Frage von Miriamawolf, 58

Frage über die Zinsen?

Hallo

Ich habe die Mahnung und den Vollstreckungsbescheid vom Amtsgericht bekommen.

Die 1&1 Firma will Geld von mir. Also, jetzt es ist beim Inkasso behandelt und meine Frage ist über die Zinsen.

Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, 2 Jahre später zuzahlen. Das Inkasso will 1600 €, ist die Zinsen für diesen Betrag 5 % jährlich oder Monatlich ??

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Interesierter, 28

Die angegebenen Zinsen sind die jährlichen Zinsen über dem Basiszinssatz. 

Eine komplette Stundung um 2 Jahre wird der Gläubiger sicher nicht mitmachen. 

Eine Ratenzahlung, die über 2 Jahre läuft und monatlich bedient wird, könnte ich mir vorstellen. 

Wenn schon ein Vollstreckungsbescheid ergangen ist, kannst du mit dem Gerichtsvollzieher rechnen, der von dir Geld will. Bekommt er keines, wirst du wohl die Vermögensauskunft abgeben müssen. Das alles kostet Geld und wird auf deine Schulden oben drauf geschlagen. 

Der Weg zur Schuldnerberatung wäre hier dringend angeraten. 

Kommentar von Miriamawolf ,

Haben Sie eine Idee, was sind der Basiszinssatz ??
Z.B: Ich muss jetzt 1600 € für Inkasso bezahlen, wie wird diesen Betrag nach 2 Jähre ??

Kommentar von kevin1905 ,
Kommentar von Interesierter ,

Das wären aktuell 4,17 %, also in zwei Jahren knapp 150 €. 

Das ist aber nicht der große Batzen. Dazu kommen gegnerische Anwaltskosten, Gerichtskosten, Kosten aus der Vollstreckung etc. Das dürfte die 150 € weit übersteigen. 

Ausserdem wird sich 1&1 sicherlich nicht darauf einlassen, zwei Jahre lang gar nichts zu bekommen. Eine monatliche Rate von rund 100 €, beginnend sofort,wäre wohl eine realistische Größe.

Kommentar von Miriamawolf ,

100 € für was !!!!  So 1600 € wird nach zwei Jähre 4000 € !!!!
Warum sagen Sie das ?? Das ist Quatsch Mann !

Kommentar von Interesierter ,

Die Schulden belaufen sich auf 1.600 €. Dazu kommen rund 150 € für Zinsen und ein noch unbekannter Betrag aus Anwalts-, Verfahrens- und Zwangsvollstreckungskosten. Alles in allem wird der Betrag die Marke von 2.000 übersteigen. 

Das wären bei einer monatlichen Rate von 100 € mindestens 20 Monatsraten. 

Antwort
von sussl84, 36

Zinsen werden meist jährlich angegeben.

Wenn z.B. auf dem Schreiben steht: 5% p.a.

bedeutet dies p.a. "per annum" = für das Jahr und "pro anno" = pro Jahr

also 5% pro Jahr

Antwort
von Ronox, 28

Das sind keine 5 Prozent Zinsen, sondern 5 Prozent Zinsen über dem Basiszinssatz. In Summe sind das aktuell etwa 4,2 Prozent Zinsen jährlich. Auf eine Stundung von 2 Jahren wird sich 1 und 1 sicherlich nicht einlassen.

Antwort
von Repwf, 27

Da werden die sich nicht drauf einlassen?!?

Geh zu einer SCHULDNERBERATUNG! Da wird dir kostenlos geholfen!

Antwort
von kevin1905, 6

Die dritte Frage an einem Tag in der gleichen Sache.

Du kannst auch 100 Fragen stellen, an deine Situation ändert es nichts. Es besteht ein Titel gegen dich, weil du ihm Mahnverfahren auf dem Baum gepennt hast.

Jetzt geh das Problem aktiv an und biete dem Gläubiger oder dem GV (nicht dem Inkassobüro!) eine Ratenzahlung an!

Antwort
von Geheim0815, 16

du hast dich unkooperativ verhalten bzw. alles ignoriert, sonst wäre es nicht bis zum Inkasso gekommen bzw. du würdest die Antwort auf deine Frage schon kennen. Warum sollte der Gläubiger ausgerechnet jetzt dir entgegen kommen und dann noch so extrem.

Antwort
von Schnoofy, 16

Ach Mädchen, warum wirst Du eigentlich nicht schlau und tust alles um Deine Schulden ins Unermessliche anwachsen zu lassen?.

Zu der jetzt schon offenen Summe kommen Verzugszinsen und Bearbeitungsbebühren. Und so nebenbei hast Du wahrscheinlich weiterhin einen Handyvertrag, der laufend monatliche Kosten verursacht. Willst Du tatsächlich wegen so einem Mist Dein ganzes Leben runinieren?

Die 1&1 Firma will Geld von mir.

Das ist ja nur wirklich keine Überraschung und auch andere Mobilfunkanbieter bieten ihre Leistungen nicht umsonst an.

Ich hoffe wenigstens das hast Du inzwischen begriffen.

Antwort
von frasibam007, 24

ne glaube net....kannst deine Bank fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community