Frage zu der Ausbildung der Flüchtlinge?

... komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Als Busfahrer ausgebildet zu sein, kann sich in Syrien möglicherweise als sinnvoll herausstellen. In Deutschland hat der Beruf wahrscheinlich keine Zukunft, da die Industrieländer an der Schwelle zu autonomen Verkehrsmitteln stehen. Vermutlich werden sie nur ausgebildet, da die Fahrlehrer sonst zu wenig zu tun hätten.

Aber auf die Frage zurückzukommen: Ich habe gehört, dass viele der Flüchtlinge ausgebildete Tänzer sind. Ihre Darbietungen konnte man zum beispiel am letzten Sylverster-Fest in Köln bestaunen, aber auch an diversen Festivals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nimooo
01.10.2016, 17:02

Wir sind nicht Flüchtlinge wir sind Gast 

0

Hallo!

Damit gibt es zweierlei (eigentlich dreierlei) Probleme: Entweder sind diese Abschlüsse, Studien & Berufsausbildungen nicht nachweisbar oder werden sie in Deutschland schlicht nicht anerkannt.

Ich kenne den Sozialpädagogen einer Unterkunft recht gut & der teilte mir im persönlichen Gespräch mit, dass die meisten Flüchtlinge zwar nur zu gerne behaupten, sie seien Arzt oder Lehrer, Ingenieur oder Ähnliches gewesen, aber es an Nachweisen fehlt. Wenn doch tatsächlich mal etwas vorliegt, dann wird das in der Regel nicht anerkannt. Ein deutsches Studium verläuft ganz anders als eines in bspw. Syrien. 

Dann greift da noch als drittes Element die Sprachbarriere: Gerade muslimische Asylsuchende sind oft sehr stolz & dahingehend kaum dazu bereit sich zu integrieren oder Deutsch zu lernen. Resultat: Sprachkurse werden abgelehnt/Möglichkeiten nicht genutzt Männer verbieten aufgeschlossenen Frauen die Teilnahme an Sprachkursen... und so weiter. Hat mir ein pensionierter Lehrer bestätigt, der jahrelang Sprachkurse für Asylbewerber gab aber aufhörte, weil die Leute lieber im Bett blieben & er es mit inzwischen 76 Jahren nicht mehr einsah, kilometerweit an die Unterkunft zu fahren und vor einem leeren Gemeinschaftsraum zu stehen.

Und gerade bei Ärzten ist es unabdingbar, dass sie die deutsche Sprache gut beherrschen. Bei Ingenieuren oder ähnlichen "Laborjobs", wo man sich meist in Fachsprache unterhält & keine großen Kunden- oder gar Patientenkontakte hat, mag das weniger ausschlaggebend sein.. aber bei einem Arzt muss auch das Menschliche stimmen. Dazu gehört, dass man mit ihm reden kann.

Der (z.B.) syrische Arzt, der die Sprache begeistert erlernt und das im Rekordtempo, der nach einem Praktikum im Krankenhaus einsteigt & feierlich von der Presse und dem Landrat begleitet wird, ist die ganz große Ausnahme.

Meine Meinung: Die meisten Flüchtlinge sind weder Ärzte noch Ingenieure oder Lehrer. So ist es auch gang und gebe, dass völlig frei erfundene Namen, Geburtsdaten, Herkunftsländer und Ähnliches angegeben werden. Auch das haben mir der Sozialpädagoge und der alte Lehrer bestätigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die meisten Flüchtlinge werden keine Berufsausbildung haben die in Deutschland akzeptiert wird. Das behauptet aber auch niemand, vielleicht hat man das vor ein paar Jahren noch. Zusätzlich dürfen Flüchtlinge die ersten Monate zumindest auch nicht arbeiten

Was du und viele andere nicht verstanden haben, beim aufnehmen von Flüchtlingen geht es nicht darum einen Vorteil davon zu haben, man tut es weil man die moralische Verpflichtung hat dies zu tun, denn sonst würden nur noch mehr Menschen sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konzato1
09.09.2016, 13:43

Da ist was Wahres dran. Aber "uns" werden ja die Flüchtlinge als zukünftige Rentenretter mit überragender Ausbildung verkauft. Schau dir mal an, was der Herr Zetsche (Mercedes) von sich gegeben hat. (Nur leider hat er keinen Einzigen dieser hochgebildeten Flüchtlinge eingestellt).

