Frage von bleppblipp, 37

Frage steht unten, könnt ihr mir bitte helfen?

Ich bin 15 und habe seit kurzem erhöte Angst vor Wespen und Bienen. Als ich meinem Vater vor ca. 2 Wochen beim Aufräumen unseres Holzschuppen geholfen habe, ( wir leben auf dem Land und der Schuppen ist zwar überdacht, hat aber nur auf 3 Seiten wände und die 4. Seite ist komplett offen) haben wir wahrscheinlich ein Wespennest zwischen den Holzscheiten gestört und diese haben uns halt angegriffen oder wollten uns halt aus ihrem "Gebiet" verdrängen. Anfangs habe ich mir nichts gedacht, und nur das typische brummen von einer oder Zwei Wespen gehört , was mir keine Angst gemacht hat. Nachdem mich ab er eine Wespe an der Hand gestochen hat, habe ich "Angst" bekommen und bin halt weggerannt ins Haus. auf dem Weg haben mich aber mehrer Wespen verfolgt, und eine oder zwei haben mich auch noch gestochen. Dannach war ich im Haus und wir sind ein paar Stunden nicht mehr zum Schuppen gegangen damit sie sich beruhigen konnten. Seitdem bekomme ich aber immer wenn ich dieses typische Summen( was auch nur zum Beispiel eine Fliege verursachen kann) kleine Angstattacken und möchte wegrennen, was ich meistens unterdrücken kann. Die Angst bleibt aber meistens trotzdem ein bisschen bestehen. Vorher hatte ich keinesfalls Angsterscheinungen wenn ich das Summen gehört habe. Was glaubt ihr was ist passiert und ist das normal und vergeeht bald wieder? Was kann man dagegen tun?

Danke im Voraus

Jonathan

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matahleo, 22

Hallo Jonathan, 

ja, es ist völlig normal, dass du jetzt "Angst" hast. 

Dein Gehirn hat das Brummen mit dem Stich und dem Schmerz verbunden und so abgespeichert. Also wird es jetzt erst einmal Alarm schlagen, wenn es wieder das Brummen hört. 

Ganz normal. Wenn du es schaffst, dich darauf zu konzentrieren, dass nicht jedes kleine Brummen eine Wespenattacke ist, dann wird auch in deinem Gehirn der Alarm abgestellt werden. 

Es kann durchaus noch einige Zeit dauern, aber sag dir immer, wenn du das Brummen hörst, dass du in Sicherheit bist. 

Wirst sehen, nach einiger Zeit erschrickst du nicht gleich wenn es um dich rum brummt und summt.

LG Mata

Kommentar von Matahleo ,

Vielen Dank fürs Sternchen :)

Antwort
von goodnews53, 2

Hallo Jonathan, du hattest einen kleinen "Schock". Er bewirkt den Weglauf-Impuls.

Immer wenn der Impuls kommt, nimm deinen Zeigefinger (li) in die Hand. 

Dann den rechten. Halte jeweils für 9 Atemzüge. Konzentriere die auf das Zählen.

Der Zeigefinger ist der Organ-Funktions-Energie "Niere & Blase" zugeordnet. Zu dieser gehört die Emotion "Angst". Das Halten des Fingers harmonisiert die Emotion Angst.

Ich studiere seit mehr als 22 Jahren Jin Shin Jyutsu und sehr vielen meiner Klienten hat diese einfache Methode geholfen.

Antwort
von Crazycatthereal, 18

Ich glaub das vergeht bald :)

Kommentar von bleppblipp ,

Das will ich doch hoffen !

Kommentar von Crazycatthereal ,

und wenn nicht vlt eine Therapie wo du dich den Wespen langdam annäherst 😂😥

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten