Frage von BWorld50, 82

Frage über mein Studium , kann man/sollte man Semester "wiederholen"?

Guten Tag, ich bin Studienanfänger und ich merke gerade das mein Studium etwas mehr aufwand bzw Zeit benötigt als ich zur verfügung habe. Ich bin im erstem Semester und habe mich erst sehr spät an das Studium gewöhnt. Jetzt ist die Frage : Sollte ich in mehreren Fächern durchfallen, kann ich dann einfach das 1. Semester wiederholen? Damit meine ich , dass ich zwar ins 2. Semester versetzt werde aber dort keine Vorlesungen besuche sondern nur die in dem 1. Semester besuche. Ich hoffe ihr versteht was ich meine =)

MFG

Antwort
von pbheu, 67

wenn du merkst, dass du zu lange brauchst, mach nicht alle module des semesters.

es ist besser, wenn du weniger module erfolgreich abgeschlossen hast, als alle module angefangen und nicht zuende gebracht hast, weil überall ein bischen fehlt.

im 2 semester laufen zumeist die vorlesungen nicht, die du im ersten versäumt hast, die laufen erst wieder, wenn du im dritten bist (in manchen studiengängen wird im sommer- und wintersemester immatrikuliert, dann könnte es gehen, ist aber selten).

mach dir also einen plan, und berücksichtige dabei auch, welche fächer aufeinander aufbauen.

Kommentar von BWorld50 ,

Danke!

Also Physik,Elektrotechnik und Mathe sind schon ziemlich große Fächer! Ich habe insgesamt 7 Fächer und von diesen Fächern will ich in diesem Jahr eigentlich 5 Stück schreibe. Jetzt merke ich aber das Mathe auch recht unübersichtlich ist vorallem die Probeklausuren könnte ich niemals bestehen.. Obwohl ich den Stoff sogar verstehe ! Deswegen muss ich jetzt auch noch Mathe verschieben. Also würde ich in diesem Jahr Elektrotechnik Physik und Mathe nicht schreiben..

Ist das normal? Das Problem ist auch das ich gerade mal 18 Jahre alt bin. Ich bin quasi auf mich selbst gestellt. Die meisten sind schon 23 Jahre alt und wollen mit mir nicht viel zutun haben ..

Mfg

Kommentar von Immenhof ,

3 Klausuren verschieben, dass ist ein wenig viel. Und man müsste es auch nicht, wenn man von Anfang an ordentlich gearbeitet hätte... Dein Problem ist, dass du sofort nach der Schule angefangen hast zu studieren und absolut nicht selbstständig bist...

Antwort
von CarosPferd, 82

Du wiederholst nicht das ganze semester, sondern die einzelnen Module.

Du kannst zB nur ein paar Prüfungen schreiben und ein paar andere schieben. Dann schreibst du diese später wieder mit den neuen Erstsemestern

Kommentar von BWorld50 ,

Okay,

was passiert aber wenn man in allen Fächern durchfallen sollte ?..

Ich habe echt sehr wenig Erfahrung ..

Kommentar von BWorld50 ,

Das Problem ist , dass ich im Verhältnis viel zu jung bin.. die meisten Studenten sind 23 ich bin gerade mal 18 Jahre alt =D . Deswegen brauche ich etwas länger um den kompletten Stoff einzuteilen und zu verstehen. Ich leide eher unter Zeitdruck. Die älteren haben mehr Erfahrung als ich , da sie auch schon Semester Erfahrung haben oder ne Ausbildung hinter sich haben.

Kommentar von Kassiopeia000 ,

Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Ich war auch erst 18 als ich angefangen hab und hatte absolut keine Probleme mit dem Stoff oder der Zeiteinteilung. Das ist wohl eher dein persönliches Problem, als eine Sache des Alters.

Kommentar von CarosPferd ,

Da stimme ich zu, bei uns gibt es 17 jährige grade von der Schule, wie auch 30 jährige die jahrelang in einem Job gearbeitet haben der nichts mit dem Studium zu tun hat. Beide werden ihre Probleme haben, aber mit deinem Alter hat das jetzt nichts zu tun. Eher vlt mit deiner persönlichen Reife, aber du wusstest ja vorher dass im Studium selbstständiges Arbeiten erforderlich ist, wenn du selbst von dir weißt dass du dazu nicht fähig bist wäre wohl eine Ausbildung zuerst besser. 

Ich denke es ist ein denkbar schlechter Start jetzt erstmal alles zu schieben, setz dich hin und lerne, bereite die Vorlesungen nach, gehe zu den Übungen. Bearbeite alle Übungsaufgaben die du kriegen kannst. Wo ist denn das Problem dich jetzt noch hinzusetzen und zu lernen? Wann sind denn deine Klausuren? Und wieviele schreibst du in welchem Abstand?

Kommentar von BWorld50 ,

Ich schreibe schon in einem Monat die ersten Klausuren...

Kommentar von BWorld50 ,

Ich meinte damit eher , dass ich keine Mitschüler habe die in meinem alter sind. Deswegen lerne ich ALLES alleine =) Ich lasse mich nicht von anderen "Hochziehen" Ich mache immer alles selbst :D

Kommentar von Fortuna1234 ,

Man kann auch mit Menschen in unterschiedlichem Altern lernen. Es ist das Studium, da sind wir offen für alle. Und wenn es der Student mit 50 ist... der wird dir wohl noch das ein oder andere beibringen können. Du kannst also auch mit Leuten lernen, die 19, 20 25 oder 30 sind. Hab ich auch gemacht, da das Alter nie eine Rolle gespielt hat.

Antwort
von Midgarden, 66

Nö - verstehe nicht so ganz, was Du meinst ;-)

Man wird nicht versetzt, sondern ist automatisch ein Semester weíter - im 1. Semester haben viele das Orientungss- und Gewöhnungsproblem

Mußt halt nur drauf achten, daß Du für jedes Semester die nötigen Scheine erwirbst - Du kannst aber auch im 2. einen machen, der für das 1. erforderlich war

Kommentar von BWorld50 ,

Ja aber stell dir mal vor ich würde die meisten Fächer nicht schaffen. Was würde es dann bringen wenn ich die Vorlesungen im 2.Semester mache , wenn ich im 1. Semester soviele Lücken habe? Es lohnt sich ja nicht ins 2.Semester zugehen z.B Physik 2 wenn man Physik 1 nichtmal geschafft hat oder nicht?

Kommentar von MenschMitPlan ,

Ja aber stell dir mal vor ich würde die meisten Fächer nicht schaffen.

Dann würde ich mir überlegen, ob das der richtige Studiengang ist. Wenn du bereits bei den Grundlagen dermaßen überfordert bist, was soll das in den weiteren Semestern werden? Es wird ja nicht einfacher...



Kommentar von BWorld50 ,

Warum sollte ich abbrechen? Man hat doch nicht umsonst 3 Versuche . Ich kann ja alles nachholen. Da gibt es Leute die seid 3 Jahren immernoch nicht mit dem Grundstudium fertig sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community