0

Es kommt ganz drauf an Woher sie kommen. Kommen sie aus Syrien oder Libyen ist mit einer guten Schulbildung oftmals zu rechnen. Beide Staaten taten viel für diese. Kommen sie hingegen aus Afghanistan oder Marokko usw., dann ist meist mit einer recht geringen Schulbildung zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte das, was in den Medien erzählt wird, immer mit der nötigen Distanz würdigen, insbesondere wenn die mediale Aufbereitung einer nachträglichen Begründung einer aus verschiedenen Gründen platzierten Politikänderung gleichkommt.

Von syrischen Astronauten habe ich bislang nichts mitbekommen. Von syrischen Ärzten war zwar die Rede. Dass aber nicht 1 bis 2 Millionen Neurochirurgen (und Astronauten) sich im Schlauchboot auf die Flucht machen, dürfte jedoch jedem klar sein, zumal auch Marokkaner mit am Start sind, die aus anderen Motiven sich dem Flüchtlingsstrom angeschlossen haben.

Dennoch: Deutsche Medien sollten nicht ohne kritische Würdigung inhaliert werden, da die deutsche Medienlandschaft eine sehr starke Anbindung an Politik und Wirtschaft hat. Gesichert neutral in den Medien dürfte nur die Börsenkursdarstellung im Wirtschaftsteil sein, vieles andere ist bisweilen nur noch subjektiver Kommentar mit entmündigender Vorwürdigung, welche bisweilen Fakten sortieren, filtern und mit einem voreingenommenen und subjektiv-wertenden Kommentarwulst bis zur Unkenntlichkeit wiedergeben können. Nicht alles in den deutschen Medien ist objektiv-neutral ohne Wertung des Kommentierenden, dann muss man in einem ersten Schritt die subjektiven Einschätzungen des Artikelautors wegnehmen, um zum Faktum zu gelangen.

Bei einer neutraleren Berichterstattung, die auch für die Demokratie unausweichlich ist, wäre es auch nicht zu solchen Missverständnissen bzgl. Versprechungen gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
09.09.2016, 13:33

Es würde schon reichen, wenn diejenigen, die hier ihren Hass rausposaunen, mal was anderes als BILD lesen würden.

Aber sie lassen sich ja durch dumme Schlagzeilen und durch Hassbotschaften der AfD manipulieren und blöken deren rechtsextreme Hassparolen nach.

3
Kommentar von Halbkornbrot
09.09.2016, 13:37

Ich weiss nicht was du liest, aber es wird seit Jahren nicht mehr behauptet das nur Fachkräfte ins Land kämen.

Was spielt das denn überhaupt für eine Rolle, mit gibt kein Asyl dem persönlichen Vorteil wegen, sondern aus humanitären Gründen.

1
Kommentar von adenosi
10.09.2016, 00:30

Die deutschen Medien sind vollständig unglaubwürdig geworden, ich meine nicht dass jedes Wort gelogen ist aber das ist ein riesiger vernetzter Haufen.

Ard, Zdf und alle die Rundfunkgebühren bekommen bashen AFD weil diese die Rundfunkgebühren abschaffen wollen und dann können die Sender Chefs nicht mehr mit ihren Privatjets fliegen.

Als 2013 in Syrien der Giftgasanschlag verübt wurde und die Situation noch nicht geklärt war wer Täter war. 

Die Medien in Deutschland haben 24/7 davon berichtet, der böse Assad hat Chemiewaffen eingesetzt und Zivilisten damit getötet, noch bevor irgendwas bewiesen war, NONSTOP bilder von verletzten Kindern und den Opfern.

Die Rebellen wurden ins gute Licht gerückt weil sie gegen Assad kämpften.

