blackshine

Kommentar von blackshiine ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Tini12, 13

Also ich hab da jetzt nicht so großartig viel Ahnung von, aber ich habe noch nie gehört, dass man dafür verklagt werden kann. Ich hab auch schon eine Zeit lang gebloggt und das eigentlich so ziemlich ohne mich vorher zu informieren. So lange du kein großer Blogger bist, interessiert sich glaube ich niemand für den rechtlichen Kram.

Du musst halt alles, was nicht dir gehört kennzeichnen und darfst nicht alles einfach so in deinem Blog posten (also zum Beispiel keine Bilder, die andere gemacht haben) auch nicht, wenn du die Quelle angibst.

Kommentar von Nuggelbaby123 ,

Okay, danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community