Frage von Faithisshit, 54

Frage zu BaFöG etc.?

Hallo, Ich bin 17 (bald 18) und muss von Zuhause ausziehen (Schwere Psychische Krankehit) Ich mache eine Schulische berufsausbildung und bekomme bald BAFöG und wenn ich ausziehe noch Kindergeld. Meine Fragen lauten:

1: Kann ich noch andere Zuschüsse beantragen wenn das Geld nicht ausreicht ? Wie gesagt ich ziehe nicht aus wegen einem "Streit" und ein Gericht würde mir das zu 100% bestätigen

2: Wenn ich in eine WG ziehe würde das dann Einfluss auf BAFöG und eventuelle andere Zuschüsse haben ?

mfg

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 17

Hi,

1. Nein, mehr steht dir nicht zu. 465€ Bafög (Maximalsatz) und 188€ Kindergeld sind schon zusammen mehr als dir an Unterhalt zusteht. Deswegen gibt es da auch keine weiteren Zuschüsse, da alles mit Bafög schon abgedeckt ist. Ich habe aber selbst mit weniger als Schüler alleine gelebt und das passt.

2. Es würde eben nur der Mietzuschuss dazukommen. Die sind aber in den oben genannten 465€ schon drin.

Generell: Du darfst zusätzlich noch 4880€ in 12 Monaten Bewilligungszeitraum dazuverdienen. Wenn du dir also noch einen Job suchst und durchschnittlich 400€ verdienst, dann kommt da auf keinen Fall ein finanzieller Engpass.

Antwort
von Kirschkerze, 54

zu 1: Deine Eltern müssen dir noch Unterhalt zahlen. Andere Zuschüsse fallen weg da du schon Bafög beziehst

zu 2; nein

Kommentar von Faithisshit ,

Was ist wenn meine Eltern nicht fähig sind Unterhalt zu zahlen ?

Kommentar von baindl ,

wenn meine Eltern nicht fähig sind Unterhalt zu zahlen

Dafür bekommst ist ja das Bafög.

Mehr gibts nicht.

Antwort
von DerHans, 14

BAFÖG bekommst du ja nur während einer Ausbildung bzw. Studium

Dem steht aber deine schwere psychische Erkrankung entgegen.

Wenn du dir Regelstudienzeit nicht einhältst, wird dir BAFÖG gestrichen.

Ein Studium ist ein Vollzeitjob, den man nicht so nebenbei machen kann.

Kommentar von Faithisshit ,

Ich bin nicht psychisch krank meine Mutter ist krank :D

Antwort
von Carlystern, 40

Bafög je nachdem was deine Eltern verdienen, Kindergeld und du kannst nebenher bis zu einem gewissen betrag arbeiten gehen wenn es nicht reicht. Am günstigsten wäre für dich am Anfang eine WG.

Antwort
von aisch, 37

BAföG und Kindergeld reihen normalerweise aus, außer der Einkommen deiner Eltern liegt über den Freibetrag, dann wird BAföG niedriger bis gar nicht bezahlt. Hier BAföG-Rechner: https://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/

Kommentar von aisch ,

Wenn du in eine WG ziehst wird dein BAföG höher (Wohngeldzuschuss). Der Rechner ist ohne Gewehr ;).

Kommentar von Faithisshit ,

Wie ? Wenn ich in eine WG ziehe krieg ich noch mehr Geld ? Kannst du mir das erklären ?

Kommentar von aisch ,

Wenn du in eine WG ziehst bist du auf dich anleine gestellt. Die WG darf natürlich nicht vor der Haustür deiner Eltern sein, das solltest du beachten.

§13 Abs. 2 Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG

Die Bedarfe nach Absatz 1 erhöhen sich für die Unterkunft, wenn der Auszubildende

1. bei seinen Eltern wohnt, um monatlich 49 Euro,

2. nicht bei seinen Eltern wohnt, um monatlich 224 Euro.

Kommentar von Faithisshit ,

Also bekomme ich den Bafögsatz das ich nicht Zuhause wohne (also 465€) Kindergeld (190 €) und noch diese 49€ dazu ?

Kommentar von aisch ,

Ne muss du noch §13 Abs. 1 Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG  1. oder 2. dazu rechnen, kommt drauf an welche Schule du machst.

(1) Als monatlicher Bedarf gelten für Auszubildende in

1.Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, Abendgymnasien und Kollegs 348 Euro,

2.Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen 373 Euro.

Kommentar von aisch ,

Nehmen wir an, es ist eine höhere Fachschule 373€ +224€=597€

Kindergeld müssen aber deine Eltern dir Zahlen. Den du bist nicht berechtigt das Geld vom Amt zu erhalten.

Kommentar von Faithisshit ,

Es ist ein Berufskolleg (also schulische ausbildung 2 Jahre) Zählt das dann trotzdem ?

Kommentar von aisch ,

Laut der Seite http://magazin.sofatutor.com/eltern/2014/03/17/nutzliche-hilfsmittel-schuler-baf... bekommst du dein BAföG.

Zitat:

Schülerinnen und Schüler hingegen, die ein Berufskolleg, eine Akademie, eine Berufsaufbauschule oder eine höhere Fachschule (Fachhochschule) besuchen, werden ohne weitere Voraussetzungen finanziell unterstützt.

Kommentar von Faithisshit ,

Ich weiß das ich das bekomme aber der normale satz ist 465€ (wenn ich nicht zuhause wohne) und du hast irgendwas von extra geld gesagt wenn ich in einer wg lebe :D Ich bin verwirrt

Kommentar von aisch ,

Wo hast du die 465 Euro her (Normalsatz)?

Kommentar von Faithisshit ,

Ja von der Tabelle: https://www.xn--bafg-7qa.de/de/welche-bedarfssaetze-sieht-das-bafoeg-vor--375.ph...

Der 2te Punkt (Nicht bei eltern wohnend)

Kommentar von aisch ,

Ich bin von Studium ausgegangen, sorry. Also wenn du zu Hause wohnen bleibst bekommst du 216€ und wenn du ausziehst 465€, aber unter der Bedingung, dass die Schule zu weit vom Elternhaus entfernt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community