Später stellte sich raus die Bilder waren gar nicht aus Syrien sondern Jahre alt und woanders her. Das war meiner Meinung nach schon kriminell, soviel zur Glaubhaftigkeit deutscher Medien.

Obama hat Assad aufgefordert jegliches chemiewaffenfähige Material zu entschärfen weil er ihn sonst zerbombt, was Assad dann auch gemacht hat und was ihn wahrscheinlich Milliarden Dollar gekostet hat.

US Geheimdienste haben jedoch herausgefunden dass der Angriff von Al-Qaida Terroristen (den Rebellen) unter falscher Flagge verübt wurde.

1

Jetzt erinnere ich nicht, welcher deutsche Weltkonzern gerne gleich zu Anfang welche einstellen wollte. Wären auch qualifiziert gewesen. 

Dann kommt das große ABER

Die Landesarbeitsämter bestimmen eigenständig und nicht nachvollziehbar, welche Ausbildung bzw. welches Studium hier anerkannt wird und welches nicht. 

Danach geben sie dann eine Arbeitserlaubnis nach ihrem Gutdünken. 

Ich erinnere da einen Fall, über den dradio berichtete. Zugetragen hat er sich wohl Ende der 1980-iger Jahre. In NRW. 

Ein mittelständischer Betrieb suchte einen Ingenieur mit Auslandserfahrung. Es bewarb sich ein anerkannter Asylant mit Arbeitserlaubnis. 

Worauf Beide nicht geachtet hatten: Die Arbeitserlaubnis beinhaltete nicht die Anerkennung seiner internationalen Erfolge. Die es tatsächlich gab. 

Der AG meldete also seinen neuen AN ganz normal an. Und bekam einen Anruf von der ARGE, damals noch nur Arbeitsamt genannt. Das Subjekt erklärte dem AG, würde er seine Anmeldung nicht zurückziehen, dürfe er mit reichlich negativen Konsequenzen für sich und seinen Betrieb rechnen. 

Der AG sprach im Deutschlandfunk. Ebenso wie der AN. Vor wenigen Jahren. Der deutsche AG regte sich immer noch massiv auf. Er berichtete, dass er dank der Entscheidung irgendwelcher hirnfreier Subjekte nachweisbar geschäftliche Verluste erlitten hat. Und weniger Arbeitsplätze bietet als ihm mit der Einstellung möglich gewesen wäre. 

Der AN hat dann angefangen Taxi zu fahren. Das wurde ihm erlaubt. Er durfte sich sogar selbständig machen. Als Taxifahrer. 

An dieser Praxis hat sich bis heute Nichts, absolut rein gar Nichts geändert. 

Gut. Der Ingenieur hätte umziehen und es in einem anderen Bundesland versuchen können. Aber würdest Du bei so viel Hirnfreiheit und tatsächlicher und offensichtlicher Wirtschaftschädigung und damit verbunden Volksschädigung machen?

Das Beispiel zeigt Dir ,wo sie sind. 

Im dradio hörte ich dann in einer Sendung, dass besonders gut Qualifizierte von den Behörden aufgefordert werden, doch Steuergelder anzunehmen und zurück in ihre Heimat zu gehen. Unsere Steuergelder. Und wollen sie nicht, dann werden ihnen Streichungen und andere Schikanen versprochen. 

Ich habe diese Verfassungsfeinde in Berlin und an anderen Stellen nicht gewählt. Das sei noch angemerkt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist erstaunlich:

Seit Jahren beklagen Deutsche Unternehmen, dass kaum mehr Schulabgänger Ausbildungen machen wollen. Als letztes Jahr dann der Zustrom von Flüchtlingen recht groß war, hat sich wohl irgendwer hinreißen lassen zu sagen: "Vielleicht hilft das ja sogar ein bisschen bei unserem demographischem Problem"

Daraus haben dann rechte Hetzer den Satz gemacht: "Es kommen ausschließlich Astronauten (?!) und Neurochirurgen". Das ist clever, denn dieser Satz ist ziemilch leicht zu widerlegen.

