Frage von xXxulTIMatexXx,

Frage zu Beleidigungen bei Diskussionen

Hallo liebe GF-User,
Wie viele andere GF-User nehme auch ich die Möglichkeit wahr, auf gutefrage.net mit anderen Leuten (über die Kommentar-Funktion) über einige Fragen und Antworten zu diskutieren.
Dabei kommt es jedoch auch gelegentlich vor, dass einige Leute keine Argumente mehr haben, und deshalb sehr beleidigend werden.
Nun würde ich gerne wissen, wie ihr in so einem Fall vorgehen würdet.
Wichtig ist außerdem, dass ich die "Zurück beleidigen"-Möglichkeit schon mal von Anfang an ausschließe.
.
Würdet ihr die Antwort beanstanden, damit sie einfach gelöscht wird?
Dabei würde natürlich nicht mehr erkennbar sein, dass der "Diskussionspartner" schon auf Beleidigungen zurückgreifen musste.
Dafür würde er jedoch möglicherweise vom Support mit einer 24 Stunden-Sperre bestraft werden.

Oder würdet ihr die Antwort kommentieren, um den Diskussionspartner auf sein Fehlverhalten hinzuweisen?
Dabei muss man natürlich beachten, dass die wenigsten Leute dies einsehen und stattdessen weiterbeleidigen.
Oder würdet ihr derartige Kommentare einfach unkommentiert stehen lassen?
Der Diskussionspartner würde so ziemlich dumm da stehen, weil er sich selbst zum Gespött gemacht hätte.
.
Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für eure Antworten! :o)

Ein Hinweis zur Frage Support

Liebe/r xXxulTIMatexXx,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Entsprechend soll die Startseite den Ratgeberthemen vorbehalten bleiben. Alle Fragen und Diskussionen zur Plattform gehören bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/forum. Bitte beachte diesbezüglich unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy, deine Beiträge werden sonst herausgenommen.

Herzliche Grüße,

Klara vom gutefrage.net-Support

Antwort von osmond,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi, kommt drauf an. Provozieren lasse ich mich nicht, stehe über der Sache. Ich versuche, humorvoll zu antworten. Hilft sowas nicht, no Comment. Ich will und kann mich (gesundheitlich) nicht (ohne 1/2 Flasche Willi) auf jedes Niveau herablassen. Wenn die Köter kläffen: Fenster schließen. Beanstandet habe ich bislang noch nicht, behalte mir diese Möglichkeit aber als Mittel der Wahl vor. Gruß Osmond

Antwort von emmster110,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
beanstanden

Wenn mich einer beleidigt beanstande ich das Kommentarlos.

Diskussionen gehören nicht auf die Ratgeberseite deshalb lass ich mich hier nicht auf Diskussionen ein und kommentiere nicht weiter.

Antwort von Systemfehler84,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
kommentieren

@Support: DIESE Frage stellt keine Diskussionsfrage da, sondern fragt nach Rat für eine Situation, in der man diskutiert!

Ich würde es kommentieren und schreiben, dass es lächerlich ist, wenn man keine Argumente mehr hat, dass man dann auf flapsige Beleidigungen zurückgreift, anstatt einzusehen, im Unrecht zu sein. Und dass man nicht mehr weiter diskutieren möchte, wenn sich nun auf solch ein Niveau begeben wird!

Das nützt am meisten! Beanstanden bringt nur eine Löschung, was dem Diskussionspartner(bzw. -gegner)womöglich ganz recht kommt, da sein unrechtes Gelaber dann weg ist und er keinen Grund/Zwang mehr hat, weiterhin seine Fehlansicht vertreten zu müssen.

Und unkommentiert lassen kommt ihm auch recht, weil er dann nämlich denkt, dir seien die Argumente ausgegangen!

C'est le système.

