Frage zu Angebot und Nachfrage- Verständnis gefragt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist beides von beidem abhängig.

Wir gehen von folgendem Szenario aus:

Ein Händler will Autos verkaufen. Er stellt die Autos für 50.000€ auf den Markt. Da er damit viel Gewinn machen würde, produziert er so viele Autos, dass ein hohes Angebot besteht. Doch den Kunden ist der Preis zu teuer, die Nachfrage ist dementsprechend gering.

Da der Händler viele Autos im Überschuss hat, verkauft er sie für 20.000€, kann sich dann aber nicht mehr so viele leisten. Die Kunden mögen den Preis, kaufen sich das Auto und der Händler hat keine mehr auf dem Markt. Da er aber viel Gewinn machen möchte, produziert er diesmal mehr Autos und verkauft sie für 40.000€. Das ist den Kunden wieder zu teuer usw.

Das geht immer weiter bis der Gleichgewichtspreis G (vielleicht 35.000€) entsteht und der Händler genau alle Autos verkauft kriegt und den maximalen Gewinn macht.

Man könnte den Preis genauso gut auf der x-Achse haben, allerdings würde das keinen unterschied machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?