Fakt ist: Eine Flucht ist unglaublich teuer, die Schleuser lassen sich ihr Geschäft gut bezahlen. (Woran übrigens auch eine ziemlich sinn- und moralfreie europäische Politik mitverantworlich ist). Die Wahrscheinlichkeit also, dass es vor allem die Wohlhabenderen sind, die sich diese Flucht überhaupt erst leisten können, ist relativ groß. Gleichzeitig sind die wohlhabenderen auch in Bürgerkriegsländer gefährdeter als die armen Schlucker, denn bei denen lohnt sich ein Überfall ja nicht.

Das heißt nicht, dass NUR wohlhabende kommen, und das heißt auch nicht, dass NUR Gebildete kommen. Es sind Analphabeten dabei, es sind Idioten dabei, es sind Frauenfeinde dabei, es sind Islamisten dabei, und ich kann mich nicht erinnern, dass das irgendwer (ernstzunehmendes) bestritten hat.

Merkels berühmter Satz lautete: "Wir schaffen das", und nicht "Das wird alles überhaupt kein Problem".

Es gibt tausende Ehrenamtliche, die ihr bestes Geben, damit die Fehler der Vergangenheit nicht erneut gemacht werden und nicht neue Parallelgesellschaften entstehen. Leider wird die Arbeit von Leuten wie Dir torpediert und ins Lächerliche gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
09.09.2016, 18:51

"Es gibt tausende Ehrenamtliche, die ihr bestes Geben, "

und das sehe ich als Problem;

ein Großteil der Arbeit und Verantwortung wird an freiwillige Helfer abgegeben und wenn da viele nicht mehr wollen bricht das alles zusammen.

Das hätte man meiner Meinung nach nicht so ausgliedern dürfen;  natürlich sind solcher Helfer wichtig aber man kann doch nicht einen Großteil der Funktionalität nur darauf begründen, das halte ich persönlich für einen großen Fehler.

"und nicht neue Parallelgesellschaften entstehen. "

genau das ist z.b. eine Verantwortlichkeit die man kaum freiwilligen Helfern machen kann; meiner Meinung nach kommt da von staatlicher Seite diesbezüglich zu wenig.

Hätte man da besser und schneller reagiert wären manche Probleme die man heute hat gar nicht erst enstanden.

1
Kommentar von adenosi
09.09.2016, 23:37

Ne das mit dem Akademikern wurde schon von den Medien behauptet, unter den Syrern sind wahrscheinlich auch welche, aber unter den restlichen 80% die keine Syrer sind eben nicht.

0

Was willst du mit Astronauten? Die sind nun wirklich für gar nichts sinnvolles zu gebrauchen? Zum Glück sind keine dabei....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
09.09.2016, 18:58

"Die sind nun wirklich für gar nichts sinnvolles zu gebrauchen?"

sagt wer?

Astronauten sind Naturwissenschaftler, die Experimente durchführen die nicht nur ein besseres Bild auf Gesetzmäßigkeiten geben, sondern auch zu praktischen Möglichkeiten führen können.

0

Mir hat mal eine Frau erzählt, dass arabische Medizinstudenten ein Praktikum in einer Klinik absolviert hätten und sich unheimlich schwer getan haben, eine Frau zu untersuchen. Was wollen wir mit solchen  Ärzten? Ein Arzt darf kein Problem mit dem menschlichen Körper haben, genau so wenig wie eine Pflegekraft. Das ist aber denen so anerzogen und deshalb nur bedingt einsetzbar. Hinzu kommt, dass einer der Studenten eine Frau beleidigt hat, weil er sie fragte, ob es sein kann, dass sie Probleme mit dem Unterleib hat, weil es allgemein bekannt sei, dass deutsche Frauen ständig ihre Sex-Partner wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas711
09.09.2016, 14:02

Mir hat auch mal eine Frau erzählt, dass ihr ein Nazi erzählt hat, dass er mal im Internet gelesen hat, dass ein Blinder mal gesehen hat, dass Flüchtlinge Kinder fressen!!!11! Kann man sich so etwas vorstellen???? Danke Merkel.

