Frage zu Bytecode?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

C# ist eine (offensichtlich gute) Imitation der Java Programmiersprache der Firma SUN Microsystems (gehört nun Oracle). Man kann gut von einer Verbesserung sprechen.

Dass C#-Bytecode (CLR) ausschließlich auf Windows Rechnern läuft war ursprünglich eine marketingstechnische Kundenbindung der Firma Microsoft (kennt man schon von M$-Office und Konsorten): Mach Deine Kunden abhängig, danach fressen sie Dir aus der Hand. Sie bezahlen sogar noch für schlechte Software, denn sie kennen ja nichts anderes (C# ist zwar nicht schlecht, was man von MS-Word (verglichen mit z. B. LaTeX) aber definitiv nicht behaupten darf).

Daher sind die beiden Bytecodes (C#/M$-CLR und Java-Bytecode) also absichtlich verschieden. Ob es im Microsoft-Developer-Studio eine Möglichkeit gibt, C# als java-Bytecode abzuspeichern weiß ich als ausschließlicher Linux-Benutzer leider nicht.

Und wegen "nicht schlagen": Ich Denke, Du hast eine sehr spannende Frage auf den Tisch gebracht: Darf eine so große Firma wie Mircosoft die unwissende Computeranwenderschaft so arglistig hinters Licht führen? Bei uns im Sekretariat (Büro) sind die Sekretärinnen sogar der Meinung es gäbe neben Windows gar kein Betriebssystem für Computer und neben M$-Word existiert sowieso nichts, um vernünftig Texte zu bearbeiten. Und einige Programmierer bei uns haben sogar das Gefühl C# laufe auf allen PCs, denn Windows sei ja auf jedem PC vorinstalliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paranormal43
10.03.2016, 16:45

Danke für deine Antwort.

0
Kommentar von gerlochi
10.03.2016, 17:06

Ja Linu ist schon was feines ^^. aber mann kann ja (leider) Windows und C# anwendungen emulieren :/. ob das gut ist, ist meiner meinung nach zu bezweifeln. besonders wenn root den emulator startet und sich herausstellt, das die exe ein virus war.

0