Wie tränke ich Amaryllis am besten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach meinen Erfahrungen her, braucht die Amaryllis sehr wenig Wasser, einmal in der Woche ( vil. auch weniger ) reicht völlig aus. Und nie zu viel, besser weniger als viel! Und immer im warmen Raum halten! Das liebt die Blume, meine steht direkt neben dem Heizkörper. ☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zwiebel sollte mehr über als in der Erde eingepflanzt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gattung Amaryllis aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) umfasst zwei unterschiedliche Arten. Beide sind in Winterregen-Gebieten des südlichen Afrikas verbreitet und sind keine Zierpflanzen.

Bei der insbesondere zur Advents- und Weihnachtszeit verkauften "Amaryllis" handelt es sich jedoch um die Gattung Rittersterne (Hippeastrum) der Familie der Amaryllisgewächse, die 80 unterschiedliche Arten und im Verkauf zahlreiche Hybriden umfasst.

Die 80 Arten gedeihen alle in Gebieten mit einer ausgeprägten Trockenzeit in Südamerika.

Man müsste nun also wissen, welche Art und Gattung Sie haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?