Im Ernst: Im letzten Jahr wurden 500 syrische Ärzte in Deutschland zugelassen. Den deutschen Behörden traue ich schon zu, dass dieses dann fähige Mediziner sind, die auch in Deutschland nach einer kurzen Eingewöhnungsphase voll einsetzbar sind.

5

Es sind schon einige gut ausgebildete Leute unter der Flüchtlingen (vor allem unter den Syrischen): Das Problem ist aber die Anerkennung Ihrer Bildungsabschlüsse. Ich kenne ein Flüchtlingspaar aus Syrien. Beide haben in Syrien als Ärzte gearbeitet. Da ihre Zulassung als Arzt nicht anerkannt wird, fährt er jetzt Lkw und sie jobbt im Supermarkt und räumt Regale ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jurgensnuppy
09.09.2016, 15:11

Jetzt aber mal Hand aufs Herz, wolltest Du, dass Dich oder eines Deiner Lieben, ein Arzt behandelt oder operiert dessen Qualität der Ausbildung er nicht nachweisen kann oder sie erst gar nicht besitzt? 

Wenn in Deutschland ein Arzt praktiziert, sollte er schon in der Lage sein, den hier geforderten Anspruch zu besitzen, um nur mal ein Beispiel zu nennen.  

1

Es sind eine ganze Reihe Akademiker unter den Asylsuchenden. Aber wie das nun mal bei uns so ist: um eine Hochschulasusbildung anerkannt zu bekommen, hat unser Amtsschimmel mannigfaltige Hürden aufgebaut.

Das gilt nicht nur für die Leute aus Syrien. Bei uns arbeiten beispielsweise auch in Rußland ausgebildete Mediziner als Krankenträger, Lehrer als Taxifahrer usw.usw.

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, wenn ich behaupte, daß Universitäten in Syrien oder Rußland oder sonstwo nicht schlechter sind als unsere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mitmirnichtmehr
09.09.2016, 13:31

natürlich und erst die universitäten im kongo, da werden internationale koryphäen herangezogen

bill gates hatte zb im kongo studiert

da braucht man keine beweise, da reicht gesunder menscheverstand

wenn du meinst, dass es woanders auch so prima ist, lass dir doch in syrien die augen lasern?

oder im irak einen herzschrittmacher einbauen?

na, wie wäre das?

2

Dafür das die meisten Analphabeten sind, traust Du denen doch etwas zuviel zu. Würdest Du so einen an Dir rumschnippeln lassen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
09.09.2016, 13:16

Selbst wenn sie keine Analphabeten sind: Sie haben eine ganz andere Schrift als wir!!!! Insofern ist es egal, ob sie gebildet sind oder nicht. Diesen Aspekt hat Frau Dr. Merkel leider übersehen.

2
Kommentar von Jonas711
09.09.2016, 13:51

Im letzen Jahr wurden bereits fast 500 Syrer in Deutschland als Ärzte zugelassen. Weitere warten auf ihre Zulassung.

Natürlich würde ich diese an mir rumschnippeln lassen.

2

ich fass das mal für dich zusammen: mehr als die hälfte der flüchtlinge sind wirtschaftsflüchtlinge und du kannst mir glauben dass unter diesen mit glück eine hand voll ärtzte sind. die syrer stehen da minimal besser da, obwohl sie laut mehreren artikeln und der oecd schulisch 5 jahre hinter gleichaltrigen deutschen stehen und so selbst wenn sie die sprache könnten, nur schwer eine arbeit finden werden können in der zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flüchtlinge sind hier, weil sie aus ihrem Land geflohen sind. Wenn man Flüchtlinge aufnimmt, dann sollte das unabhängig von der Ausbildung geschehen und sobald sich die Situation in ihrem Heimatland beruhigt hat müssen sie zurück. Da spielt es keine Rolle, ob er mal Busfahrer oder Astronaut war. Außerdem mangelt es in Deutschland weniger an hochgebildeten Fachkräften, sondern in "einfachen" Berufen, z.B. in der Pflege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
09.09.2016, 13:19