Antwort von Gleipnir,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
kommentieren

Das kommt auf den Fall an, denn normaler Weise bin ich nicht der "Beanstandungs-" Typ. Deshalb ziehe ich es meistens vor, dem Beleidiger bloß zu stellen und ihm seine Dummheit zu zeigen, auf diese Weise nehme ich es mit Humor und mache ihn lächerlich. Beanstanden tue ich wirklich nur bei notorisch wirklich sinnfreien Beiträgen, bei wirklich krassen Beleidigungen, bei Wiederholungen (Doppelposting) oder als Trotzreaktion gegen Zensierer ;)

Gruß

Antwort von VirtualSelf,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Werden andere beleidigt, bepöbelt oder angetrollt, beanstande ich; werde ich beleidgt, prügel ich höflich aber bestimmt zurück ^^
Beleidigungen, die auf den ersten Blick nicht so aussehen, sind etwas Feines ...

Kommentar von gelisse,

Doppelmoral nennt man das dann.

Kommentar von VirtualSelf,

Nö ... spieltheoretisch entspricht das einer tit-for-tat-Strategie (Auge um Auge) ... ^^
Kooperatives Verhalten wird belohnt, unkooperatives bestraft - entweder durch beanstanden oder durch draufhauen.
Ist im Grunde eine ganz einfache Moral.

Kommentar von andisazi,

Stiff upper lip - und immer schön lächeln... Genauso sehe ich es auch: höflichst die Zähne zeigen. Beanstanden nur, wenn andere vorgeführt werden oder der Kommentar den Boden des intellektuellen Fasses durchschlagen hat und immer noch beschleunigt...

Antwort von quopiam,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
beanstanden

Wenns ganz arg wird, beanstanden. In leichteren Fällen entsprechend kommentieren und sich gewisse Dinge verbitten, alle anderen ignorieren. Ich gucke übrigens auch nicht immer nach, ob jemand meine Antworten kommentiert hat. ;-) Gruß, q.

Antwort von jospe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
kommentieren

entsprechend kommentieren

Antwort von andreaskreuze82,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
beanstanden

Beanstanden, hat auch den Vorteil, dass die Antwort dann verschwindet. Wenn sie weiter dasteht, sieht es sonst so aus, als wäre das völllig ok, dass man auf GF andere beleidigt.

Antwort von Nikadya,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
beanstanden

Ich habe hier im Forum irgendwo den Rat gelesen, solchen Kommentare keine Beachtung zu schenken und beanstanden, kommentarlos. Ich finde das die beste Vorgehensweise. So mache ich es auch. :) Shalom Nikadya

Antwort von coeleste,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
unkommentiert lassen

keine lust auf eventuell fruchtlose diskussionen

Antwort von gelisse,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
beanstanden

Beanstanden, obwohl das auch nicht immer etwas bringt bei diesem Support hier. grundsätzlich sind hier aber serhr viele Leiute unterwegs, die 99% von dem was sie hier schreiben, der Person im echten Leben nie so ins gesicht sagen würden. Von daher kann einem die Meinung von irgendwem auch latte sein.

Antwort von messias23,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
kommentieren

man kann ja auch niveau voll zurück beleidigen

Kommentar von Hamster,

@messias23

Damit du dir ein Bild machen kannst worum es geht: Frage für CDU Politiker um ihn aus der Fassung zu bringen?

Kommentar von xXxulTIMatexXx,

Die Frage war auf keinen bestimmten Fall bezogen, sondern nur auf derartige Situationen.
Trotzdem danke für den Einwurf :)

Kommentar von Hamster,

Mein Kommentar war auf die lebhafte Diskussion bezogen, die auf messias23 Rücken (bzw. Antwort) weitergeführt wurde. (Für alle Mitleser: Mittlerweile wurde dieser Diskussionsverlauf gelöscht) Wenn er seine E-Mails liest, will er schließlich wissen was los ist.

Antwort von SweetCAT,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
beanstanden
Antwort von Zzambrola,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
beanstanden

beanstanden

Antwort von RobbingHood,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
kommentieren

schlagfertig kommentiern. Ausserdem würde er, liesest du seine Beleidigung unkommentiert, sich in seinem Ego bestätigt fühlen.

Antwort von FeldKobold,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
kommentieren

Aber nicht zu ausführlich.

Antwort von VivaAMD,
kommentieren
Antwort von poulenc87,
beanstanden

Eine email mit Sreenshot an den Support mit der Aufforderung, das Mitglied für 24 h zu sperren und die Antwort zu löschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community