Frage von Rythym20, 24

Frage zu der Bahn.... hoffentlich könnt ihr mir Rat geben?

Folgendes:

Als die Juden kurz nach Kriegsbeginn 1939 massenhaft deportiert wurden, gehörte da ja der Zug zum wichtigsten Transportmittel, um die Juden in die KZ's zu bringen.

Gehörten die Züge der damaligen DEUTSCHEN REICHSBAHN?

Wenn ja, welche Rolle hatte die Deutsche Reichsbahn damals inne nach Kriegsbeginn(war ihre einzige Aufgabe dann NUR durchgehend Juden zu deportieren?)?

Und war ihre Rolle dabei wichtig?

Danke

Antwort
von MrHilfestellung, 24

Ja war die deutsche Reichsbahn. 

Die haben aber auch Soldaten und Material an die Front gebracht

Wichtig waren sie natürlich, ohne die Deutsche Reichsbahn wäre der Völkermord an den Juden logistisch nicht möglich gewesen.

Antwort
von claushilbig, 3

Außer dem "Kriegsdienst" hat die Reichsbahn natürlich weiterhin den "zivilen" Personen- und Güterverkehr betrieben - in den ersten Kriegsjahren war ja Deutschland selber kein Kriegsgebiet und das Leben lief dort relativ normal weiter, die Menschen sind weiterhin gereist, und die Industrie musste weiterhin mit Rohstoffen versorgt und deren Produkte abtransportiert werden. (Ob man die Versorgung von Rüstungsbetreiben mit Rohstoffen nun als militärischen oder als zivilen Betrieb zählt, kann man sich streiten.)

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der Zivilbetreib etwas eingeschränkt werden musste, um Kapazitäten (Fahrer, Loks, Wagen) für den militärischen Betrieb frei zu machen.

In den letzten Kriegsjahren war dann ein ziviler Betrieb aber wohl nur noch eingeschränkt möglich, weil die Gleisanalgen vielfach zerstört waren, entweder durch Bomben der Alliierten, oder weil die deutschen Truppen sie auf dem Rückzug selber gesprengt hatten, um dem Feind keine Nachschubwege zu überlassen.

Antwort
von Giovanni47, 7

Das Personal, die Loks und die Güterwagen stellte die Deutsche Reichsbahn und die Züge fuhren "fahrplanmässig" in die Vernichtungslager. Die damalige DRB trägt eine grosse Mitschuld an den schlimmen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Natürlich hatte die Reichsbahn noch andere Aufgaben als "nur" Juden zu transportieren. Der Aufmarsch zu den Fronten erfolgte fast ausschliesslich auf der Schiene und mit dem Vormarsch Richtung Osten wurde das Netz immer grösser. Zusätzlich musste es von der russischen Breitspur auf Normalspur umgenagelt werden. Damit war die Bahn schlicht überfordert.

Antwort
von ES1956, 17

https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten