Frage von Kitamaro, 14

Frage über den Einbürgerungsprozess?

Eine Anforderung der Einbürgerung ist : Sie sind nicht wegen einer Straftat verurteilt.

Falls ich im Jahr 2016 wegen Betrug verurteilt. Kann ich mich für die deutsche Staatsangehörigkeit (Bürgerschaft) im Jahr 2022 beantragen ? Also ich meine, im Jahr 2022 mein Führungszeugnis wird sauber sein und nichts wird da stehen. Oder es handelt sich nicht um die Führungszeugnis ?

Antwort
von Karl37, 8

Wer im Antragsformular die Frage nach einer rechtskräftigen Verurteilung verneint, obwohl eine solche vorlag und möglicherweise im Führungszeugnis gelöscht ist, handelt trotzdem rechtswidrig und könnte daher zur Ablehnung führen. Es ist ein Irrtum zu glauben, Strafen würden im Register gelöscht. Nur im Auszug den man Führungszeugnis nennt, erscheint der Eintrag nicht. Er ist aber für berechtigte Stellen immer sichtbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community