Frage von NkyyNinetyNine, 14

Frage über Freunde/Richtige Freundschaftsbindung?

Ich finde dazu keine richtige Frage, ich fang dann mal an.. Vorab, ich bin am sich eine relativ schüchterne Person gegenüber anderen, außer man ist unter Freunden. Ich bin aber trotzdem aufgeschlossen und freundlich. Früher, als ih noch in nem Dorf wohnte, bin ich von klein auf mit meinen Freunden aufgewachsen (Kindergartenfreunde). Auch als ich in der 5. auf eine weiterführende Schule gegangen bin, hab ich schnell Freunde gefunden. Mit 13-14 musste ich in ein komplett neues Bundesland ziehen, Schulwechsel war damit natürlich verbunden. Es war anfangs relativ schwer, doch habe auch dort bald Kontakte in der Klasse geknüpft. Nun bin ich hier seit 4 Jahren, habe meine Schulfreunde und alles passt soweit. Doch die Freundschaft fühlt sich anders an als sonst (von schon vom Beginn an, nach den 4 Jahren hat sich daran nur bedingt was geändert). Mit meinen Kindergartenfreunden hab ich mich immer verstanden und oft zusammen was gemacht, ich hab auch nie nachgedacht, was wir reden sollen, sondern ich hab einfach "frei schnauze" geredet und man hat sich wohl gefühlt und sich so verhalten wie man ist vor den freunden. Doch nun ist es anders.. Ich weiß oft nicht was ich mit meinen freunden reden soll, und wenn wir nichts reden, ist es mir unangehnem, wie bei nem Date. Ich fühl mich dabei auch nicht wohl und weiss auch nicht wie ich mich verhalten soll(damit meine ich nicht, dass ich mich verstelle). Wenn man in ner Gruppe ist, ist das nicht schlimm weil man dann nicht zu 2. ist. Und zu 2. Was am Wochenende machen ist auch unangehem für mich (z.b kino). Ich denke auch viel darüber nach. Naja, so ist das bei jedem neuen Kontakt, den ich knüpfe. Auch beis dem Mädchen, was ich zurzeit date, manchmal weiß ich nicht, was ich sagen soll und kann auch nich einfach "Ich" sein! Klar, man versteht sich gut, feiert zusammen, kann auch gut reden, aber man fühlt sich einfach nicht wohl und ich würde gerne wieder so eine Freundschaftsbindung wie früher haben. Habt ihr sowas auch? Gibts Gründe dafür? Ich wollte das aufjedenfall mal gesagt haben, weil es mich schon etwas bedrückt.

Antwort
von Pusteblume8146, 9

Ich denke, dass das relativ oft vorkommt. Bei mir ist es auch so, dass ich mich bei meiner besten Freundin "fallen lassen" kann und voll ich sein kann. Ich alber rum, und mir ist auch nicht schnell etwas peinlich. Das macht einfach das Vertrauen aus, das man über die Jahre aufbaut. Man kennt den anderen besser, weiß, was man an ihm hat.

Und wenn man Jemanden neu kennen lernt, ist es bei mir auch oft so, dieses "Unwohl sein". Habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass das besser wird, wenn man sich öfters sieht und sich besser kennen lernt. Ich glaube aber auch, dass es immer Menschen geben wird, zu denen man sofort so ein 'Vertrauen' hat, einfach ein gutes Gefühl. Und daraus können sich dann auch wirklich tolle Freundschaften entwickeln. Und zu Anderen bleibt einfach diese Distanz bestehen, vielleicht einfach, weil man gerade nicht auf der selben Wellenlänge ist. Das ist aber nicht weiter schlimm.

Kommentar von NkyyNinetyNine ,

Vielen Dank :)

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Gerne ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community