Frage wegen einem Polizei Einsatz(Unfall)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Polizisten haben kein Geld für ihren Einsatz bekommen. Da hat der, der den Unfall verschuldet hat, eine Geldstrafe bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo aa595,

die Zahlungsaufforderung der Polizei kann zwei Gründe haben.

Erstens kann es sich bei dem Betrag um ein Verwarnungsgeld handeln, denn der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht folgenden Bußgeldbescheid für den Auffahrenden vor:


Tatbestandsnummer: 104106

Tatvorwurf: Sie fuhren infolge zu geringen Abstands auf das abbremsende Fahrzeug auf. Es kam zum Unfall.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 4 Abs. 1, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 12.3 BKat; § 19 OWiG

Verwarnungsgeld: 35,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein


Verwarnungsgelder (bis zu 55,- Euro) können ohne Ausstellung eines Bußgeldbescheides in Bar vor Ort erhoben werden.

Zweitens kann es auch sein, dass es sich um eine Anfahrtspauschale gehandelt hat, die die Polizei in einigen Bundesländern für die Aufnahme von Bagatellschäden nimmt.

Ich persönlich halte es für ein Unding, dass es diese Pauschale für die Anfahrt gibt, denn welcher Laie ist schon im Falle eines Unfalles  im nervösen Zustand schon in der Lage zu unterscheiden, ob nur eine Bagatelle vorliegt oder ob ein größerer Schaden vorliegt. Vor allem ist vielen Beteiligten nicht bekannt, wie man selber einen Unfall ohne Polizei aufnimmt.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aa595
09.12.2015, 15:45

Hallo TheGrow,

Danke für deine 1A Antwort. Sehr hilfreich.

0

der Verursacher zahlt meist 35€ mehr nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung