Frage von Automatik1, 26

Frage wegen Steuer zu "Häusliches Arbeitszimmer"?

Ab 1.1 bin ich ausschliesslich von Zuhause tätig und werde ein häusliches Arbeitszimmer im Keller haben. Den Raum werde ich etwas umbauen, damit er freundlicher wird, als er heute ist. Heute ist es ein nicht genutztes Gästezimmer. Frage: Ist es schlau Ausgaben bereits im November Dezember dafür zu tätigen oder sollte ich besser wegen der steuerlichen Absetzbarkeit von Möbel, Lampen, Stuhl etc. bis zum 1.1 warten? Anders herum kann ich Beläge die das alte Jahr betreffen aber dem Umbau zugeordnet sind im neuen Jahr verwenden? Wichtig zu bemerken wäre, dass ich bis jetzt kein Arbeitszimmer hatte und ins Büro fahre. Herzlichen Dank für ein paar Tips.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Infomercial, 18

Grundsätzlich kannst du die Kosten ansetzen. Wenn möglich, würde ich mit weiteren Ausgaben bis zum neuen Jahr warten. Da biste auf der sicheren Seite.

Allerdings: Du solltest abklären, ob du das AZ überhaupt anerkannt bekommst.

https://www.steuertipps.de/lexikon/a/arbeitszimmer

https://www.smartsteuer.de/portal/tipp/arbeitszimmer-absetzbare-kosten/466.html

Einfach die ganze Zeit von zu hause aus arbeiten, begründet noch lange nicht den Anspruch auf abzugsfähige Aufwendungen für ein häusliches AZ. Dir darf tatsächlich keine anderer Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Wenn bspw. die Büroräume bei deinem Arbeitgeber (sofern du Angestellter bist) einen Arbeitsplatz theoretisch ermöglichen würden, kann es schnell mit der Abzugsfähigkeit vorbei sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community