Du wirst doch nicht glauben, dass eine muslimische Frau in der Pflege arbeiten darf. Ich hab in der Pflege gearbeitet. Im Unterricht saß eine vollverschleierte Muslima, die sich weigerte, Männer zu waschen. Sie sagte auch, zu einer bestimmten Uhrzeit werde sie beten, egal ob es nun Arbeitszeit ist oder nicht. Sie wird auch dann nicht von ihrem Gebet absehen, wenn jemand dringend ihre Hilfe braucht. Sie sagte auch, sie werde Mund-zu-Mund-Beamtung verweigern, selbst dann, wenn jemand stirbt. Sie würde lieber den Tod eines Menschens in Kauf nehmen, als gegen die Gebote Allahs verstoßen. So was kann man in der Pflege nicht gebrauchen!

3
Kommentar von ThommyGunn
09.09.2016, 13:25

Dann sollte man den Leuten aber auch nicht erzählen, dass in Gestalt der Flüchtlinge ein neues Wirtschaftswunder kommt.

4

Denke dass die Qualifizierten in ein anderes Land gehen, die brauchen Merkels Hilfe nicht. Zu uns kommen dann viele die nicht mal zur Schule gegangen sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Astronat, Chirurg usw. zu werden, braucht man erst Abitur und zwar ein hervorragendes.

Danach ist ein Studium mit mehreren Semestern zwingend Voraussetzung.

Die Fachkräfte die uns versprochen wurden gibt es ncht.

Somit bleibt die Rentenkasse immer noch leer, da die meisten Flüchtlinge für den Mindestlohn arbeiten müssen. Der Rest bezieht Hartz IV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neurochirurgen und Astronauten...

Zuerst einmal: Wenn du nicht so verblendet wärst und einen Blick ins Gesetz werfen würdest, dann würdest du sehen, dass Arbeiten für einen Großteil der Flüchtenden verboten ist.

Außerdem geht es hier um anerkannte Abschlüsse/Ausbildungen.
Ein Großteil der Abschlüsse aus dem Nahen/Mittleren Osten und Nordafrika wird hier nicht von den Behörden und Unternehmen anerkannt.

Aber Hauptsache erstmal die bösen Flüchtlinge schreien. Wir importieren keine Arbeitskräfte sondern helfen Menschen in Not.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Astronauten und Neurochirugen unter den Flüchtlingen sind momentan damit beschäftigt, gutefrage-Usern, die rassistische und rechtspopulistische Hetzbeiträge schreiben, Nachhilfeunterricht zu erteilen. Besonders in Rechtschreibung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand hat Astronauten oder Neurochirugen versprochen.

Ärzte, Architekten, Juristen sind entweder noch nicht anerkannt und dürfen noch gar nicht arbeiten, oder ihre Ausbildung wird nicht anerkannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adenosi
10.09.2016, 00:35

Alter ich warte jetzt seit der ersten Sekunde der Flüchtlingskrise auf die Marstronauten die mir versprochen wurden. Wo sind meine afghanischen Marstronauten??!

1
Kommentar von LetzterRitter
10.09.2016, 12:26

Deine Antwort suggeriert einen überhaupt signifikanten Anteil solcher Leute unter den "Flüchtlingen".
Das ist absolut lächerlich!

0

2/3 der Flüchtlinge sind Analphabeten und sind daher kaum für ''Höhere'' Aufgaben klassifiziert und viele (NICHT ALLE) wollen überhaupt nicht arbeiten weil viele (NICHT ALLE) denken dass sie alles bekommen ohne zu arbeiten also wird es eh sehr schwer die in den Arbeitsmarkt zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LetzterRitter
10.09.2016, 12:29

Diese Wahrheit ist Nazi und könnte Teile der Bevölkerung verunsichern. Bitte ändere deinen Kommentar umgehend.

0
Kommentar von silas17
10.09.2016, 14:06

Was meinst du mit diese Wahrheit ist nazi? Das ist ein von Studien belegter Fakt

0