Frage von HerrnThadeus, 66

Frage Transformator hilfe?

Hallo Leute. Ich komme bei einer Aufgabe nicht weiter... Welche Sekundärspannung kann entnommen werden, wenn auf der Primärseite 15V ist? Der Trafo besitzt das Übersetzungsverhältnis von ü=30. Was bedeutet das?

MFG HerrnThadeus

Antwort
von PeterKremsner, 51

Das Übertragungsverhältnis ist Ausgangsspannung zu Eingangsspannung also:

ü = Ua/Ue

Das führt bei 15V Eingang zu 450V Ausgang.

Das Übertragungsverhältnis gilt aber nur (näherungsweise) wenn an der Sekundärseite kein Verbraucher angeschlossen ist, also kein Strom entnommen wird.

Kommentar von HerrnThadeus ,

Wie kommt man denn auf 450V Ausgang?

Kommentar von PeterKremsner ,

Naja ü * Ue = Ua

30*15V = 450V

Wobei ich aber momentan nicht sicher bin wie das Übertragungsverhältniss definiert ist, zumindest habe ich in Unterschiedlichen Quellen unterschiedliche Angaben gefunden.

Kommentar von HerrnThadeus ,

Ixh werde meinen Lehrer fragen..Trotzdem vielen Dank für ihrer Antwort. :)

Kommentar von Pflaumenklaus ,

Schreib die dann mal hier rein, würde mich interessieren..denn in meinem "Formelbuch für Elektrotechniker" steht ü=u1/u2

Kommentar von PeterKremsner ,

In den meisten Formeln die ich gefunden habe steht auch u1/u2 nur in dem einen Buch steht u2/u1, vielleicht auch ein Druckfehler ^^

Kommentar von HerrnThadeus ,

Auf meinen Arbeitsblättern steht U1/U2=N1/N2=ü

Antwort
von Pflaumenklaus, 66

ü=U1/U2 also 30=15V/U2

umstellen nach U2 -->

U2= 15V/30

U2= 0,5

Ich kenne zwar die genaue Aufgabe nicht, aber 0,5V machen wenig sinn. Deshalb denke ich, dass man mit 0,3 rechnen muss.
Dann kommt man auf eine Ausgangsspannung von 50V.

Kommentar von PeterKremsner ,

Ist das Übertragungsverhältnis nicht U2/U1, zumindest steht es in einem Buch so was ich vor mir habe.

Kommentar von PeterKremsner ,

Ok hab gerade wo anders nachgesehen da steht auch U1/U2, ich nehm mal an dass das nicht eindeutig definiert ist.

Kommentar von Pflaumenklaus ,

Hey Peter, habe es so aus einem alten Formelbuch von mir entnommen.

Kommentar von PeterKremsner ,

Ok hatte es auch aus einem alten Buch entnommen da Stand es aber anders rum drinnen. Ich glaube die Sache ist nicht so ganz Eindeutig definiert und hängt vermutlich ob davon ab ob man den Transformator als Verbraucher oder als Quelle sieht.

Wenn man von der Sekundärseite reinsieht dann wäre das ü so richtig, weil auf der Primärseite dann Ua*ü Spannung anliegt.

Wenn man das ganze ding aber anders betrachtet also von der Primärseite auf die Sekundärseite, dann wäre dass die Sekundärspannung ü mal so groß ist wie die Primärspannung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community